Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Neue Pflichtversicherung?  (Gelesen 3964 mal)
steffen
Administrator
*
Beiträge: 837


« am: Oktober 07, 2012, 11:31 Uhr »

Hallo,

endlich kommt mal ein guter Vorschlag aus Brüssel.
Damit gäbe es eine Chancengleichheit auf dem Strommarkt.

"Er kündigte außerdem an, im Frühjahr einen Vorschlag für die Einführung einer Versicherungspflicht für AKWs vorlegen zu wollen - was angesichts absehbar hoher Police-Kosten zu höheren Strompreisen führen könnte. Es sei nicht seine Aufgabe, "durch Sicherheitsdumping den Kernkraftstrom billig zu machen", sagte Oettinger."

Quelle: http://www.sueddeutsche.d...en-akw-unfaelle-1.1487534

Gruß steffen
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #1 am: November 01, 2012, 15:29 Uhr »

Hallo Leute Wink Wink

@Steffen:
Das funzt nur in Deutschland..
Mit denkenden Völkern funzt das nicht..

Schöne Grüße

  Martin
fritz_haarmann
Pöler
*
Beiträge: 55

Eßt Euer Gemüse!


« Antworten #2 am: Dezember 26, 2012, 23:32 Uhr »

Das funzt nur in Deutschland..
Mit denkenden Völkern funzt das nicht..

Martin, (leider) nicht nur das!

Viele Grüße,
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #3 am: Dezember 27, 2012, 09:17 Uhr »

Moin zusammen,

Steffen, was ist daran gut?
Das Ergebnis wird sein, dass der Strom nochmal überproportional teurer wird. Und was brächte so eine Versicherung im Schadensfall?
Wenn Radioaktivität austritt, kann eine Assecuranz die auch nicht weg machen. Der Schaden bleibt, nur die Kosten sind gestiegen.
Das ist Schwachsinn³ .
Die Energiekonzerne nutzen jede Wetteränderung zum Anheben der Preise, ganz nach dem Vorbild der Mineralölkonzerne.
Das ist das Privileg der Monopolisten.

Viele Grüße

Waldi
auditiusavanti
Pöler
*
Beiträge: 342


« Antworten #4 am: Januar 17, 2013, 14:19 Uhr »

Hallo Waldi,

Zitat
Die Energiekonzerne nutzen jede Wetteränderung zum Anheben der Preise, ganz nach dem Vorbild der Mineralölkonzerne.
Das ist das Privileg der Monopolisten.
und schieben die Strompreisverteuerung auf die erneuerbaren Energien, was von den Politikern gern aufgenommen wird.
Die AKW werden weiter laufen.
Das ist beschlossene Sache von schwarz/gelb. Der Ausstieg von rot/grün ist schon längst ausser Kraft.
Man muss die Verbraucher nur noch gegen die eneuerbaren Energien aufhetzen, dann bekommen die AKW auch ihre Laufzeitenverlängerung, wie geplant.
Fukuschima ist ein wilkommenes Zwischenspiel, die Laufzeitenverlängerung durchzusetzen.

Viele Grüße
Hartmut
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #5 am: Januar 17, 2013, 21:01 Uhr »

Servus Hartmut,

nein, ich denke nicht, dass die AKWs weiterlaufen werden. Zumindest nicht in der Weise, wie bisher. Ich weiß nicht, woher Du Anhaltspunkte hast, dass einer Verlängerung eintritt, aber ich hoffe einfach, dass sie falsch sind.
Die Stromkonzerne haben hervorragende Strategen, die fürstlich dafür bezahlt werden, Shareholders, Aktionären und Managern ein sattes Gehalt zu sichern. Warum sollte man gegen Windmühlen kämpfen (interessantes Wortspiel), wenn man sich diese auch zu nutze machen kann, und das in mehrfacher Hinsicht. Ich werde nicht müde, zu behaupten, dass Adolf seine wahre Freude an den heutigen Propagandamanagern gehabt hätte. Was nutzen ein paar dünn gestreute Berichte über die wahren Hintergründe der Strompreiserhöhungen, wenn gebetsmühlenartig überall wiederholt wird, dass die "Überversorgung" mit regenerativem Strom an allem Schuld ist? Wenn man immer und überall den selben Mist hört, glaubt man ihn am Ende auch. Viel schlimmer noch. Ehrlicher Journalismus, der wirklich aufdeckt gerät wie von selbst ins Lager der Verschwörungstheoretiker. Das alles ist nur menschlich und erklärbar. Die sind nicht blöde. Die sind durchaus in der Lage, schnell zu reagieren und sich anzupassen. Und sie sind sicherlich auch lernfähig. Es geht nur um Profit. Ob der mit Atom generiert wird, oder anders, ist völlig egal.

Frustriert?
Ja, eigentlich schon. Aber nicht darüber, dass es so ist, sondern darüber, dass ich das meine, es erkannt zu haben, es selber weder umsetzen kann, noch für mich in irgendeiner Weise zu nutzen wüsste.

Viele Grüße

Waldi
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS