Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: feinstaub und pöl  (Gelesen 3505 mal)
olio
Pöler
*
Beiträge: 2


« am: März 20, 2016, 11:55 Uhr »

ich kann mir nicht vorstellen dass diese studie stimmt:

Die Ergebnisse der Studien zusammengefasst ergeben folgende Emissionswerte für Pöl (im Vergleich zu herkömmlichen Dieselkraftstoff):
Kohlenwasserstoffe (HC)  – 50%,
Kohlenmonoxid (CO)          – 20%,
Stickoxide (NOx)              +20%,
Feinstaub (PM)                  +25%

quelle:
http://www.umweltbundesam...biokraftstoff1/pflanzenl/

vor allem interessiert mich ob PM wirklich um 25 prozent höher sein kann als bei diesel
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #1 am: März 24, 2016, 21:49 Uhr »

Guten Abend Unbekannter,

ohne das Ding jetzt gelesen zu haben, mache ich irgendwann einmal, wenn ich mehr Muße habe:
Stickoxide können aus 2 Gründen höher sein:
1. wegen deaktivierter AGR, was ja jeder Pöler machen sollte.
2. wegen der späteren Verbrennung, die die Abgastemperaturen steigen lässt.

Erhöhter Feinstaub:
Naja, meiner emittiert eher Eierbricketts  Laughing .
Dennoch denke ich, dass durch die spätere Verbrennung mehr Partikel übrig bleiben, die es nicht mehr geschafft haben, in Energie umgesetzt zu werden.

Viele Grüße

Waldi

PS: Ach so, Anrede und Gruß sind hier gerne gesehen. Macht so eine Unterhaltung wesentlich angenehmer  Wink
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #2 am: Juni 21, 2016, 12:52 Uhr »

Hi,

Abstimmungssache. Genauso wie mit Diesel lasen sich auch mit Pöl die Abgaswerte durch entsprechende Applikation der Motorsteuerungsparameter "einstellen".
Bei der Studie wurde vermutlich Pöl mit Dieselapplikation des Motors verbrannt.

Wir waren vor ein paar Jahren einmal mit einem Pflanzenöltraktor am TFZ Straubing am Prüfstand.
Die Werte in den Bestpunkten (sofern ich die noch auswendig weiß) lagen im Vergleich zum Dieselbetrieb mit Pöl bei:

Feinstaub (PM): -63,5%
Kohlenwasserstoffe (HC): -16,3%
Stickoxide (NOx): -4%
Kohlenmonoxid (CO): weiß ich nimma

Bei den gemittelten Schadstoffwerten hat Pöl dann immer noch besser abgeschnitten, bei allen Abgaskomponenten.

Kraftstoffe waren:

-genormter Prüfdieselkraftstoff (sündteuer)
-Pöl (Raps) nach DIN, neue Ausgabe >2012

Ich weiß nicht ob ich den Abschlussbericht online stellen darf, aber ich erlaube mir die Schlussfolgerung zu zitieren:

Zitat
Schlussfolgerung
Der New Holland T6080 Traktor zeigte bei den Untersuchungen am Traktorenprüfstand
sowohl ein gutes Leistungsverhalten als auch ein gutes Emissionsverhalten im Betrieb mit
Rapsölkraftstoff. Durch die auf Rapsölkraftstoff abgestimmte Anpassung der Software des
Motorsteuergerätes ist es dem Umrüster bei dieser Maschine gelungen die häufig bei
Abgasstufe IIIA Traktoren festgestellte Minderleistung an der Zapfwelle nahezu
auszugleichen. Dabei war keine Verschlechterung des Emissionsverhaltens festzustellen.
Im Gegenteil, bei den Schadstoffkomponenten Kohlenwasserstoffe und Partikel ist eine
deutliche Reduzierung im Betrieb mit Rapsölkraftstoff zu beobachten. Der spezifische
Kraftstoffverbrauch steigt entsprechend des geringeren Energiegehaltes von Rapsöl an.
olio
Pöler
*
Beiträge: 2


« Antworten #3 am: Juni 27, 2016, 09:42 Uhr »

interessant - das scheint je nach dem wie man das testet - sehr ungenau zu sein.

ich frag mich grad wie dann speiseöl 10 L von *x*etro  um zurzeit 9.7 Euro da abschneiden täte - rein vom gefühl eher katastrophal - es raucht halt sehr stark und die leistung ist auch um einiges geringer - wird als speiseöl verkauft  *RO - ich würd das aber nie  zum kochen verwenden..
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #4 am: Juni 27, 2016, 12:00 Uhr »

Nun, ich meine das Ergebnis ist abhängig davon wie optimal der Motor darauf abgestimmt ist, wobei auch hier der Zielkonflikt NOx/PM/Verbrauch gilt.

Wenn du in den Rasenmäher E85 einfüllst und an der Vergasereinstellung nichts änderst, dann läuft der auch noch irgendwie. Aber halt nicht so dass man damit arbeiten kann.
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS