Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Altpöl-Bezug und zu welchen Preisen?  (Gelesen 5522 mal)
fritz_haarmann
Pöler
*
Beiträge: 55

Eßt Euer Gemüse!


« am: Januar 29, 2013, 18:57 Uhr »

Hallo, allerseits!

Ich rede jetzt nicht von Kraftstoff oder sonstigen Wässerchen, sondern von Lebensmittelabfall als solchem.

Wie gesagt, ich bin ja noch in der Experimentierphase, und als Problem stellt sich heraus, an altes Fritieröl zu kommen. Es scheint regelrecht eine Mafia hinter der Brühe her zu sein, egal wo. Wo man nachfragt erhält man als Antwort, daß das schon jemand mache, das wäre schon organisiert. Selbst bei diversen Mc-Donalds-Fillialen. Bei einer wurde mir sogar gesagt, nachdem der Mitarbeiter beim Chef nachgefragt hat, daß das an jemanden geht, der ein Auto damit betreibt...

Vor 10 Jahren hatte Verwandschaft von mir ein Gastronomiebetrieb, die hatten geringe Mengen Altöl und waren froh, sie kostenlos abgeben zu können. Das hat sich heute geändert, daß durchweg von 30 und sogar 35 Cent pro Liter altem Fritieröl die Rede ist, was der Abnehmer zahlen muß.

Sind das Mondpreise oder ist das tatsächlich realistisch?

Ich mußte für das von mir bereits erhaltene Fritieröl auch diese preisliche Hausnummer berappen. Allerdings war das nur eine recht kleine Menge. Erfahrungsgemäß bleiben an brauchbarem PÖL nach der Filtrierung etwa 3/4 bis 4/5 übrig. Ist das noch ok oder bewegt sich das auch noch in Eurem Rahmen?

Zu welchen Preisen bezieht Ihr Euer Alt-PÖL?

Viele Grüße,
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Januar 29, 2013, 21:02 Uhr »

Hallo,

ein Kunde von mir ist Entsorger.
Der bekommt für sein Altpöl 70Cent/Kg von der Fettschmelze.

Jetzt du.

Gruss
Konrad
speeny
Pöler
*
Beiträge: 266

Citroën - Französisch für Fortgeschrittene


« Antworten #2 am: Januar 29, 2013, 23:16 Uhr »

Er fragt nach dem EK- und nicht dem VK-Preis für Altpöl. Hatten wir doch alles schon mal.
Ich beömmel mich gerade beim Wiederlesen. Besonders der umrahmenden Beiträge. Laughing
Stenkelfeld 8.
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: Januar 30, 2013, 09:02 Uhr »

Ach Speeny,

selbst du solltest in der Lage sein ein wenig rechnen zu können.

Wenn er 70Cent/Kg bekommt, kann er gerne bis zu 35Cent/kg bezahlen.
Wenn es eine ergiebige, gute Quelle ist, zahlt er vielleicht 50Cent?
Mac Doof an der Ecke bekommt für ihr gefiltertes Öl 60Cent. Shocked
Sind halt keine Entenbeine, zusätzliches Wasser drinne und es sind 1000Ltr/Monat.

Gruss
Konrad

speeny
Pöler
*
Beiträge: 266

Citroën - Französisch für Fortgeschrittene


« Antworten #4 am: Januar 30, 2013, 09:32 Uhr »

Ich weiß jetzt nicht, was eine Frage nach Preisen, also quasi 'ne einfache Datenerhebung, mit rechnen zu tun hat.

Der fritz fragt nach den Preisen "zu denen Ihr Altpöl bezieht". Ich glaube, die wenigsten hier verticken ihr eingesammeltes Altpöl an die weiterverarbeitende Industrie. Wen interessieren also die 70 Ct, die der Entsorger von eben dieser bekommt?

Du hast jetzt drei Zahlen genannt, 35, 50, 60. Ist doch schon mal was. Die von fritz genannten 30-35 scheinen also nicht so wirklich mondmäßig zu sein. Aber nun mal Altpöl bei die frittierten Fische, wie sieht's bei Dir persönlich aus, was zahlst Du so im Schnitt?
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: Januar 30, 2013, 10:31 Uhr »

Hallo,

ich hab letztens 1,28€/Ltr. bezahlt.

Gruss
Konrad
speeny
Pöler
*
Beiträge: 266

Citroën - Französisch für Fortgeschrittene


« Antworten #6 am: Januar 30, 2013, 10:45 Uhr »

Aha, und warum kaufste's dann nicht für 70 Ct bei Deinem Kunden?  Verwirrt
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: Januar 30, 2013, 11:43 Uhr »

Hallo,

weil ich das dann noch mit 47 Cent/Ltr. versteuern müßte und
dann noch filtern.
Dann nehme ich lieber das versteuerte für 1,28€/Ltr. und
hab keine Arbeit.

A propos was zahlst du denn so für Altes?

Gruss
Konrad
speeny
Pöler
*
Beiträge: 266

Citroën - Französisch für Fortgeschrittene


« Antworten #8 am: Januar 30, 2013, 13:14 Uhr »

Äh, Du bringst irgendwie jedesmal einen neuen preisbeeinflussenden Aspekt ins Spiel. Du solltest vielleicht nochmal fritz' Posting genau lesen, vor diesem Hintergrund ist seine Frage eigentlich unmissverständlich. Er fragt nach unversteuertem Pöl, dass er bei Gastronomiebetrieben einsammelt, um es dann selbst zu filtern und zu verfahren. Und nicht, um es an die Industrie zu verticken. Und er fragt nicht nach bereits gefiltertem, versteuertem Pöl. Seit wann kriegt man sowas bei McDoof?  Verwirrt

Das solltest Du auch bei Deinen Preisangaben berücksichtigen, insofern sind die anfangs kommentarlos genannten 1,28 € erstmal für die Tonne. Unversteuert sind das also 81 Ct, gefiltert wohlgemerkt. Wieder ein Wert mehr für die Datenerhebung.

Ich tanke nur Frisches, da hab ich zuletzt  ca. 1 € für bezahlt. Unversteuert. Und wieder ein Wert mehr (wenn auch nicht für Altpöl). So schwer issas doch gar nich.
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #9 am: Januar 30, 2013, 14:06 Uhr »

Hallo,

du fragtest mich, was ich für mein Pöl bezahle.
Ich schrieb 1,28€. Wo ist das Problem?

Du fragtest, warum ich nicht das 0,70€ Pöl verfahre.
Ich schrieb, weil es mir zuviel Brassel ist. Wo ist das Problem?

Mac Doof filtert, aber sicherlich nicht 1µ.
Ich komm da nicht dran und müßte Punkt 2 wieder machen. Wo ist das Problem?

Hier ging es doch lediglich darum, was draußen so für Altes bezahlt wird.
Das hatte ich beantwortet. Wo ist das Problem?

Also ganz ehrlich Speeny.So wie ich das sehe, hast du ein Problem das zu verstehen. Laughing
Macht aber nix.

Gruss
Konrad


Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS