Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Algenöl  (Gelesen 5049 mal)
JOHEI
Gast
« am: Dezember 13, 2011, 02:11 Uhr »

Hallo Gemeinde!

Ich habe da mal so ein bischen herumgebastelt und so einige Details herausgefunden.



Also ich komme auf 300 Tonnen Algenöl pro Hektar und Jahr. Das entspricht dem 100-fachen dessen, was man auf dem Acker mittels Monsanto-Saatgut so herstellen kann.

Die Destabilisierung der Stromversorgung in DE mittels Elektroautos oder Solarzellen kann man also vergessen.

Und Tank oder Tisch ist auch erledigt! Die Terroristen von der Gegenseite wollten es ja so. Derzeit ist dies über alle guten Kanäle verbreitet worden - denn es ist die reine Wahrheit!

Dieselumbau reizt man nur einmal, danach gib's Saures!

Mad  Mad  Mad  Mad

Auf gehts! Bastelt - es ist ganz einfach!

So einfach, daß Ihr eine Flasche Rum braucht, um das zu verkraften.

WIE BLÖD IST EINER, DER ALTPÖL EINSAMMELT!!!

Gruß vom Ketzer Terrorist Dreckspöler CO2-Senker Vordenker Verschwörerbrandmarker !

Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #1 am: Dezember 14, 2011, 05:56 Uhr »

Mahlzeit..

Schön,das du a bisserl rumgebastelt hast..
Respekt...
Tank oder Tisch war noch nie ein diskussionswürdiges Thema,ausser für unsere "Brückentechnologieträger",auch Politiker genannt..
Destabilisierung der Stromversorgung s.o.....
Zum Thema Altpölsammlung:
Ich halte diese Vorgehensweise für ein legitimes Mittel der wirtschaftlichen Selbstverteidigung...
Ich möchte mich hier nicht über die Schwerstverbrecherkultur der Wirtschaft auslassen,meine Sichtweisen diesbezüglich habe ich bereits hinreichend dargelegt..
Denn eine intensivere Erörterung dieser Thematik würde dieses Forum in kürzester Zeit sprengen.

Wenn du also Algenöl für sagen wir mal 20 Cent anzubieten hast,her damit..

In diesem Sinne

  Martin
JOHEI
Gast
« Antworten #2 am: Dezember 15, 2011, 01:17 Uhr »

Mahlzeit..

Zum Thema Altpölsammlung:
Ich halte diese Vorgehensweise für ein legitimes Mittel der wirtschaftlichen Selbstverteidigung...
Ich möchte mich hier nicht über die Schwerstverbrecherkultur der Wirtschaft auslassen,meine Sichtweisen diesbezüglich habe ich bereits hinreichend dargelegt..



Hallo Martin,

gemäß Artikel 20 ist es legitim!

Das Desaster hat doch schon seinen Lauf genommen. Der Chevrolet Volt ist bei Crashtests in den VSA anscheinend als "äußerst kritisch" eingestuft worden.

http://www.handelsblatt.c...auslieferung/5957806.html

Es ist doch nun klar, daß sich jeder selbst mit Alternativen beschäftigen muß, da es die Konzerne anscheinend technisch nicht drauf haben, zuviel Aspartam und Glutamat.

Sollten jetzt noch explodierende Kraftstoffpreise für DIN EN590 herbeiinszeniert werden (Iran), dann ist es mit dem billigen Altpöl bald vorbei.

Es ist daher angebracht, sich selbst mit Energie versorgen zu können.

Man kann ja nie wissen, was den vom Wahnsinnig getriebenen Logenbrüdern als nächstes einfällt!

Mad  Mad  Mad  Mad
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #3 am: Dezember 15, 2011, 06:28 Uhr »

Moin,moin...

Hm,es ist nur eine Facette der Konstruktionsgeschichte,die feinstgeschliffen etabliert wird,um unter dem Deckmantel konstruktiv grenzwertiger Auslegung sekundärer Baugruppen ein Totalversagen innovativer Technologieträger darzulegen.
Nachdem sich mittlerweile sehr deutlich gezeigt hat,das sich die Speichertechnologie in einer konstruktiven Fortschrittsphase befindet und standfeste Verbrauchsnehmer sich eh nicht negieren lassen,wird eben das komplette Konstruktionsdesign als solches in Frage gestellt...
Für den "handelsüblichen"  Bürger mögen die Versagensplattitüden hinlangen,aber wer genauer hinschaut,wird relativ schnell auf den substantiellen Kern der Realität stossen...

In diesem Sinne

 Martin
SebastianWi
Pöler
*
Beiträge: 8


« Antworten #4 am: Januar 08, 2012, 20:20 Uhr »

Mmm... Um was geht es hier eigentlich?
Fakt is: Algenöl ist ein Pflanzenöl. Bis zu 70% der Alge ist Öl. Bei Ebay kosten 100ml um die 5Euro.
Wann gibts die Brühe billiger? Sollte ja eigentlich bei der Ausbeute möglich sein.
Warum gibts eigentlich überhaupt keine bezahlbaren Alternativen zum Rapsöl? Sojaöl, Hanföl oder das böse Palmöl...
Irgendwas muss man doch noch verbrennen können, was billiger als 1,30Euro ist...

Oder sollen wir wirklich Garagen voll Algenplantagen bauen?

Grüße, Sebastian
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS