Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Wiederaufnahme der Teilnahme  (Gelesen 3651 mal)
JOHEI
Gast
« am: Juni 17, 2011, 23:27 Uhr »

Hallo Forum,

hiermit gebe ich bekannt, daß ich mich neu registiert habe.

Der Nick lautet "JOHEI" und ist ein Rufname, den mir die Mitarbeiter meines ersten Arbeitgebers verpaßt hatten, als Abkürzung für Jochen Heinicke.

Selbst heute nennen mich Bekannte so, also behalte ich diesen klaren Nick bei. Dies bedeutet jedoch auch, daß ich besonnen schreiben werde.

Da ich hier schon einmal registriert war und emotional reagiert hatte, landete ich gleich in der Rundablage. Heute sind wir etwas älter geworden und haben mehr Erwartung auf den Sonnenschein nach dem reinigenden Gewitter.

Bereits im Maschinenbaustudium an der Uni Stuttgart habe ich mich für PÖL interessiert und sah es als große Zukunftschance für den Motorenbau und für die weltweite Versorgung mit Energie für Dieselmotoren.

Erste Versuche mit einem orangefarbenen Gemisch aus Papas Rotweinkeller (oder so ähnlich) und Rapsöl von der Ölmühle in Marbach/Neckar habe ich mit einem 123er 200D/81 auf der Fahrt nach Tarifa (Gibraltar) verfahren, auch die Kontrolle an der Grenze zur Schweiz und der herbe Geruch im Innenraum durch tropfende Kanister konnten mich nicht stoppen.

Dann passierte lange nichts, bis der Irak im Jahre 2003 bombardiert wurde. An diesem Tage beschloß ich, meinen Mondeo 2.0 TDDI (Stand 25.000 km) umrüsten zu lassen, und auch dann, wenn ich infolge Einspritzpumpenschäden am Ende Null auf Null herauskommen würde, sollte es für mich einen Sinn haben. Ich wollte für mich selbst ein neues Kapitel aufschlagen und gegen den Strom schwimmen, als Firmengründer zur Zeit der Einführung des Euro mußte man offensichtlich völlig ahnungslos sein und ein unglaubliches Selbstvertrauen besitzen...

Infolge der Erfahrungen und Anregungen ersetzte ich bestimmte Komponenten in meiner Fremdumrüstung durch hochwertigere oder durch selbst zusammengebastelte Baugruppen.

So fing ich um das Jahr 2004 an, diese auf einer Versandseite anzubieten. Anfangs nur plätschernd, dann immer heftiger wurde im Jahre 2005 der Bedarf an Umbauteilen. Es war ein richtiger Hype! Abholerkunden gaben sich die Klinke in die Hand, es war fast unmöglich, L340-Ventile zu beschaffen, das Material war knapp. Andere Mitbewerber können dies sicher bestätigen.

Das war eine schöne Zeit.

Auch Dieter Wank war einmal bei mir, mit Schlips und Krawatte, Notebook, Umrüstschemata, auf der Suche nach seinem Luftwatz. Ich behalte ihn gerne in guter Erinnerung! Er war politisch aktiv und bestens informiert. Leider wurde er viel zu früh aus dem Leben geholt.

Diese schöne Gründerstimmung und Aufbruchzeit wurde uns im Jahre 2006 gestohlen und zunichte gemacht.

Ich habe den PÖL-Crash selbst schmerzlich miterlebt. An diesem Tage schloß sich der Kreis mit dem Jahre 2003. Es ging nur um die Kontrolle über die Energieressourcen, nichts weiter. Vordergründig schob man Steuern und Normen vor, hintergründig schien eine breitangelegte Agenda abzulaufen.

Es bestätigte sich in der Folge.

Ich habe mehrmals daran gedacht, alles, was geschäftlich mit PÖL zu tun hat, hinzuschmeißen, aber intuitiv spürte ich, daß es nicht vorbei sein kann. So lernte ich immer mehr Überzeugungspöler kennen, die nicht aufsteckten, sondern weitermachten.

Rückschläge mit dem eigenen Fahrzeug gab es, doch erinnerte ich mich stets an meine eigene Agenda, daß selbst dann, wenn ich am Ende durch Reparaturen Null auf Null herauskäme, einen psychiologischen Sieg errungen hätte.

Eine Zeit lang hielt ich mich aus Foren heraus. Aber als Rumpelstilzchen werde ich nicht gehen. Jeden und alles als Fauxculs zu betrachten, ist nicht spannend, aber Naivität und Unwissenheit gibt es dafür auch keine mehr.

Zuviel ist geschehen. Viel zu durchsichtig waren viele alberne Aktionen. Es wird alles auffliegen, ohne jegliches Zutun.

Im vergangenen Jahr wurde ich von Steuerschätzungen fast zerquetscht, seltsam, daß viele Dinge gleichzeitig in diese Richtung liefen. Doch am Ende sind wohl Skrupel dagewesen und mittlerweile kann ich den Betrieb wieder ordentlich führen. Der eine oder andere kennt das sicher, daß man den Briefkasten gleich gar nicht öffnen will.

Die Finanzkrise 2009 hat mächtig zugeschlagen! Aber wir wissen ja, daß es das noch nicht war.

Aus Gründen, die ich nicht preisgebe, gehe ich davon aus, daß die PÖLerei vor einem gigantischen Aufbruch steht, hier im Jahre 2011 schließt sich nun das Dreieck aus 2003, 2006 und 2011.

Natürlich will ich dann dabei sein und so deswegen bin ich hier wieder frisch registriert.

Wohl an, ich bin bereit!

Und so habe ich den langen Weg mit der PÖLerei niemals bereut.

Sol lucet omnibus, die Sonne scheint für Alle!
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #1 am: Juni 17, 2011, 23:36 Uhr »

Hallo Jochen und willkommen zurück,

schön Dich wieder hier zu haben.
Ich freue mich auf spannende Diskussionen rund um den güldenen Saft.

Wenn ich nicht irre, wolltest Du Dich anfang der Biergartensaison melden.
Da war ja noch was offen. Ich nehme an Du sitzt in selbigen und hasts deswegen verpennt.

Gruß
Dominic
JOHEI
Gast
« Antworten #2 am: Juni 17, 2011, 23:52 Uhr »

Bonsoir Mr Schiefner!

Es ist weder etwas offen, noch habe ich etwas "verpennt". Und ob ich in einem Biergarten sitze oder nicht, geht Dich wohl kaum etwas an. Oder muß ich bei den Besatzern nun auch noch dafür eine Genehmigung einholen? Hier in Bayern ist ABZ, nicht FBZ.

Schon gleich gar nicht geht es, mich sofort beim ersten Beitrag öffentlich für irgendwelche privaten/geschäfltichen Aktionen, die Du Dir einbildest, anzuprangern.

Hüte Deine Zunge, sonst schneide ich sie Dir ab.
pietpöl
Pöler
*
Beiträge: 57


« Antworten #3 am: Juni 18, 2011, 00:04 Uhr »

Moinsen Jochen,

ditte nenn´ich doch mal einen gelungenen Wiedereinstieg. Very Happy Very Happy Very Happy

Liebe Grüße

Peter
JOHEI
Gast
« Antworten #4 am: Juni 18, 2011, 00:14 Uhr »

Servus Peter,

danke schön.

Ja, wer hätte das gedacht. Der harte Kern gibt niemals auf. Mir fehlte etwas, ich habe es wieder gefunden.

Leider wollte ich nicht nach Meisenheim kommen, ich zog es vor, mit einer netten Dame das Neckartal von Neckarsulm bis nach Heidelberg abzufahren. Nur die Mündung des Neckars fand ich nicht. Dennoch zweimal über den Rhein gefahren, ein herrlicher Anblick bei Ludwigshafen. Der Dame hat es gefallen und auch der Mondeo hat frohlockt, bei einer solch schönen Landschaft.

Oha!

Du meinst sicher den ersten Teil, der zweite war ja eine leichte Übung.

Tssssssssss...

Unglaubliche Frechheit. Muß man sich sowas gefallen lassen?

Sicher nicht.
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: Juni 18, 2011, 00:50 Uhr »

Hallo Jochen,

ich hoffe, du hast bei der Dame die Tiefe gefunden, die dir in Meisenheim
scheinbar entgangen sein soll. Ich freu mich für dich!!

Grüsse ins Unbekannte
Konrad

P.s. :falls du es doch einmal nach Neukirchen-Vluyn in 2 Wochen zum Pölertreffen schaffst,
würde ich mich echt freuen.
JOHEI
Gast
« Antworten #6 am: Juni 18, 2011, 01:12 Uhr »

Hallo Konradi, Du Schelm!

Es ist alles ganz anders gewesen, als Du das vermuten könntest.

Gegenfrage: was habt Ihr mit dieser Tamara denn angestellt ?

Über Deine freundliche Einladung läßt sich reden, nur muß noch überprüft werden, ob der Oxykat nach 288.000 Kilometern ausgekocht werden muß, denn irgendwas bremst derzeit die 245 Nm.

Wo um Himmels Willen ist für einen Wahlbayer denn Neukirchen an der Vluyn?

In Kärnten kenne ich mich ein wenig aus, doch...

Bitte hilf mir!
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: Juni 18, 2011, 09:13 Uhr »

Hallo Jochen,

nur für dich.
http://maps.google.de/map....217031,0.441513&z=11

Die Tamara hat sich unseren Diesel Daniel einmal etwas genauer angeschaut. Ansonsten war sie ein sehr haariges Mädel.
Das ihr immer die Halterlosen Strümpfe nach unten ruschten lag wohl eher an den dünnen Beinen. Wobei genau genommen die
Strümpfe, bei der Oberweite, so was von schnurz waren. Schubidu . . .

Gruss
Konrad
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #8 am: Juni 18, 2011, 09:26 Uhr »


Es ist weder etwas offen, noch habe ich etwas "verpennt". Und ob ich in einem Biergarten sitze oder nicht, geht Dich wohl kaum etwas an. Oder muß ich bei den Besatzern nun auch noch dafür eine Genehmigung einholen? Hier in Bayern ist ABZ, nicht FBZ.

Schon gleich gar nicht geht es, mich sofort beim ersten Beitrag öffentlich für irgendwelche privaten/geschäfltichen Aktionen, die Du Dir einbildest, anzuprangern.

Hüte Deine Zunge, sonst schneide ich sie Dir ab.
Jochen,

hast Du schlecht geschlafen oder was??
Einmal übersetzt für den Schwaben:

Wir wollet doch amal in Bierrgadn gehn um dort a bisserl zu schwätze
und ein zwei Mass zu dringe. Woischt des nimmer oddr hoscht koi Luscht merr?

verdutzte Grüße
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #9 am: Juni 18, 2011, 09:47 Uhr »

Moin, Jochen!

Da ich Deine "Wiederaufnahme der Teilnahme" nicht unbedingt als "Second-Hand"-Thema ansehe, habe ich es in ein anderes Unterforum verschoben...in der Hoffnung, dass Deine zukünftigen Beiträge hier aus erster Hand sein werden. Wink

Zitat von: JOHEI
Da ich hier schon einmal registriert war und emotional reagiert hatte, landete ich gleich in der Rundablage.
Wenn ich mich recht erinnere, hattest Du Dich zuletzt in der Zeit hier registriert, zu der ich eigentlich Kenntnis von einem "Ausschlussverfahren" hätte haben müssen. Erinnern kann ich mich jedoch nicht an ein solches...hattest Du damals den Sprung in die Rundablage möglicherweise aus eigenem Antrieb gewagt? Verwirrt

Wie auch immer...willkommen zurück!

Schöne Grüße
Sam
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS