Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Wie war das doch nun??? / Wärmebezug und Baumaterial / Kontrollierte Lüftung?  (Gelesen 1333 mal)
Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« am: Juni 01, 2011, 22:55 Uhr »

Hallo zusammen

Meisenheim naht und bei Lagerfeuer wird dies und das ausgetauscht.
Damit ich nicht ungenau Auskunft geben kann, habe ich mich entschlossen
gewisse Infos im Vorfeld "peiszugeben". Wink

Das eine oder andermal wurde ich gefragt welche Wärmepumpe?
Wie ist das Mauerwerk?
Kontrollierte Lüftung?

Habe das mehr Recht als Schlecht erklärt oder war es sogar umgekehrt?  Verwirrt

Für die Freaks und Fachleute mal
technische Angabe via Prospekt dazu.

Zum Material, dass verbaut wurde.

1. Mauerwerk = Monobrick den 36.5 er
http://www.ziegelei-schumacher.ch/d/monobrick.pdf
Ob da jedoch Leichtgrundputz oder Wärmegrundputz drauf ist,
weiss ich nicht.
Vieleicht hilft dieser Hinweis dem Fachpersonal.
Ist Minergie-P Zertifiziert. Nr. BE-084-P

2. Wärmepumpe
Belaria 8
http://www.hoval.at/docs/...aria/Prospekt_Belaria.pdf
Ganze Anlage im Keller übers Eck montiert auf Beton Sockel. Luftaustausch über Lichtschächte.

3. Kontrollierte Lüftung
Homevent RS 250
http://www.hoval.ch/produ...EFTUNG&navid=PRODUKTE
Meiner Ansicht nach fehlt hier eigentlich noch ein Filter beim Eingang zur Schmutzrückhaltung für den Wärmetauscher, oder nicht?
Von mir zus. geordert:
Luftansaugschnorchel ca. 2.5m hoch.
Luftaustritt im Luftansaug-Lichschacht von Wärmepumpe.
Austritt-Luft wird weitergeführt im Boden über ca. 4m langes Rohr mit weitem Winkel um die Ecke.
Mit doppelt so grossem Rohrdurchmesser wie Originalaustrittrohr ins Freie.

4. Fenster und Rahmen
http://www.egokiefer.ch/index.php?TPL=10111

5.
Ja genau, das fehlt noch Kollektoren.  Uups . . .
Alles eine Frage der Entscheidung für dies oder das nach Budgetvorgabe.

Ergänzende Infos
http://www.minergie.ch/st...ie-zusatzanforderungen206

So ich denke die Freaks und Fachleute können damit was anfangen
und ich bin nicht so in Verlegenheit bei den Detailfragen.
Ich hoffe die mögl. Fragen können nun geklärt werden mit den Prospektinfos.

Grüsse aus
Daniel
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #1 am: Juni 02, 2011, 11:04 Uhr »

Hallo Daniel Wink Wink

Der Stein ist nen  Por.otonstein...
In Maurerkreisen auch "Waffelbruch" genannt,weil sich der Stein nicht per Hammerschlag teilen lässt..
An sich nichts Ungewöhnliches.
Die Effizienz dieses Steins steht und fällt mit der Art des verwendeten Mauermörtels.
Wenn wie angedacht,im Dünnbettverfahren gearbeitet wurde,ist alles ok..
Sollte jedoch mit der üblichen,für KS-Mauerwerk durchaus adäquaten Mörtelmischung aus Zement und Sand gearbeitet worden sein,so ist der Dämmungseffekt des Steins weitgehend dahin,weil sich die Hohlräume des Steins mit Mauermörtel verfüllt haben.

Schöne Grüße

  Martin
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS