Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Meisenheim 2011 - ein Reisebericht  (Gelesen 4557 mal)
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« am: Juni 15, 2011, 11:15 Uhr »

Erlebnisse der besonderen Art oder die Fremdenfeindlichkeit von deutschen Zigarettenautomaten
[Ein Reisebericht]

„Wenn man eine Reise tut, dann hat man was zu erzählen!“ Ja das trifft auch auf unsere Reise zu dem wunderbaren Pöler-Pfingsttreffen zu, wo es an den netten Teilnehmern die wir dort endlich einmal persönlich kennen gelernt haben, nichts zu meckern gibt!
Jedoch ist das Örtchen Meisenheim an der Glan als touristische Perle doch etwas fremdenfeindlich, denn ein „deutscher Zigarettenautomat“ akzeptiert weder eine österreichische Bankomatkarte die wiederum in Deutschland Geldkarte heißt noch eine österreichische Kreditkarte. So ein Automat ist auch nur ein "Blechtrottel". Was uns eigentlich in den EU-Gleichmacherwahn stark verwundert hat – ob das auch im umgekehrten Sinn ebenso ist kann ich nicht sagen, da es in Österreich eigentlich an jeder Tankstelle, Wirtshaus, Automaten und Bahnhof-Tabak-Trafik rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen Zigaretten gibt und ganz besonders in Tourismusgebieten.

Das Deutschland etwas anders ist, haben wir schon mit unserer Zimmerbuchung erfahren, als wir auf die Buchung keine Bestätigung mehr bekamen und ich unseren Gastgeber Lutz gebeten habe nochmals nachzufragen. Es hat alles wunderbar geklappt und es war alles bestens – sogar unsere Vermieterin war besonders hübsch, was ja auch kein Nachteil ist - ich hatte mir schon überlegt, ob ich mit den netten Mädl ein bisschen flirte oder ob ich aufs Treffen runterfahre.  Laughing Hab mich dann doch für den ursprünglichen Zweck der Reise entschieden.  Verwirrt

Als wir uns von euch leider verabschieden mußten um den langen Heimweg anzutreten kam das Erlebnis der besonderen Art – ein Polizeiauto, das in einer Grünfläche eines Autobahnzubringers auf der E 31 [A 61] zwischen Alzey und Worms parkte, wie einst die Raubritter und Straßenräuber.

Da wir es nie eilig haben und auch nie die StVO übertreten haben wir uns strikt mit Tempomat an die dort gültige 120 km/h Beschränkung gehalten, hatten sogar das Licht als sogenanntes „Tagfahrlicht“ an – es kam wie es kommen musste.
Das Gefährt mit den bunten Staatsbüttel fuhr uns nach, zog exakt auf selbe Höhe in der zweiten Spur und sein Beifahrerbüttel musterte uns – überholte und schaltete das Display „Bitte Folgen“ ein und lotste uns auf eine Tankstelle. Bis hier her ist noch nichts ungewöhnliches an den Vorgang zu erkennen.
Auf der Tankstelle angekommen lassen wir die Fenster runter und stellen den Motor ab.
Zu mir kam ein Polizist mit so einen Kackefarbenen Hemd wie eine Babywindel und auf die Fahrerseite einer in Blau.
Jetzt kommt der große Unterschied – wir verstehen schon und sehen auch ein, daß diese Polizisten auch nur ihren Job machen aber in Österreich sagt der Polizist: „Guten Tag“ oder „Grüß Gott, Fahrzeugkontrolle – bitte die Fahrzeugpapiere und den Führerschein“ hier läufts anders: „Türe öffnen, geben sie mir den Fahrzeugbrief, Führerschein und einen Ausweis/Pass!“ und das in so einem Befehlston – darauf reagieren wir schon mal stur. Mein Kackebrauner wollte von mir wissen woher wir kommen und ich sagte ihm, daß ich als Österreicher und EU-Bürger darüber keine Auskunft geben muß, meine personenbezogenen Daten hat er auf meinen Personalausweis und alles was für eine Verkehrskontrolle nicht relevant ist werde ich ihm nicht beantworten. In der Ablage der Fahrertür lag das „Jausenmesser“ von Bush-Line mit einer 6cm feststehenden Klinge (braucht man - bei uns sucht man Schwammerl, ihr geht in die Pilze), das der Blaue sofort ergriff und aufs Dach legte und sofort nach verbotenen Waffen fragte.
Mein Kackebrauner fragte mich gleich nach Drogen, worauf ich ihm meine Morphiumpflaster in die Hand drückte – so jetzt waren beide überfordert. Jetzt forderten wir den Büttel auf das Messer vom frischen Lack zu nehmen. Auf ihr mehrmaliges Nachfragen woher wir kommen, gaben wir noch immer keine Antwort – mein Kackebrauner versuchte es auf die Schmeicheltour und sagte er wolle nur wissen mit wem er es zu tun hat, damit er mich besser kennen lernt. Darauf sagte ich ihm, daß keiner von uns auf Männer steht und wir deshalb kein Interessen an einen „näher Kennenlernen“ haben. Der Blaue erklärte, daß es sie interessiere „Wer so aller durch Deutschland fährt“ und machte sich selbst die Fondtüre auf (auch das darf in Österreich kein Polizist – das darf nur der Zoll nach Aufforderung der man nicht nachkommt). Mein Bräunlicher wollte in den Kofferraum schauen wo die Drogen sind, den habe ich ihm geöffnet – ein Pannendreieck, Verbandskasten und was sonst noch so zu einer Verkehrskontrolle dazugehört wollte er überhaupt nicht sehen. Beide staunten richtige Bauklötze als sie unsere vielen Kaffeemaschinen im Kofferraum erblickten und was besonders von Interesse war, waren die Baldwin-LKW Filter die wir für Julei1234 mitnahmen – die fragten ob diese zur Kaffeemaschine gehörten, da kam nochmals so eine beiläufige Nachfrage ob wir zum Camping waren – aber wir reagierten nicht darauf.
Jetzt ging der Kackebraune mit den Papieren und Ausweisen zu den Polizeiauto und überprüfte unsere Daten, der Blaue wollte den Tascheninhalt des Fahrers sehen und machte auch seine Geldbörse auf – einzigartig – wenn ich das gesehen hätte, dann hätte ich den mit der Krücke auf die Fingern gehauen – das wäre mir eine Delle am Autodach wert gewesen. Nach geraumer Zeit kam der braune Büttel wieder zurück und meinte zu den Blauen, daß gegen uns nichts vorliegt und wir konnten unbehelligt bis nach Hause fahren.

Uns war eigentlich nicht klar, daß sich in Deutschland Verbrecher an Gesetze und Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und der brave Bürger uns in der 120er Zone mit 140 überholt ohne angehalten zu werden. Das nächste mal probiere ich Deutschland mit der Alltagsschlampe, aber die ist auch noch zu schön – denn was uns da so an zerdepperten, eingedrückten und verrosteten Fahrzeugen überholt hat, das würde bei uns so nicht fahren dürfen! Es könnte auch sein, daß wir mit 120 ein Verkehrshindernis waren und deshalb sofort aus den Fließverkehr herausgezogen wurden. Das nächste mal werden wir rigoros alle Gesetze und Vorschriften missachten um nicht aufzufallen.
Das nächste mal werden wir illegale Drogen für die Staatsjunkies mitnehmen, damit diese Suchtler nicht alle österreichischen und holländischen Autofahrer um Joints anschnorren müssen – ist ja lästig diese Wegelagerei und Bettelei. Es wäre auch sehr hilfreich, wenn der ADAC in seine Reisebeschreibung die gewünschten verbotenen Waffen auflistet, dann können wir uns danach richten und das Gewünschte am Rumänermarkt besorgen. Bei uns zahlt man halt die Autobahnvignette (Autobahnpickerl – wobei das böse Adolf-Wort „Autobahn“ ja von den Deutschen gemieden und durch „BAB“ ersetzt wird) – es ist uns schon klar, wenn die Regierung das Geld denr Griechen Deutsche Bank schenkt, daß die kein Geld mehr hat ihre Polizei ordentlich zu bewaffnen und zu entlohnen – ja wir würden denen auch einen Naturaleintritt bezahlen wenn sie uns die bevorzugte Marke, Modell, Kaliber und die Menge an Stoff/Joints nennen würden – diese Bettelei ist doch Menschenunwürdig.

Wären diese süchtigen Uniformständer freundlich gewesen, dann hätten wir alles in 2 Minuten unter den Hut gehabt – aber so eine lange Autobahnfahrt ist sowieso fade und so ein langer Dienst auf den Grünstreifen der BAB ist ebenfalls fade – also „you just made my day“  oder „go ahead, make my day“ , der Spaß war uns die halbe Stunde wert! Schubidu . . .

Also wenn so ein Staatsbüttel hier mitliest, dann weißt Du jetzt wie es Stressfrei geht, wenn Du einen Ösi aus den Fließverkehr fischt und ihm kontrollieren möchtest - erstmal freundlich grüßen - so wie Du in den Wald hineinrufst, so kommt das Echo zurück“, da haben wir einen sturen Schädel!“ Very Happy

Up Unser Lebensmotto: "Das Leben ist ein Heidenspaß!"  Very Happy

Wolfgang Ambros - 04 - Heidenspass (Mir geht es wie dem Jesus)
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=WTV6lDFOrsk" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=WTV6lDFOrsk</a>

Ösis sind andere exotische Tiere!
MfG
NÖli
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #1 am: Juni 15, 2011, 11:53 Uhr »

Hoi,

hehe klingt brutal, abbr ich denke das habt ihr mit eurer ehstreichischen Lässigkeit am end sogar mit Humor gnumma, göll?!
Man muss eben nur wissen wie man legal dagegen halten kann ohne das die einem was können.
So durch die Blume mit Zuckerguß und rosa Schleifchen.

els denn
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #2 am: Juni 15, 2011, 14:47 Uhr »

Servus Dominik,

natürlich können wir als gelernte Österreicher mit solchen Situationen genügend süffisant*) umgehen. Wenn die bunte Schauspieltruppe vom Blaulichtmilieu uns eine ernste Wagner Oper aufführen will, dann machen wir einen lustig, leicht-lockere Lehár Operette**) daraus - wir sind doch keine Spielverderber. Schubidu . . .

Ich sag ja immer, die Missverständnisse zwischen uns liegen darin begründet, daß ihr unseren tiefst schwarzen Humor nicht richtig einschätzen könnt - wir machen uns auch noch über unseren eigenen Tod lustig - denn über das Du lachen kannst, davor hast Du keine Angst!
Da hatte ich ein kleines Missverständnis mit Bernd/Ricardo, aber das haben wir über PN hoffentlich geklärt. Very Happy

Wolfgang Ambros, der einzig wirkliche Botschafter der österreichischen Seele:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=4qRdFvnX_f0" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=4qRdFvnX_f0</a>

und hier noch ein Gustostückerl des Österreichertums***)
E A V Der Tod


bei euch hört sich das selbe Thema wie Katzenjammer an:
Ein guter Tag zum sterben


und das ist auf dem Niveau eines Kinderwiegenlied - da fehlt der bissige Witz:
Knorkator - Wir werden (Embedding disabled, limit reached)

*) http://de.wiktionary.org/wiki/s%C3%BCffisant
**) http://de.wikipedia.org/w...as_Land_des_L%C3%A4chelns
***) http://
****) http://www.ostarrichi.org/woerterbuch.html

Ganz speziell für den entfleuchten AKW-Gomick, sozusagen "in Memoriam" oder einfach zum Nachdenken:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=8KXX-MSQPdY" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=8KXX-MSQPdY</a>

Fortsetzung - Teil 2
EAV - 04.Burli 2000 (Embedding disabled, limit reached)

Wie gut daß es eine Wiedergeburt, Reinkarnation oder Metamorphose gibt - jetzt werden wir uns mit den Frankenpöler abarbeiten und zufrieden geben müssen.  Very Happy Auf den Neuanfang - lassen wir das Alte zurück - Prost! Schubidu . . .

Wir Ösis verarschen Alles und Jeden ohne Böswilligkeit - das ist eben unser spezieller Humor der uns auszeichnet, ansonst würden die Laternen zum Aufhängen mancher "Gfrastsackln"****) zu wenig! Wenn wir uns nicht mehr über etwas lustig machen und uns die Hutschnur hochgeht, dann wirds wirklich gefährlich!
Wir Ösis wollen euch nichts Böses, wir stoß nur manchmal Leute mit den Kopf auf unangenehme Tatsachen hin und zwar ganz direkt und nicht nur durch die Blume. Very Happy

Wenn ich mir es jetzt so recht überlege, hätte ich doch so ein, zwei Stunden mit der feschen Zimmerwirtin unterhalten sollen - die schwirrt da irgendwo in meinen Schädel herum - naja nächstes mal ist ja auch noch Zeit dafür.  Laughing

MfG
NÖli

Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken!  Very Happy
Info@Ölkonrad:
Du warst weg und die haben den ganzen Zweigelt verschmäht! Verwirrt

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: Juni 15, 2011, 16:02 Uhr »

Hallo NÖli,

danke ich lese deine Texte gerne.
Was den Zweigelt betrifft: In Meisenheim waren außer dir und mir nur
Banausen Shocked Shocked.

Gruss
Konrad
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #4 am: Juni 15, 2011, 17:18 Uhr »

Hallo NÖli Wink Wink Wink

So bekommt der Österreicher einen Eindruck vom Schnittlauch in seinen Streitwagen.. Schubidu . . . Schubidu . . . Schubidu . . .
Aber ich hoffe,du hast gemerkt,das nicht alle Menschen hier so mässig kognitiv bestrahlt sind...
In Meisenheim hast du echte Meschen kennen gelernt,keine Lamettahirsche... Wink Wink Wink

Schöne Grüße

  Martin
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #5 am: Juni 15, 2011, 22:02 Uhr »

Servus,

also das mit dem Zweigelt liegt wohl daran dass ihr den hervorragende versteckt habt!
Quasi konspirative Geheimhaltung  Mad
Naja, wenigstens war genug torfiges dabei.

Gruß
Dominic
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #6 am: Juni 16, 2011, 10:53 Uhr »

Servus zusammen!
Hallo name canceled NÖli,

danke ich lese deine Texte gerne.
Was den Zweigelt betrifft: In Meisenheim waren außer dir und mir nur
Banausen
Shocked Shocked.

Gruss
Konrad


Nana Ölkonrad - Du bist da immer in so einen Schwarz/Weiß Denken drinnen, es gibt auch bei uns hier im Weinanbaugebiet Leute die lieber Bier trinken und Zweigelt ist ja nicht gerade eine Einsteigersorte, obwohl ich zur Lagerfeuer-Unterhaltung etwas leichteren Tischwein mitgenommen hätte. Ich dachte das sind lauter Kaliber wie Du und nach einer Stunde ist die Kiste leer - Irrtum sprach der Hase und stieg vom Igel.  Laughing
Du hättest Dir ja noch welchen mit nach Hause nehmen können - Du solltest doch die Vorlieben bei Getränken Deiner Freunde und Pöl-Gleichgesinnten kennen, die kommen ja auch zu Dir aufs Treffen!
Da der zum sofortigen Verzehr ist und nicht lagerfähig, kam ich mir vor als wollte ich Eulen nach Athen tragen! Denn in 2 Monaten bei sommerlichen Temperaturen in der Halle ist das Weinessig! Crying or Very sad

Hallo name canceled NÖli Wink Wink Wink

So bekommt der Österreicher einen Eindruck vom Schnittlauch in seinen Streitwagen.. Schubidu . . . Schubidu . . . Schubidu . . .
Aber ich hoffe,du hast gemerkt,das nicht alle Menschen hier so mässig kognitiv bestrahlt sind...
In Meisenheim hast du echte Meschen kennen gelernt,keine Lamettahirsche... Wink Wink Wink

Schöne Grüße

  Martin


Ja Martin, das mit den Schnittlauch und den Streitwagen versteh ich nicht wirklich  Laughing da steh ich wiedereinmal auf der Leitung. Wir haben lauter nette und freundliche Menschen am Treffen kennen gelernt!
Die Lamettahirschen stören uns nicht, die machen nur ihren Job - wir sind da nur etwas empfindsamer wie sie ihren Job machen - wir reagieren auf Befehlston stur und nicht untertänig. Schubidu . . . Aber die konnten mit ihrer kleinen Schoweinlage unseren positiven Gesamteindruck nicht schmälern! Wir haben so viele tolle Dinge und Verarbeitungen gesehen, das war die vielen Kilometer allemal wert - wir bereuen keinen Meter, aber solche Gefühle kann die kleine Edith viel besser rüberbringen:
Non, je ne regrette rien
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=Q3Kvu6Kgp88" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=Q3Kvu6Kgp88</a>
Jedoch wenn ich mirs so recht überlege, bereue ich schon, daß Du den angekündigten Disput so erfolgreich ausgewichen bist. Laughing Ist aber so wie bei den Hunden: "Wir beißen nicht, wir wolln ja nur ein bisschen spielen!"  Schubidu . . .

Servus,  Up Up

also das mit dem Zweigelt liegt wohl daran dass ihr den hervorragende versteckt habt!
Quasi konspirative Geheimhaltung
Mad
Naja, wenigstens war genug torfiges dabei.

Gruß
Dominic

Wir haben gar nichts versteckt, den Grünen Veltliner für G'spritzen (den ihr als Schorle bezeichnet) hatten wir im Kühlschrank - nur hat den wieder wer herausgeschmissen um platz fürs Torfige zu bekommen und der Zweigelt war in der Kammer chambriert und eine Flasche stand seit Freitag offen ohne Interesse herum.
Es findet sin hintennach immer eine Ausrede, warum und wieso irgendetwas nicht geht. Very Happy Anfangs ist es zu Früh am Tage, dann ist um 20:00 Uhr die Sonne noch nicht untergegangen und später gibts eine Whiskey Degustation - na da kann einfacher Tischwein nicht mithalten - das ist klar!  Very Happy
Mit richtigen Kaffee und Wein habt ihr es halt nicht so - jeden Tierchen sein Pläsierchen oder wie der alte Fritz sagte: "Es soll jeder nach seiner Facon glücklich werden!"

PS: Lasst meinen "Klarnamen" weg, NÖli reicht völlig - ich habe bei der Vorstellung gesehen wie einige das Gesicht bei den Namen (und Österreicher auch noch) verzogen haben - ich mag diese leidigen Diskussionen um grenznahe Ortschaften in Oberösterreich, Bartträger und Kanzlerfragen nicht führen!  Verwirrt

MfG
NÖli
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #7 am: Juni 16, 2011, 12:09 Uhr »

Hallo Nöli,

naja ich beobachte mal wie es Dir ergeht mit Deinem Klarnamen.
Bisher wurden solche Wünsche immer mit Argwohn gänzlich ignoroert und missachtet.
Aber ich denke bei Deiner Altersklasse und dem speziellen Hintergrund werden sich die meisten schon dran halten.
Außerdem ist ja keiner drauf aus Dich bloßzustellen...

Das mit den Ausreden stimmt wohl soweit, aber wenn ich ehrlich bin habe ich von dem Zweigelt nichts,
aber auch gar nichts mitbekommen, sonst hätte ich schon schnabuliert.

Mit Whiskey kannst Du gerne machen was Du willst. In den Kühlschrank packen oder sogar ins Eisfach, gerne auch mit Eiswürfel.
Aber sobald es sich um Whisky dreht erbitte ich Obacht, oder schüttet ihr den Zweigelt auch vorher in den Nachttopf
damit sein Aroma noch besser rauskommt?  Verwirrt
Ansonsten teile ich Deine Ansicht genau wie der alte Fritz.

in diesem Sinne
julei1234
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #8 am: Juni 16, 2011, 12:41 Uhr »

Hallo NÖli,
und was besonders von Interesse war, waren die Baldwin-LKW Filter die wir für Julei1234 mitnahmen

die wollten nur wissen wo man diese kaufen kann, das rot pept jeden motorraum auf

MFG
Jürgen
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #9 am: Juni 16, 2011, 13:09 Uhr »

Zitat
die wollten nur wissen wo man diese kaufen kann, das rot pept jeden motorraum auf
Servus julei1234,

ich glaube eher, denen wären sie in Blau lieber - da können sie die alten bei Filterdicht aufs Dach schrauben!  Laughing

MfG
NÖli
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS