Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Hätt ich mal mein dummes Maul gehalten  (Gelesen 4027 mal)
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« am: November 29, 2012, 00:31 Uhr »

Moin Gemeinde

Heute mal was in eigener Sache zur allgemeinen Belustigung. Schubidu . . .

Da hab ich einmal große Fresse und behaupte gestern noch "Ach der ZKD macht so Diesel und Förderbeginn bei 1,1mm nix aus"

Was soll ich sagen.............
Hätt ich mal meine Fresse gehalten.

Also nun kurz zur Geschichte.

Fahre heute zur Arbeit und wundere mich schon, "Hmmm komisch warum geht die KW Temperatur etwas höher als normal?"
Naja bissi Öl verbraucht so ein altes Schätzchen schon, und als mich in kurvigem Gelände die Öldruckkontrolle kurz anpiep denk ich mir so.
"OK. Bissi wenig Öl drin. Kenn ich ja schon. Wenn der Ölwechsel dran ist ist nur noch wenig am Ölstab."
Da ich den Wechsel ja jetzt erst knapp das 4te Mal überzogen hab, (Soll: alle 7500km / Ist: aktuell 27000km )
werd ich die Tage wohl mal wechseln müssen. Ohne Öl kann die Schlurre ja auch mal bissi heißer werden denk ich mir.
Na gut. die Temperatur regelt sich wieder ein als ich die Heizung auf volle Pulle drehe..... "Alles im grünen Bereich." denk ich mir so.
Da es in Deutschland ja nur 2 Orte gibt wo man zum Möbelkaufen hinfährt (Arsch der Welt) und das ist zum Einen mein Wohnort und zum anderen mein Arbeitsort ist ja klar, dass wenn man mal ne Panne hat das dann irgendwo im Nirgendwo passieren muss.

Ergo. Eben war es dann so weit.

Ich starte Richtung Heimat. Kaum 5km später.... WOW KW-temp.anzeige kurz vorm Ende.
("Naja mal die Heizung aufdrehen.........")
Was kommt. NIX. Eiskalte Luft.
Ein Gedanke schieß mir durch den Kopf. In Worten: S*C*H*E*I*ß*E. Was das denn?!"
Find dann erst mal ne Stelle zum Anhalten. Das es nur 4°C ist und sachte vor sich hin nieselt muss ich nicht erwähnen oder?
Ergo geht auch nicht mal eben irgend so ein Waldweg an dem ich alle paar Meter vorbeischleiche, weil die schon seit Tagen ne Schlammwüste sind.
Na gut irgendwann dann ne Stelle gefunden und den Hobel abgestellt.

Haube auf und was ist. Kein KW mehr da. Motor allerdings knochentrocken. Geil Kopfdichtung hin.
Prima. Ist ja erst knapp 27000km alt. (Also gleichzeitig mit dem letzten Öl gewechselt)

Naja kurz überlegt. Was nun? Was tun? Hmm einfach so Orangenlimonade von Feinkost Albrecht auffüllen kommt wohl wegen dem Zucker da drin nicht so gut denk ich mir.
Was ist noch da? Scheibenfrostschutz. Hmm ob sich der Krempel wohl mit dem Kühlerfrostschutz verträgt?
Lass ich auch mal lieber.

Nach ein paar quälenden Minuten der Ratlosigkeit beschließe ich ohne Heizung, ohne Motorkühlung und ohne Öl einfach weiter zu fahren.
Mal sehen was passiert. Ist ja nur die Bauschlampe.
Ich fahre leicht fröstelnd weitere 5km bevor die KW-Temp.-anzeige mal wieder kurz vorm Nadelbiegen ist.
Oh prima. Ne gut asphaltierte Stelle zum Anhalten ohne gleich den Arsch auf die Straße halten zu müssen.
Ich halte an. Das Restwasser kocht. man hört es deutlich blubbern in den unteren Kühlwasserschläuchen.
Der Motor muss sich vorkommen wie das Abklingbecken in Fukushima. "Böse Falle" denke ich. "Ob das man gut geht?"
Mir fällt ein: "Ich hab die Tage doch Öl gekauft." Kurz gewühlt. Prima. Das Ölproblem lösen wir erst mal.
Klingt auch gleich viel ruhiger. So mit Öl.

Dann ziehe ich durch. Die letzten 10km bis zur nächsten Einkaufsmöglichkeit (witzigerweise sogar eine Tankstelle) fahre ich langsam mit inzwischen leichten Eisfüßen ab. Motortemperatur schwank zwischen leicht erhöhter Temperatur und AUA die Nadel bricht.

In der Tanke zieh ich mir erst mal dest. Wasser. Dort gleich den entsalzten Kram reinballern ist mir allerdings zu doof.
Da stehen ein paar Jungautofahrer mit ihren aufgemotzten Autos rum. Die haben schon so komisch geguckt als ich in die Tanke eingebogen bin.
Klar. Wenn da so ein Stück Höllenlärm einfliegt, das älter ist als Sie selbst, ist das schon komisch.
Ich fahr also noch ein Stück bis zum örtlichen Biberbaumarkt. Die haben einfach den am Besten beleuchtetsten Parkplatz in der Gegend.
"Sollte man ne Schrauberhalle drumherumbauen!"

Naja Motor aus und vorsichtig den Deckel vom Ausdehnungsgefäß ab. Man O Man. Wie lange so kochendes Wasser zischen kann bevor man den
Deckel da wirklich abnehmen kann ist schon sehenswert.
Als nächstes Motor an. Irgendwie ist mir wohler, das kalte Wasser in einen laufenden total überhitzten Motor zu schütten als einfach so.
Ich rede mir ein, das sich das ordentlich mischt und nix weiter passiert.
Mit einer naturgegebenen Angst vor etwaiger Dampfexplosionen schütte ich also langsam Wasser nach.

Nach so gut einem Liter bleibt sogar was im Behälter und kurz darauf kommt sogar aus dem oberen Schlauch etwas zurück.
Karre läuft noch. Anfangs zwar mit ordentlich Blasen im RL des KW aber egal.
Jetzt wird sogar mein Pöl wieder vorgewärmt. Und die Heizung geht wieder.
Ist das ein geiles Gefühl. So muss sich Kolumbus bei der Entdeckung Amerikas gefühlt haben. Naja. Oder so ähnlich....

So. Genug von mir.

Wollte ich nur mal loswerden.

Gruß
PölTier





Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: November 29, 2012, 08:19 Uhr »

Hallo Michael,

herzliches Beileid, aber trotz alledem eine schöne Geschichte.
Ich hätte gerne Unrecht behalten, wenn es deinem Motor gerettet hätte.

Gruss
Konrad
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #2 am: November 29, 2012, 11:16 Uhr »

Hi Konrad

Danke für dein Mitgefühl. Ich hab eben erst mal ne kurze Runde gedreht um den Hobel halbwegs warm zu fahren.
Dann hab ich erst mal den rest Öl und Wasser aufgefüllt.
Ich beobachte das mal weiter. Weil mir das momentan natürlich gerade nicht reinpasst. Reparatur ist zeitlich grad absolut nicht drin.
Ich hab noch rund 20m² Fachwerk zu erneuern und frisch auszumauern bevor es richtig Frost gibt.
Die Fächer sind schon draußen und das Holz steht nackt im Regen.

So ne Kopfdichtung ist ja an sich schnell gewechselt. Kostet ja auch nicht die Welt. Aber eben die Zeit. Ein Samstag geht da auch locker bei drauf.
Naja mal sehen wie ich das in die Reihe bringe.

Gruß
Michael
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #3 am: November 29, 2012, 23:32 Uhr »

Hallo zusammen

Ich wollte nur mal kurz Laut geben.
Also der Hobel verbraucht Kühlwasser. (wenn nicht doch noch irgendwo ne richtig große Luftblase drin war)
Innerhalb von 70km von etwas über Maximun auf etwas unter Minimum. Ich schätze mal so 300ml sind das.
So was kann sich ja auch noch als Luftblase im Kühler verfangen haben.
Ich beobachte weiter und leg schon mal Teile hin. Kann ja nicht schaden vorbereitet zu sein.

Gruß
Michael
poeldoc
Pöler
*
Beiträge: 6


« Antworten #4 am: November 29, 2012, 23:46 Uhr »

Hi Michael,

vielleicht kann ich Dir Hoffnung machen.

Ich bin mal mit meinem Passat(80PS SB Motor) gut 5000km mit undichter ZKD gefahren . Hatte mich nach ZKD Wechsel nicht getraut, nach 1000km die Kopfschrauben nochmal 90° nachzuziehen, mit 1/2 Meter Hebelarm kam mir das ganz schön heftig vor, als sich die 1. Schraube nach kräftigem Ziehen nicht bewegen wollte. Hat danach auf 1000km immer ca. 5L Wasser gebraucht,  wenn man nicht mehr als 120-130 fuhr. War bei Kurzstrecken kein Problem und hab zB.  bei Fahrten von Berlin nach Salzgitter bei Magdeburg nachgefüllt.
Alarmzeichen war bei mir immer, wenn wie bei Dir, die Heizung nicht mehr ging. Temperaturanzeige war schon beim Kauf wegen einer Macke im KI kaputt und blinkt nur die ganze Zeit. (Nein, nicht der Spannungskonstanter, Tankanzeige geht und mit anderem KI funktionierts.)
Ging so lange gut bis die Angetraute nach einer Hochzeit damit fuhr und ich auf dem Beifahrersitz schlief. Als ich wieder aufwachte waren wir trotz stehender Order, nicht schneller als 130, auf der Überholspur weiss nicht wie lange bei 160 und Heizung war kalt. (Tempanzeige ging ja sowieso nicht und Füllstand blinkte auch immer rot) Also nächstmöglich rechts ran, Wasserkanister raus, kam nur noch Dampf aus dem Ausgleichsbehälter, die Übung mit den Fontänen bei laufendem Motor kennst du ja. Nach 20km war Wasser wieder alle, wir aber zu Hause. Plötzlich hatte ich endlich Zeit für den ZKD Wechsel und neuen Kopf auch( Risse zwischen WK und Ventilen), danach alles paletti aber dafür 1/2L Öl auf 100km(vorher null). Ist so jetzt seit 70000km.

Also Wasser mitnehmen und bei moderater Fahrweise sehen wie weit Du kommst. Geht natürlich im Sommer besser als jetzt. Entweder brauchst Du viel Glysantin, immer warm parken oder hoffen daß der Froststopfen vor dem Blockriss rettet. Hat ja eh wohl bei dir in der Gegend heute geschneit.
Grüße
Günther
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #5 am: November 30, 2012, 05:38 Uhr »

Moin Leute Wink Wink

@Michael Wink Wink

Tut mir mehr als leid,das mit deinem Auto..
Wenn du nicht so weit weg leben würdest,könnte man da was einstielen.. Schubidu . . . Schubidu . . .
Hab ja grad meinen Urlaub rum..
Konnte das nicht ne Woche eher passieren??
Wollte immer schon mal an ner VAG-Bimmel meine unegalen Griffel anlegen.. Schubidu . . . Schubidu . . . Schubidu . . .

Schöne Grüße

  Martin
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #6 am: November 30, 2012, 11:45 Uhr »

Servus Michael,

mit so 'ne kaputten ZKD kann man ziemlich lange fahren, wenn man genug Wasser dabei hat. So ein bißchen Glysantin sollte halt doch drin sein.
Aber einfach mal ZKD wechseln is' nich'.
Den Kopf musst Du planen (lassen). Sonst wird der nie mehr richtig, bzw. Dauerhaft dicht.

Viele Grüße

Waldi
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: November 30, 2012, 12:17 Uhr »

Hallo Waldi,

wieso muß der Kopf geplant werden?
Hab das vor einiger Zeit beim benz auch gemacht. Da hat mein Autoschráuber
nach Demontage des Kopfes mit der Fühlerblattlehre gemessen
und für gut befunden. Hält bis heute, hoffentlich auch bis morgen. Schubidu . . .
Beim Benz ist das richtig arbeit. 24 ZKschrauben Shocked. Hab 15Std. gebraucht.
Beim Golfi an einem Vormittag = 4-5 Std.

Gruss
Konrad
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #8 am: November 30, 2012, 12:49 Uhr »

Moin zusammen

@ Waldi
Den Kopf am 1V Motor darf man nicht planen. Keine Ahnung warum.
Ich hab schon mal überlegt einfach ne dickere ZKD zu nehmen. um ihm ein wenig den Druck zu nehmen.
Vielleicht war ja schon beim Kauf eine Falsche drin. Hat glaub ich momentan 1 Loch. Da ist ja auch noch Luft nach oben.
Den Kopf hatte ich beim letzten mal mit Fühlerblattlehre und geschliffenem Lineal gemessen. War noch schön plan.
Sowohl linear als auch diagonal.
Menge und Ladedruck will und kann ich nicht reduzieren. Ich wohn ja nicht auf`m platten Land. Und wenn da noch n Hänger übervoll mit Bauschutt an der Bimmel hängt, ist fahren im Serientrimm nahezu unmöglich. Und da gabs unterwegs noch keine größeren Hügel.

Ich bestell die Tage meine Teile und wenn`s passt werf ich den Chinamüll einfach mal fix raus.
Ich hab auch schon überlegt einfach mal nach zu ziehen. Hab aber ein bissel Muffe das ich mir da was am Block schrotte.
BTW. ich bin auch Spezialist im Schrauben und Gewindebohrer abreißen. M12 und M14 sind kein Problem!!!!!!!!
Aber mal sehen.

Ist ja immer zeitlich alles so knapp.

Gruß
Michael

waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #9 am: November 30, 2012, 14:12 Uhr »

Hi Michael,

soweit ich weß, ligt das mit dem Planen dara, dass die Ventile schon plan mit der Oberfläche sind. Würde man den Kopf planen, stünden sie über. Warum das nicht mit einer dickeren ZKD auszugleichen ist, habe ich bisher nicht begriffen. IMHO sind die Köpfe planbar, solange man die Sitze nicht trifft.
Auch ein ausgerissenes Gewinde im Block kann man mit Heli Coil reparieren. Das geht richtig gut und hält auch Drehmoment aus. Hab' ich mal vor Urzeiten gemacht.
Gefühlvoll nachziehen würde ich auf jeden Fall probieren. Ich glaube aber nicht, dass Du damit dauerhaft Ruhe hast.
Bei mir hat das nie geklappt  Sad.
Ich will aber nicht schwarzsehen. Den Versuch ist es allemal wert.
Und wenn er dann immer noch undicht ist, wass soll's? Dann das ganze Programm nochmal.
Abgesehen von Deinen mickrigen Zeitbudget und Deinem ungeheizten Schrauberplatz ist es kein wirklicher Akt.

Halt die Ohren steif Up!

Viele Grüße

Waldi
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS