Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Crimptechnik für Koaxkabel, bitte um Hilfe/Info  (Gelesen 7287 mal)
charlyNordsee300D
Pöler
*
Beiträge: 79

carpe diem


« am: Mai 13, 2011, 01:29 Uhr »

moinsen,

heute haben wir endlich die Sat-Schüssel für mein UMTS
installiert. Beim Durchzug des Kabels durch das 60cm Mauerwerk
ist ein Malheur passiert. Der CRC9-Stecker ist kaputt gegangen und
hat keine Verbindung mehr geschafft. Das kleine Drahtende am Steckerende
ist abgebrochen. Jetzt ist guter Rat teuer. Alles wieder retour bauen oder
den mittlerweile amputierten Stecker bzw. nen neuen an das Kabel pfriemeln.

Es handelt sich um einen 90°Stecker für Microcell 5+ Kabel
Microcell 5+ high-connect Kabel

bürolike hellgraues Kabel mit 5,4mm Durchmesser
Microcell-Foam Dielektrikum für niedrigste Verluste
doppelt geschirmt

Bitte um Info wie die Abschirmungen wo genau und mit welchen Heimwerker-
üblichem Werkzeug montiert werden kann. Gibt es den Stecker im TV-Handwerker-Shop oder beim Fernsehfritzen ? Die Lieferung von meinem
Lieferanten dauert bis zu 1 Woche!

Danke im voraus.

Grüsse von der Nordsee
charlyNordsee


PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #1 am: Mai 13, 2011, 10:54 Uhr »

Moin Charly

Also im Normalfall sollte ein Stecker aus der Baumarktabteilung funktionieren. Ich hab hier zwar jetzt keine Möglichkeit das genau zu prüfen aber Versuch macht kluch.

Normal muss die Plastik und die Alufolie weg. Das Drahtgeflecht auf die Außenseite des Steckers. Und der Kern in der Mitte durch. Das Geflecht und die Seele dürfen sich nicht berühren auch nicht über das Steckergehäuse. Sonst ist Essig mit Signal.

Gruß
Michael
charlyNordsee300D
Pöler
*
Beiträge: 79

carpe diem


« Antworten #2 am: Mai 13, 2011, 17:55 Uhr »

moin Michael,

der Aufbau des Kabels ist aber:
hellgrauer Mantel
Alu-Schirmgeflecht
Alufolie
geschäumtes Dielektrium
Seele aus 19 Einzeldrähten

Microcell 5+

Impedanz: 50 Ohm
Verkürzungsfaktor: 81%
Kapazität: 82pF/m

Innenleiter: Kupfer 19*0,28mm
Dielektrikum: PE-Schaum 3,9mm
Schirm: Alu-Folie+verz.Kupfergeflecht
Außendurchmesser: 5,4mm
Gewicht: 40g/m

Wozu sind 2 Abschirmungen gut? Muss ich beide Abschirmungen auf das Gehäuse legen?
Geht das mit ner normalen Crimpzange oder nur mit speziellen?
Wie wird die Seele befestigt? Click oder Quetschverbindung?

lG charly

Marcusfenix
Pöler
*
Beiträge: 6


« Antworten #3 am: April 15, 2014, 10:22 Uhr »

Moin Michael
Die 2 Abschirmungen sind notwendig, weil diese Schwachstrom Leitungen durch andere Starkstrom Leitungen negativ beeinflusst werden können. Sollten Sie nebeneinander führen, sind sogar Frequenz Störungen messbar. Den Mantel und das Geflecht sind bis zum eigentlichen Anschluss so weit wie möglich zu führen.
Es geht auch mit der Crimpzange, besser du lässt das von einem Kollegen machen der Stromer ist, die haben nämlich das passende Werkzeug dazu. Die Seele am besten mit einem Kabelbinder befestigen, damit Sie nicht raus gezogen werden kann. Die Verbindung ist sehr wahrscheinlich eine Quetschverbindung, welche so durch die einzelnen Drähte einen Kontakt aufbaut.   
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS