Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Biopöl Umrüstsatz Schalter anschließen-Belegung  (Gelesen 40145 mal)
marteng
Pöler
*
Beiträge: 3


« am: Oktober 15, 2011, 10:21 Uhr »

Hallo zusammen,
erst mal vielen Dank-ich habe viel gelesen und gelernt-nun habe ich eine gebrauchte Anlage von Biopoel 2 Tank ergattert und bin dabei diese in meinen dicken einzubauen-nur weiss ich nicht wie die 2 Schalter im Innenraum (AN/AUS, Spülen und die Leuchtdiode) angeschlossen werden. Kann mir jemand helfen?  Wo kleme ich die an die Anlage an? Habe schon ein bisschen rumprobiert-brauche aber nun gewissheit-da es nicht funktioniert ;-)  Vielleicht gibt es ja auch einen Stromlaufplan? Der war leider nicht mit bei- auch muss ich leider sagen - versuche ich seit 2 Wochen jemanden bei Biopoel.de zu erreichen-  leider ohne Erfolg... null Reaktion auf allen Kontaktwegen.... Vielen Dank,  Liebe Grüsse, Marteng
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #1 am: Oktober 15, 2011, 10:36 Uhr »

Servus marteng,

die sind doch jetzt unter dieser Adresse erreichbar, oder nicht? http://www.db-shop24.de/
die Kontaktdaten und Telefonnummer findest Du im Impressum: http://www.db-shop24.de/shop_content.php?coID=4

MfG
NÖli
marteng
Pöler
*
Beiträge: 3


« Antworten #2 am: Oktober 15, 2011, 13:23 Uhr »

danke für die schnelle antwort-  habe ich auch schon rausbekommen-sind ja verlinkt etc. aber auch dort keine antwort.... nur AB seit 2 Wochen  Razz
Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« Antworten #3 am: Oktober 15, 2011, 13:49 Uhr »

Hallo Marteng

Habe keine Ahnung von deinen Fähigkeiten und deinem Können.
Kann sein, dass das etwas kommt was dir klar ist.

Anlage anklemmen:
Klemme 15
Infos dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Z%C3%BCndungsplus
http://de.wikipedia.org/wiki/Klemmenbezeichnung
http://www.fwd-forum.de/i...ge=Thread&threadID=36

Alternativen, wenn vorhanden:
- Anschlussdose innen im Fahrzeug bzw Zigarettenanzünder.
Hier überprüfen ob die geschaltet ist oder nicht.
- Armaturenbrettbeleuchtung; vor dem Regler abnehmen,
bei Leistungsbezug ab 4A/ 48Watt nur zum Relais ansteuern um zu beziehen. Damit Batt, oder sonstiger Dauerplus anzapfen + Sicherung nun zum Verbraucher.
Geht nur wenn Armaturenbrettbeleuchtung ab Schlüsseldreh funzt.
- Fensterheberschalter anzapfen. Die gehen a) Schlüsserdreh oder b) Motor läuft
Voraussetzung zum vernünftig arbeiten Schalter in Mittelkonsole oder ähnlich.

Prüflampe mit innenliegender Spitze. zBsp
http://www1.westfalia-ver...fz_prueflampe_6__24_v.htm
Da kannst du auch Sicherungskasten oder sonstigen Kabelbaum zBsp die in die Türen gehen aufsuchen.

Hier wird ein anderer Anschluss gesucht doch das Vorgehen kann abgeleitet werden.
Zum ganzen Beitrag.
http://www.astralsilber.d...ruestung/nachruestung.htm


Stromlaufplan, tja.
Entweder du siehst das, weil du dir das vorstellen kannst
oder
Du zeichnest dir das selber.

Vielleicht braucht es 6-7 Anläufe.

Beginn mal mit Skizze. Mit Bleistift, dann kannst radieren.
Habe Dies und Das / von wo du denn Strom holst mal aussen vorlassen.
Einfachmal roten Punkt auf das Papier machen das ist deine Stromquelle,
und schwarzer Punkt ist deine Masse.

Nun zuerstmal die notwendigsten minimalsten Komponenten aufs Papier.
MV mit Pöl in / Dino in / Out beschriftet
und Linien verbinden damit der Strom mal durch läuft von Rot zu Schwarz.
Nun Schalter einzeichnen, Relais einzeichen etc.

Ist etwas Fleiss und Hirnarbeit doch das kriegste hin.

Kannst auch Pfeile darauf machen zur Übersichtshilfe
oder sogar mit Farbe. Stromzufuhr Rote Linie / Abgang nach Verbraucher an Masse Blau
Wird der Abgang nach Verbraucher nicht an Masse gelegt, warum auch immer ist das als Rot zu betrachten
kannst zBsp Orange machen.
Mit Farbe würde ich erst an Schluss drauf ist schlecht zu radieren.

Hatte bei meiner damaligen Steuerung sechs A4 Blätter in der Endfassung
wo ich alle Schaltversionen farblich unterlegt hatte. So wusste ich wo und wie anschliessen
wo fliesst er durch und hier nicht zurück usw. und nun,
kommt das Wichtigste: FEHLERSUCHE geht nie so Effizienz wie mit Plan.
Den nach 3-4 Monaten weiss ich nur noch, dass ich es wusste wie es machte und wie es ging.  Verwirrt
Da ging es um div. Schaltungsmöglichkeiten von: http://www.rapsdb.de/detail.php?id=2444
verbraucht hatte ich sicher 25 Blätter, 5-6cm Bleistift, 1-2cm Radiergummi Uups . . ., 1,5kg Nerven, unzählige Kaffees etc.

Kenne das aus eigener Erfahrung. Man will endlich arbeiten und Verlegen, Fahren und nun das:
Von wo, nach wo hin, wie komme ich dazu. Hat es wirklich Strom wie ich es brauche.
Kann ich da was falsch machen (will ich ja nicht) So schnell als möglich etc.
Ist eben Prototyp-Verfahren, das braucht rund 3-6x mehr Zeit.
Passt mir oft auch nicht, ist aber trotzdem so.

Nun wünsche ich dir cleveres Vorgehen, egal welches du nimmst.

Grüsse aus der Schweiz
Daniel

Ps
Noch was zu Relais und wie skizzieren:
Hier würde ich die Sicherung zwischen Batt und Relais einschleifen, geht aber auch so:
http://www.vulcanier-germ...stelecke/licht/nebel.html

anderes Beispiel:
http://www.alfisti.net/al...-startknopf-im-147-a.html

Und Kabel beim Verbauen beschriften wirkt Wunder bei Panne: :-))
Siehe astralsilber Beitrag, 3 letztes Bild Up
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #4 am: Oktober 15, 2011, 14:03 Uhr »

Servus marteng,

schade daß Du dort niemanden erreichen kannst. Ich habe auch versucht in der großen bunten Suchmaschine und auf deren Bilder-Seite einen Schaltplan zu finden - leider Fehlanzeige.
Ich hoffe, daß Dir einer der Forenmitglieder hier weiterhelfen kann.

Es wäre vielleicht eine gute Idee, solche Schaltpläne in einen Sammelthread anzulegen, wenn das rechtlich wegen den Copyright möglich ist (Frage an den Admin.). Diese Fragen kommen doch immer wieder von neuen Pölern die eine gebrauchten Umrüstsatz kaufen/ersteigern.

PS: Die älteren Foristen hier legen sehr viel Wert auf die Form, es ist nicht besonders schwer am Anfang eines Posts "Hallo" und am Ende "MfG" zu schreiben. Ich weiß, daß das in anderen Foren nicht so ist und man in der Hitze des Gefechts schon mal darauf vergessen kann - leider kann man es auch nicht editieren.
Gerade die erfahrensten und kompetentesten Mitglieder hier, die auch die Hauptarbeit zum Aufbau dieses Spitzenforum geleistet haben, legen besonderen Wert darauf.

MfG
NÖli
marteng
Pöler
*
Beiträge: 3


« Antworten #5 am: Oktober 16, 2011, 12:55 Uhr »

Hallo Nöli,Hallo DieselDaniel,

vielen Dank für die Antworten, hilft mir gerade leider aber nur bedingt weiter.  Ich hatte gehofft jemanden zu finden der genau diese Biopöl-anlage auch verbaut hat und mir zumindest die Belegung der Relais sagen kann bzw. die genaue BauteilNr-da wohl der Aufkleber mit der genauen Bezeichnung auf meinem Relais abgegangen ist...  Die anlage ist von 2006 und hatte damals die artikelNr.0001045 "Pflanzenöl Umrüstanlage 12V mit automatischer Schnellspülung".  In der Anleitung schreiben sie leider nur-dass die schalter richtig angeschlossen sind,  man die kabel durchtrennen soll-verlegen-und dann entsprechend wieder verbinden.  beim ausbau wurden die kabel leider vom schalter abgezogen.... so einfach und doch so schwer nun rauszubekommen ;-)

Andererseits wird es doch ähnlich sein bei allen Umbauten.

@ Daniel: Dauer und Zündplus etc finde ich-kein Problem- mein Problem ist der Anschluss ans Relais: ich habe ZR 30A SHSD als Bezeichnung gefunden- Im Netz aber leider keine entsprechung-ich denke-da fehlt was bzw. ist ein Teil unleserlich. Kannst Du evtl zu den Bezeichnungen der Anschlüsse

C    30  l2
31  A2  L+
nc  A1  l1

was sagen?  einen Teil habe ich ja dank deinem link zu wikipedia entschlüsselt ;-)

lieben Dank,  einen schönen Sonntag noch zusammen!  Marteng.
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS