Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
 
Autor Thema: Wir trauern...  (Gelesen 4934 mal)
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« am: Februar 09, 2013, 12:42 Uhr »

Hallo Leute.

Gestern ist ein für uns sehr wichtiges Familienmitglied von uns gegangen.
Unsere Möppy wurde gestern um 16 Uhr nach kurzer,sehr schwerer Krankheit durch einschläfern erlöst.
Es war für unsere kleine Maus der einzig richtige Weg,da ihre Schmerzen medikamentös nicht mehr in den Griff zu bekommen waren.
Anschliessend wurde sie auf einer Obstwiese unter nen großen Baum beigesetzt.

Was mich betrifft,war sie ein sehr lebendiges Beispiel,wie etwas so Kleines was ganz Großes bewegen kann...
Zumal es mein erster vierbeiniger Freund in meinem Leben war.
Durch ihren einzigartigen Charakter und ihrer emotionalen Großzügigkeit hat sie es mir ermöglicht,ihre Welt zu sehen.

Sie war lediglich 2,5 Jahr bei uns,und es war uns von Anfang an klar,das sie nicht die reguläre Lebenserwartung erreichen würde.
Aber und das stimmt uns froh,sie hatte ne schöne Zeit,denn bei dem Züchter hätte sie ein sehr schnelles Ende erfahren...

Es trauern

  Martin und Beate
Kira
Pöler
*
Beiträge: 61


« Antworten #1 am: Februar 09, 2013, 14:26 Uhr »

    Hallo Beate und Martin!

Wir haben grad die traurige Nachricht gelesen und trauern mit euch.Möpi war echt super klasse Hund.Bin echt geschokt und war erstmal am heulen wo ich das gelesen habe. Bitte Martin drück Beate ganz lieb von mir.
Und bitte Beate drück Martin ganz lieb von mir.

Wir denken an euch

Jörg und Beate
Danny und Samira die eine gut liebe Freundin verloren haben
alpenpoeler
Pöler
*
Beiträge: 143


« Antworten #2 am: Februar 09, 2013, 17:37 Uhr »

Hallo Beate und Martin,

ich wünsch' Euch viel Energie in dieser intensiven Zeit! Gut zumindest, dass Ihr dankbar auf die erlebten schönen Momente zurückblicken könnt...

Grüsse aus der Schweiz und - bis bald einmal...
alpenpoeler
Daniel

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: Februar 10, 2013, 17:42 Uhr »

Hallo ihr beiden,

Mensch, ein starker Tobak. Ich hab Möppie gemocht.
Vielleicht bekommt ihr demnächst wieder Verstärkung.
Ich denke an euch.

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #4 am: Februar 10, 2013, 21:27 Uhr »

Hallo Beate und Martin,

es tut mir leid, dass ich das lesen muss. Wo ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier? Viele Menschen betrachten Tiere als Sachen, aber das tun sie, weil sie in ihrer Überheblichkeit meinen, die einzigen beseelten Lebewesen zu sein. Wahre Liebe beschränkt sich nicht auf die eigene Rasse. Wahre Liebe respektiert jedes Lebewesen und erkennt das liebenswerte Individuum. Wahre Liebe erkennt die Seele.
Bewahrt die Erinnerung an Möppi in Euren Herzen! Möppi geht es jetzt gut, da kein Leiden mehr da ist.

Haltet die Ohren steif!

Waldi
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #5 am: Februar 11, 2013, 07:05 Uhr »

Hallo Ihr Zwei.

Ihr habt mein Mitgefühl.
Wir mussten im Dez. ebenfalls unseren Kater gehen lassen.
Er war 19 Jahre und davon 17 bei uns.
So etwas kann einen nicht kalt lassen.

Lasst den Kopf nicht hängen.
Es kommen auch wieder bessere Zeiten.


Gruß
Michael
Arpit
Pöler
*
Beiträge: 81


« Antworten #6 am: Februar 11, 2013, 09:13 Uhr »

Hallo,
es ist immer ein traurige Angelegenheit, wenn Jemand von uns geht.
Ich bin mir sicher, Ihr werdet Möppy in Eurem Herzen behalten.


Liebe Grüße
Pit
Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« Antworten #7 am: Februar 11, 2013, 12:47 Uhr »

Guten Tag Beate
Guten Tag Klaus

Besondere Beziehungen im Tode
ergeben tieferen Schmerz bei den Lebenden.

Das war ja wohl etwas Besonderes, das ihr das hier kund tut.

Alles Gute und die nötigen Lichtvollen Momente für den nächsten Abschnitt.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Daniel
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #8 am: Februar 11, 2013, 16:23 Uhr »

Sali zämä

Auch wir fühlen mit Euch.
Wir mussten innert kurzer Zeit zwei von unseren Katzen über die Regenbogenbrücke begleiten.
Es schmerzt noch immer. Leider merkt erst was uns die Tiere geben wenn sie nicht mehr da sind.

Liebe Grüsse
Rico
Bobenz
Pöler
*
Beiträge: 66


« Antworten #9 am: Februar 13, 2013, 19:56 Uhr »

Hallo Martin und Beate,
tut mir leid für Euch,
aber manchmal ist es besser so.
Gehen müssen wir alle mal, wer viel Glück hat, hat die chance auf kurz und schmerzlos.

Wenn ein Schiff am Hoizont verschwindet, sieht es vielleicht jemand anderes kommen.


Liebe Grüße,
Herbert
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS