Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: w123 240td mein plan, sinnvoll?  (Gelesen 2414 mal)
eisi_91
Pöler
*
Beiträge: 4


« am: Januar 13, 2012, 20:06 Uhr »

hallo,

mein name ist dominik. ich hab letztes jahr schon 15tkm mit meinem 309d (om617) mit nur einem eckes wt und extra filterkopf hinter mir.
jetzt richte ich mir gerade ein alltagsauto her, so ein transporter is zwar wahnsinnig praktisch, aber einfach nur bedingt alltagstauglich.
jedenfalls richte ich mir gerade einen w123 240td her. genauer gesag plane ich gerade den pöl umbau. vielleicht etwas frueh, aber naja...... 
bisher plane ich:
4 neue esd, 170bar.
schlauch in schlauch von tank in motorraum
dann eine eberspaecher thermoline, die mit 300w auf glaub ich 70grad heizt u thermisch geregelt ist.
dann in den filter, wo ich einen anderen filterkopf nehmen will, damit ich die grossen mann hummel patronen benutzen kann
überholen der vfp
bosch duratherm gluehkerzen sind schon neu verbaut.

meine unsicherheit besteht in der sis. ich moechte eine 3meter lange verwenden. glaubt ihr dass die genug waerme  tauscht, damit ich mir einen weiteren wt sparen kann? der wuerde ja auch nur mehr strömungswderstand erzeugen.

ich freue mich schon auf eure anregungen und tipps!!!
achja, ich fahre mit altpoel und will auch im winter zumindes mit mischung fahren koenne.  5-10% mische ich eh immer.

gruesse dominik
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #1 am: Januar 13, 2012, 21:38 Uhr »

Nabend Dominik,

SiS am SerientanK? Naja, das könnte schon gehen, aber es bringt Dir IMHO gerade mal eine geringe Strömungswiderstandsverringerung. Schätze mal, den Unterschied von 12er auf 10er Leitung.
Die Leistung eines echten WT wirst Du damit nicht annähernd erreichen. Mit Solarrohr als Seele würde es a weng besser.
Wenn Du mit 'ner Kammerkiste so einen Aufwand treiben willst, sollte es an einem Eckes-WT im Motorraum nun wirklich nicht scheitern.
Denn Platz hast Du in dem Hobel reichlich, um sowas auch optisch schön zu verbauen.

Viele Grüße

Waldi
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #2 am: Januar 14, 2012, 13:21 Uhr »

Mahlzeit Wink Wink

Hm,solange du nicht mit der Schaufel tankst,solltest du mit ner 10er Leitung hin kommen..
Das mit den FK´s solltest du mir mal näher bringen..
FK W123 gegen 2V-FK W124 ersetzen?
Und ansonsten solltest du durchaus nen ordentlichen Platten-WT in Betracht ziehen..
Platz hat du ja hinreichend unter der Motorhaube..

Schöne Grüße

  Martin
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: Januar 14, 2012, 15:57 Uhr »

Hallo,

eine SIS von 3m Länge sollte das Pöl ordentlich erwärmen. Es muß
ja nur durch den Filter.
Ich hab eine 4,5m SIS drin und keinen weiteren WT. Klappt prima.
170 bar DÖD halte ich für zu hoch. 130bar reichen völlig. Ist ja kein Auweh.

Gruss
Konrad
eisi_91
Pöler
*
Beiträge: 4


°

« Antworten #4 am: Januar 14, 2012, 22:25 Uhr »

danke erstmal für die antworten!

zum Filterkopf: ich habe bei meinem 309er die erfahrung gemacht, dass die originalen filter nicht gerade eine allzulange standzeit haben, deshalb will ich einen andren filterkopf, damit ich die wk842 verwenden kann. kosten beinahe das gleich, sind aber dopplete größer.

Mein ihr, dass es sinnvoller wäre, eine 12er leitung, dann wt und dann die thermoline? (wer die nicht kennt einfach "eberspächer thermoline" googeln)
die thermolin vor dem wt wäre sinnlos, weill der von der thermoline erwärmte kraftstoff dann ja das kühlwasser wärmt und danach wieder kalt ist. klar, nur in den ersten minuten, aber um die geht es ja, pölen nur mit warmen motor wär ja fast fad....  Schubidu . . .

ich bin grad etwas in der zwickmühle..... einerseits soll die sis nicht wirklich was bringen, andererseits solls ordentlich reichen.
meine favourisierte lösung wäre die sis vor der thermoline ohne wt. solange das kühlwasser noch nicht warm ist, übernimmt die line die heizung(immerhin 300w, 25a bei 12v) dann kann mir gerade in der kritischten zeit der filter nicht zugehen. und an der esp muss es meiner meinung nach ja  nicht kochen.


nächster punkt: DÖD:  also Konrad empfiehlt 130bar.  ich dachte mir, dass man bis zu 170-180 auch bei den benzen geht bei pöl? zumindest was ich bisher gelesen habe.... was viel wäre.....
aber an erfahrung fehlt mir schon noch ein gutes stück.....
über den förderbeginn bin ich auch noch nicht ganz im bilde. bei bis zu 140 bar braucht man da ja nicht wirklich was verstellen, bei 170bar dann schon, auf was wäre dass bei meinem motor?


danke und grüße!
Dominik

Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« Antworten #5 am: Januar 14, 2012, 23:03 Uhr »

moin moin

mit welchem sprit willst du den fahren das du soviel heizen willst?
wenn du nur flüssiges fahren willst brauchst du gar nicht heizen. auch nicht bei -20°c. da reicht ne vorlaufleitung mit 12mm innendurchmesser. hab ich selbst in nem vito 108d gemacht. das einzige problem war luft wegen ner nicht richtig angezogenen hohlschraube.
im t3 hab ich auch ordentlich brei verfahren. das zeug war teiweise wie butter. da reichte ein einfacher eckes, dicker vorlauf und ein schaltbarer kgr. im sommer genauso wie im winter Shocked

lass diesen ganzen elektrischen krempel weg. diese 300 w verpuffen sogar bei warmen motor. die leistungen von kw-wt liegen min. ne 10 potenz höher.
der motor interessiert sich auch nicht für die pöltemp. da gibt es viel wichtigere sachchen, die du ja schon genannt hast.
beim kaltstart nützt dir der krempel ebenfalls nichts bis garnichts.

ne sis bringt dir nur bei sehr kleinen stömungsgeschwindigkeiten was und entwickelt seinen waren sinn erst mit ner tankheizung, weil das wasser sowieso zu diesem muß.
wenn mann kein fett fahren will, ist das allerdings auch unnötig.

gruß johannes
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS