Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 10   Nach unten
 
Autor Thema: Umrüstung eines Fiesta Diesel  (Gelesen 15562 mal)
Postiesta
Pöler
*
Beiträge: 32


« am: Juni 22, 2010, 10:29 Uhr »

Guten Tag und wilkommen  ich bin 21 jahre alt und möchte nun mit meinen Ford Fiesta 1,8 Liter Diesel auf Pflanzenöl umsteigen. Ich Fahre derzeit unumgerüstet Pflanzenöl was ja noch im Sommer gehen mag aber im winter wirds dann nun nicht mehr so gehen. Habe mir nun gedanken gemacht und gestern intensiv gelesen und mich versucht zu Bilden über das Fahren mit pflanzenöl. Ich habe mir gedacht ich werde euch mal fragen was man für so einen umbau alles brauchen würde das er dann ohne probleme läuft.
Also mein Ford Fiesta ist Baujahr 1995 er hatt jetz erst 200 tausend kilometer runter es ist der 1.8 liter mit 60 ps ich möchte ein eintank system Fahren desweiteren habe ich geplant eine Vecar umrüstanlage einzubauen und eine 10 mm leitung für den Vorlauf des Pflanzenöls und eine 8mm rücklaufleitung könnte das so passen oder muss ich nochwas beachten? Und bitte nicht in der Fachsprache antworten sondern so das man weis was ihr meint! Laughing
Danke für eure bemühungen einen einsteiger pöler auf die sprünge zu helfen Very Happy
MFG der oli
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Juni 22, 2010, 10:33 Uhr »

Hallo und herzlich willkommen,

was für eine Esp hat dein Fiesta?
Lucas oder Bosch?

Gruß
Konrad
Postiesta
Pöler
*
Beiträge: 32


« Antworten #2 am: Juni 22, 2010, 10:47 Uhr »

muss ich mich erkundigen weis zwar das Bosch 2mm leitungen haben und die CRV Roto 2,5 aber habe jetz geschaut da steht ja nix auf der einspritzpumpe Verwirrt
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #3 am: Juni 22, 2010, 10:59 Uhr »

Hi Oli

Schreib doch einfach mal die Teilenummer hier rein.
Dann kann Dir einer der Pumpenspezis mit 100%iger Sicherheit sagen ob das ne Bosch oder Lucas ist.

Gruß
PölTier
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #4 am: Juni 22, 2010, 11:02 Uhr »

Hallo,

die Lucas hat ein rundes HD Teil und die Bosch ein eckiges mit runden Ecken.
Oder mache mal eine Foto von hinten. Wink

Gruß
Konrad
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #5 am: Juni 22, 2010, 11:07 Uhr »

Moin nochmal

Hab grad mal 5 Minuten gegurgelt.
Es gab den Fiesta blöderweise wieder mal mit beiden Pumpen.
Boschpumpen fangen am Anfang der Teilenummer glaub ich mit "04" an.
Sicherer ist aber die komplette Nummer oder die Teilebeschreibung vom Konrad.
Die ich auch voll unterschreibe.

Gruß
PölTier
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #6 am: Juni 22, 2010, 11:33 Uhr »

Auch moin,

die Bosch-Pumpe hat da noch ein mit Schläuchen versehenes Unterdruckventil auf dem Gasgestänge.

Bei Lucas-Ausrüstung hat der Spritfilter die integrierte Handpumpe in Form eines Fetten schwarzen Drucktellers.
Die BoschESP hat keine Entlüfterpumpe am Filter.


Viele Grüße

Waldi
Postiesta
Pöler
*
Beiträge: 32


« Antworten #7 am: Juni 22, 2010, 11:46 Uhr »

so nach langem suchen und fluchen haben wir rausgefunden das es eine Lucas pumpe ist also könnte es da ptobleme geben oder? Verwirrt
musikus
Pöler
*
Beiträge: 21


« Antworten #8 am: Juni 22, 2010, 11:58 Uhr »

Ich hatte auch mal den Fiesta. Der ist gut gelaufen mit Pöl.Der Motor machte über 350TKM. Ich glaube er war von Steyer-Puch hergestellt.
Die Bosch Pumpe hat das Bosch Zeichen doch reingestanzt (=) , oder nicht?
Ist schon so lange her, aber ich glaube dass es etwas vesteckt unten zu sehen war, oder da war sogar eine kleine Plakette...weiß nicht mehr..

LG Ralph
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #9 am: Juni 22, 2010, 12:03 Uhr »

Hi Oli,

so nach langem suchen und fluchen haben wir rausgefunden das es eine Lucas pumpe ist also könnte es da ptobleme geben oder? Verwirrt

könnte, muss aber nicht.

Ich habe im Escort lange 'ne Lucas-Pumpe gefahren, und die ist mir nicht gestorben.
Wichtig ist, dass Du das Pöl sehr gut vorwärmst, dass es möglichst flüssig ist, wenn es in die ESP gelangt.
Eine sehr gute Idee ist auch ein schaltbarer KGR.
Diethelm hat, ich weiß gar nicht, wieviele 100.000 km seinen Escort auf diese Weise betrieben, ohne dass ihm die Lucas kaputtgegangen ist.

Nachglühen, bzw. mündige Glühanlage sind ebenso Pflicht bei dem Motor.
Und gaaaaaaaaaaaaaaaanz wichtig:  Bei 100% Pöl sollte man einen guten Zahnriemen haben.
Im Zweifelsfalle einfach neuen montieren. Die Zahnriemen vertragen die höhere Last durch das Pöl nicht so wirklich, wenn sie schon einiges runter haben.

Viele Grüße

Waldi
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 ... 10   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS