Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Test Kurbelgehäuseentlüftung  (Gelesen 3137 mal)
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« am: August 01, 2016, 22:29 Uhr »

Sali zämä

Ich habe heute mal etwas getestet.
Die Kurbelgehäuseentlüftung bei meinem Womo ist ein geschlossener Kreislauf.
Kurbelgehäuse --> Zylinderkopf "Ventilraum" --> Luftansaugtrakt
Das bedeutet das allfälliger Ölnebel im Kurbelgehäuse schlussendlich verbrannt wird. Ich wollte nun wissen wie viel das in etwa ist, bzw. ob das zum hohen Ölverbrauch beiträgt. Ich habe dazu eine PET-Flasche zwischen Zylinderkopf und Luftansaugtrakt eingeschleift.

Flasche

Flasche eingebaut

Gesammelte menge nach 75km

Die Testfahrt war ca. 75km. Wie man sieht ist das was in der Flasche war sehr wenig. Ich setze mal voraus das der grösste Teil des Ölnebels an der Flaschenwand kondensiert. Somit behaupte ich das dies keinen Einfluss auf den hohen Ölverbrauch hat.
Man kann das noch etwas optimieren: Glasflasche verwenden, je kälter die Flaschenwand, umso mehr wird kondensieren. Etwas Stahlwolle in die Flasche geben damit der Ölnebel dort durch muss, dann wird sicher das meiste Öl aus dem Nebel ausgeschieden. Zudem könnte man den Ausgang der Flasche offen lassen, ohne den Sog aus dem Ansaugtrakt würde nur noch der Überdruck ausgeschieden.

Sinn des ganzen:
Mir war heute Langweilig und bevor ich Lili auf den Wecker gehe mache ich besser solche Tests.

Liebe Grüsse
Rico
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: August 02, 2016, 14:55 Uhr »

Hallo Rico,

nach 75km ist das aber schon eine menge Öl.

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #2 am: August 03, 2016, 10:05 Uhr »

Servus zusammen,

Ich weiß nicht, ob das wirklich eine Menge Öl ist.
Es bliebe abschließend zu klären, wie hoch der Öl oder Spritanteil darin ist.
Zumindest kommt alles aus dem Kurbelgehäuse und wäre somit bedenklich.
Ich weiß nicht, ob der Ducato einen Ölabscheider in der Kurbelgehäuseentlüftung hat.
Bei vielen Motoren hat man früher sowas bewusst eingebaut, um den Ölverbrauch herabzusetzen.
Das war dann meistens Stahlwolle, an der der Ölnebel kondensiert ist. Seltenst war dieser Ölabscheider so plaziert, dass er im Luftstrom vom Fahrtwind hing. Aber auch das hatte seinen sinn, denn bei Kurzstreckenbetrieb würde sich der Kondenswasseranteil im Möl erhöhen und das will man ja auch nicht.

@Rico: Hast Du denn erhöhten Ölverbrauch?

Viele Grüße

Waldi
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: August 03, 2016, 14:18 Uhr »

Hallo Waldi,

hatte er doch geschrieben. "...ob das zum erhöhten Ölverbrauch beiträgt."

gruss
Konrad
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #4 am: August 03, 2016, 19:58 Uhr »

Sali zämä

Ich habe das mal in eine Spritze aufgezogen. Es sind keine 3ml. Auf 1000km hochgerechnet ergibt das nicht mal 0.5dl. Aus meiner Sicht Nasenwasser.

@Waldi
Je nach Fahrprofil gehen pro 1000km 3 bis 4 Liter Motoröl durch. Eine Motorrevision ist mir jedoch zu teuer, somit füll ich bei jedem Stopp wieder etwas nach.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Rico
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: August 04, 2016, 14:28 Uhr »

Hallo Rico,

das was du an Öl verbrennst, sparste am Diesel. Schubidu . . .

Die Ventilschaftdichtungen werden auch ihr übriges dazu tun.

Ich denke die Maschine ist fertig. Fahr solange du meinst und machste eben eine
neue rein, aber dann mit Bosch ESP. Very Happy

Ist an nem wochenende geschafft.

Gruss
Konrad


waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #6 am: August 05, 2016, 15:18 Uhr »

Hi Konrad,

das was du an Öl verbrennst, sparste am Diesel. Schubidu . . .

Nee, leider nicht. Im Gegentum, der Bock braucht noch mehr.
Echt, wenn das funktionieren würd, hätte ich immer noch meine alte Maschine drin. Obwohl, die war ja schon echt peinlich.
Zum einen die Auspuffakustik und dann ziehste noch 'ne Fahne hinter Dir her, damit auch jeder weiß, woher das Geräusch kommt Laughing.
War mir auf Dauer echt zu heiß.

@Rico: Hast Recht. Solange Du den Ölverlust einschätzen kannst, isses OK. Da kannst Du ja drauf reagieren.
Man kann erstaunlich lange mit so einem Motor fahren.

Aber sag mal, war da nicht noch was mit mit einer Pfanne und drangetüdeltem Zollstock?
Wenn ich doch bloß das bild fände  Sad .

Viele Grüße

Waldi
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #7 am: August 06, 2016, 21:57 Uhr »

Aber sag mal, war da nicht noch was mit mit einer Pfanne und drangetüdeltem Zollstock?
Sali Waldi

Das hatte ich mir gebastelt damit ich keine Ölflecken hinterlasse. Das ist inzwischen behoben, da war eine Abdeckung undicht.
Das Bild finde ich leider auch gerade nicht.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Rico
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS