Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: T4 ABL Förderbeginn 0,1 nach Früh, immer noch 100% Dieseltauglich?  (Gelesen 1427 mal)
mueller.dd80
Pöler
*
Beiträge: 2


« am: Mai 28, 2011, 18:03 Uhr »

Hi,

ich fahre nun schon seit eingen Jahren mehr oder weniger meinen ABL mit Pöl! Am Anfang mit 50/50 ohne jeglichen Umbau, später dann eine Vorwärmung mit 50/50.
Dann hatte ich auch mal einen 2Tank-Umbau drin der jetzt aber wieder raus geflogen ist da mich der 2te Tank im Urlaub stört, da der Bulli als Camper genutzt wird.
Im Moment fahre ich 100% mit Vorwärmung und komme so auf gut 60°C vor der ESP außerdem ist ein 10er Vorlauf seit der 2Tankgeschichte drin.
Die Sogwerte sind Ok und bei den momentanen Temperaturen springt er auch super an. Wenn es kälter wird kommt wieder etwas Diesel dazu.

Jetzt bin ich halt am Überlegen den Förderbeginn um 0,1mm nach Früh stellen zu lassen und meine Düsen auf 180bar einstellen zu lassen- damit das ganze etwas mehr Form an nimmt. Ich habe immer etwas Angst das die Düsen das Pöl nicht richtig zerstäuben und so ein Schaden entsteht- die Düsen sind zwar noch recht neu, aber besser wäre es sicher.

Da ich das Bussi aber auch im Urlaub benötige muss er auch mehrere 1000km mit reinem Diesel laufen können wäre das mit den Einstellungen noch möglich oder eher nicht?

Ich suche den goldenen Mittelweg und verzichte lieber auf 100%Pöl im Winter.

Kann mir da vielleicht einer einen guten Tipp geben?

Vielen Dank
Thomas
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS