Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Stand der Dinge, TDI, Pöleintrag, Standheizung, Tankheizung  (Gelesen 3172 mal)
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« am: November 15, 2011, 13:26 Uhr »

Hallo Leute,

dies könnte der erste Winter mit Pöl werden bei dem ich keine Startprobleme mehr habe,
weil man sich beim Mischen vertan hat, bzw zu geizig war und gesagt hat 10% Dino reichen wohl und plötzlich -20°C ;-)
Habe seid über einem Monat meine Standheizung in Betrieb und bin begeistert.
Kurz zum Fahrzeug:

Audi A4 B5 1,9 TDI 110PS
Eintanksystem
10mm Vorlauf Leitung
Plattenwärmetauscher
Stereopotie
längere Glühkerzen + Schalter
Große Filterpatrone
Standheizung
etc.

Mein probl mit dem Pöl eintrag ins Möl scheint soweit ich da jetzt schon eine
Aussage drüber machen kann weg zu sein. (bzw ist wenn dann minimal geworden)
Das heißt das bei Kaltem Motor und Teillast wirklich ein deutlich größerer Eintrag vorhanden ist
als bei warmen bzw heißem Motor und Teillast.
Es reicht die Standheizung 10 min zu betrieben und schwups schon hat man
einen 40-50°C warmen Motor und er startet einfach Traumhaft.
Die Standheizung ist eine ThermoTop T als zweiter Tank dient mom ein kleiner
Servobehälter, der alle paar Tage kurz aufgefüllt werden muss.
Aktuell wird die Standheizung meist 15-20min betrieben, der Diesel Verbrauch
pro Heizphase liegt bei ca 0,15-0,2l (0,2l = 30min = Motor 75°C), bei einer Heizphase von
nur 10 min sind auch 0,1l möglich, wobei das auf dauer nicht so gut für die Standheizung ist.

Jetzt habe ich beim letzten Tanken mit dem Halbfesten zeugs festgestellt das aktuelle das Schwächste Glied,
der Tank bzw das Tanksieb ist. Das Ergebnis war einmal kurz Motor aus beim fahren (Manuell Pumpen müssen)
und ansonsten konnte man beim fahren
deutlich merken das nicht genug nachkam, die Viskosität des Pöls hatte was von "dick flüssigem" Honig.
Nach 30 min fahren war der Tank dann so warm, das es keine probl mehr gab.
Daraufhin habe ich erstmal ne menge hier über Tankheizungen und Leitungsheizungen
gelesen. Da mir der Gedanke interessant erscheint den Tank zu beheizen und das letzte Probl ebenfalls zu lösen.
Aber ich habe ehrlichgesagt keine lust jedesmal mit der Standheizung meine 60 70 liter pöl komplett mitaufzuheizen und zum
anderen noch weniger lust Wasserleitungen zum Tank zu legen etc.
Bei einer elektrischen Tankheizung, kann man eigentlich nicht wirklich von Heizung reden denke ich, da keine große Heizleistungen zu realisieren ist.
Ein Kurzgeschlossener Pöl-Kreislauf finde ich auch nicht so toll, da beim fahren dann ja auch nix warmes hinten ankommt.
Ich finde es eher Interessant son 12V Tauchsieder gibts bis zu 250Watt (naja auch nicht sooviel)
direkt beim Tankgeber zu installieren. Mit dem Tauchsieder dann Stationär für leichte Erwärmung zu sorgen
das der Kreislauf erstmal in gang gehalten werden kann.
Mich würde interessieren ob mit sowas schonmal jmd positive oder negative Erfahrung gemacht hat,
bzw. ein gut begründetes "lass das sein das bringt gar nichts" reicht mir auch ;-). Somit kann ich Geld und arbeit sparen ...

Achja hier mal son Tauchsieder:


http://www.ebay.de/itm/Re...e&hash=item45f14f2d64
http://www.ebay.de/itm/Ta...M&hash=item2565903a06

Habt ihr eigentlich eure Tanksiebe alle entfernt oder die Löcher größer gebohrt?
Streube mich noch davor, wegen nacher verstopften Leitung anstatt nur vorm Sieb das dicke Fett zu haben ;-)



Weiterhin wollte ich mich einmal bei allen Bedanken für die netten Gespräche und die Hilfe und Anregungen die man hier
im Forum bekommt. Macht immer wieder spaß Beiträge zu lesen und zu schreiben.
Also Danke!!!

Schöne Grüße
Peter

Weiterhin wollte ich mich




Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: November 15, 2011, 13:44 Uhr »

Hallo Peter,

bei HF ist es obligatorisch 12-13mm ID zu fahren.
Dann KGR machen und dann ist die Menge nur noch 10%, die nach vorne muß.

Dieser Heizer auf dem Foto ist sehr gut. Allerdings brennt der bei Pöl schneller durch als
du schauen kannst.
Ein Tipp: Besorge dir den selben Heizer für 24Volt und du wirst glücklich sein.

Also wie gesagt, KGR machen, dann klappt es auch mit dem AFN.

Gruss
Konrad


pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #2 am: November 15, 2011, 14:04 Uhr »

Hallo Konrad,

Ja hatte schonmal beim AFN nen KGR, fande ich jetzt nicht so toll.. irgendwie
war da noch nen bisschen luft inne Leitung und dann gabs probl.
Außerdem bliebt der Tank dann kalt....
Beides dinge die mir nicht soo gut gefallen.

Aber der Hinweis mit dem 24V Tauchsieder ist schon gold wert.
Allerdings dann auch weniger Heizleistung;-)

Schönen Gruß
Peter
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #3 am: November 18, 2011, 08:45 Uhr »

Hallo,

bin vorhin auf folgendes gestoßen:


Schon jmd Erfahrungen mit solchen Glühkerzen gemacht?

Grüße
Peter
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #4 am: November 18, 2011, 08:55 Uhr »

Gibt es sowas eigentlich auch für akutelle Fahrzeuge?
http://www.beru.com/de/pr...fuer-flammstartanlagen-gf
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: November 18, 2011, 09:11 Uhr »

Hallo,

im Ducato Bj. 98 ist die drin. Funktioniert fast nie bei den Ducatos.
Wenn sie funzt, gibt es einen Feuerschweif. Wird über den RL der ESP versorgt.
Mit Pöl sollte man die abklemmen, da diese mit Pöl nicht funzt, da schwerer
entflammbar. Man braucht auch schon 2-3 bar Druck für die FK.

Ach ja, deine Ansaugbrücke sollte, wie beim Ducato, aus verständlichen Gründen
nicht aus Kunststoff sein. Schubidu . . .

Gruss
Konrad
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #6 am: November 18, 2011, 10:20 Uhr »

Hallo,

Naja ich spiele nicht mit dem Gedanken die einzubauen, fande das prinzip nur sehr interessant,
dachte mir sowas könnte für Pöler doch interessant sein. ;-)
Schade das es anscheinend so schlecht funktioniert, wo ist den da das probl?
Die werden also nicht in den Brennraum montiert sondern in die Ansaugbrücke
und wie machen die das mit dem Druck von 2-3Bar wo kommen die her?

Mom mache ich mir Gedanken über KGR, ich habe das schon 2 mal gehabt und naja war
nicht soo gut mit zufrieden, könnte man ja Eigentlich auch mit nem Ventil Einstellen.

Gruss
Peter
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS