Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Spritversteller kaputt VW T4 Bosch ESP  (Gelesen 98 mal)
MaxBus
Pöler
*
Beiträge: 15


« am: Juni 09, 2017, 09:46 Uhr »

Grüzi liebe Plöler,

Seit 7 Wochen kämpfe ich und nun schon 2 Werkstätten mit meiner Einspitzpumpe.
Auto: VW T4 Motornr AAB, Bosch Verteiler Einspritzpumpe
Umbau: Eckes, Vorfilter, dickere Leitungen, Sogdruck anzeige, Tanksieb durchbohrt, düsen noch original auch druck, Förderbeginn hat bis vor 7 Wochen gepasst.
Fahren mit Altpöl, Filter waren oft und schnell dicht.
Leichtes Ruckeln bei niedertourigem fahren, mechaniker Nr 1 hat quietschenden Keilriemen gewechselt und versucht förderbeginn einzustellen. Wochenlang erfolglos, nur schwarzer rauch und oder massives nageln. Keilriemen einstellung usw mehrmals überprüft, voreinstellungen passen, mit uhr und nach gehört eingestellt, spritversteller bleibt nicht in possition, er fragt ob wir benzin getankt haben. Rauch stinkt ud
und schaut komisch aus, vllt hat er oder Lehring Benzin eingetankt? Tank wurde angeblich abgelassen und mit Diesel befüllt. Er gibt nach wochen ratlos auf. meint ESP ist kaputt!?

2te Werkstatt, ich bringe eine gebrauchte ESP und berichte:
Selbes Problem, Spritversteller bleibt nicht in possition, fragen auch ob Benzin drin war. laut meinem wissen niemals.
Werkstatt lässt finger davon und verweist mich auf VW werkstatt

Kann das mit zu hohem Sog zu tun haben, hatte teils sog von -0,8 Bar und zur zeit der Reparatur -0,5
Kann sein das eine Düse kaputt ist oder mehrere hätte noch 297er

Irgendwelche Ideen, Ratschläge?
Wohin mit der Karre, sicher nicht zum VW und mit meinem Wissen und Erfahrungen steh ich an.

Danke schon mal
Max
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #1 am: Juni 12, 2017, 16:40 Uhr »

Servus Max,

klingt sehr gruselig, Deine Geschichte.
0,8 bar Sog ist eindeutig zu viel. Wie sieht denn das mit Diesel aus?
Der Spritzversteller braucht den Pumpeninnendruck. Irgendwas um die 8 bar liegen da normalerweise an.
Aber den gibt es nur, wenn die FZP auch was zu fördern kriegt.
Wenn sie sich einen abzutzeln muss um überhaupt Kraftstoff zur ESP zu kriegen, kann das nichts werden.
Wie springt er denn an?
Wie läuft er im LL?
Mach Die Düsen mal raus und schau sie Dir an. Am Besten, nachdem Du ein gutes Stück gefahren bist.
Sehen die alle gleich aus, oder fällt eine aus der Reihe?

Schreckschraube fällt mir dazu noch ein  Verwirrt .


Was heißt hier er hat erfolglos den FB eingestellt?
Hat er das nicht hingekriegt, oder Ist der Motor nach erfolgreicher Einstellung immer noch nicht gelaufen.

Überprüfe mal die Kurbelwellenschraube.  Und zwar möglichst bald.

Viele Grüße
Waldi
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS