Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
 
Autor Thema: radmuldentank befestigung  (Gelesen 6635 mal)
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« am: Februar 10, 2012, 10:27 Uhr »

hallo,
ich war jetzt bei 3 unterschiedlichen dekra-stellen um ne einzelabnahme meines monopoel-tanks in der radmulde zu bekommen. schwierig.
allesamt meinen sie, der tank müsste anständig befestigt sein. ich habe momentan 2 laschen verschweißt und daran einen spanngurt befestigt, der den tank an ort und stelle hält, zusätzlich mit styropor rechts, links, vorne und hinten gesichert, dass er sich nicht verschieben kann.
wie habt ihr so einen radmuldentank tüv-konform befestigt?
viele grüße
edi
incunabulum
Pöler
*
Beiträge: 761


« Antworten #1 am: Februar 10, 2012, 11:35 Uhr »

Moin Edi,

just eben genau so. Spanngurt durch die Reserveradhalterung in der Radmulde und dann damit den Tank festgezogen. Bei mir hatte der TÜV keine Einwände. Aber wenn du schon bei mehreren Stellen warst: Wie wollen diese denn die feste Installation ausgeführt haben? "So nicht" ist nicht eben zielführend und wäre auch eine Antwort, mit der ich mich nicht zufrieden gegeben hätte. Da müssen von den "Experten" doch Lösungen genannt worden sein.

Michael
monthy
Pöler
*
Beiträge: 258

Alles was brennt, fährt auch...


« Antworten #2 am: Februar 10, 2012, 15:05 Uhr »

Jau,

damit hatte ich vor 4 Jahren auch Probleme. Hatte auch ausgeschäumt und noch Spanngurt. Bombenfest wars. Da noch ne Metallklappe drüber ist (Golf IV Variant), KANN da nichts passieren.

TüV/Dekra sahen das anders. Erst, als ich eine Strebe, die an beiden seiten zu 90° gekröpft ist, an den Innenseiten der Radmulde verschraubt hatte, gab er seinen Segen. Seither hat noch nie wieder einer überhaupt den Tank angesehen, da es ja im Tüv Bericht mit drin steht. sind schon lustige Kerlchen.

Das ich meine AU schon 2x aus Versehen mit Pöl gemacht habe, hat auch keinen gestört. Die Werte waren sogar besser als mit Dino.

Ralf
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #3 am: Februar 10, 2012, 17:07 Uhr »

hallo,
das mit der strebe und dem angewinkeltem profil an den enden, so denk ich wirds dann auch werden müssen. es bleibt einem auch nix erspart..

ein tüv´ler meinte ich bräuchte spannbänder, wie bei nem normalen tank, die den tank auch zur seite und vorne, hinten sichern, da das styropor bei nem aufprall zusammengedrückt würde. ich musste wirklich an mich halten, nicht laut los zu lachen.
die andren meinten nur, dass das nicht reicht. einer meinte noch, er müsse sich erst kundig machen, wie das mit pflanzenöl und innenraum sich verhält, wegen brandgefährlichkeit..... Schubidu . . .
gruß
monthy
Pöler
*
Beiträge: 258

Alles was brennt, fährt auch...


« Antworten #4 am: Februar 10, 2012, 17:18 Uhr »

das mit der Brandgefährlichkeit ist ja wirklich ein lächerliches Argument.

Selbst wenn ich bei mir nur ausgeschäumt hätte und dann der Metalldeckel drauf kommt, schliesst der mit dem Einfüllstutzen bündig oben hab. da wackelte nichts mehr. Dann noch das Spannband drauf. Das war so ca 1.5 Jahre verbaut, bis der Tüv fällig war. Dann ging das Gezeter los.

Seis drum. Ich hab nun ne superschöne Strebe drin. Ich red mir dann immer ein, dass es quasie ja der Sportlichkeit dient, da die den selben Effekt hat wie eine Domstrebe....hrhrhr.

P.S. TÜV Bin neulich durchgefalle, weil meine hinteren Federbeine keine Schutzkappen hatten. Ist nun ein schwerer Mangel. Also Federbeine raus, Kappen drauf, wieder rein. OK, TÜV.
Hauptsache, die A380 fliegen alle mit Haarrissen durch die Luft. Aussage Airbus. Ja wir wissen von der Problematik, aber es gefährdet nicht die Sicherheit...


Schönes WE,

Ralf

editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #5 am: Februar 12, 2012, 11:51 Uhr »

hast du nur eine strebe drinne in eine richtung oder nen kreuz auf dem tank in 2 richtungen?
wie ist das bei euch mit der entlüftung? wenn ich volltanke, sifft bei mir immer etwas öl durch das schwappen in den entlüftungsschlauch und bahnt sich den weg auf die straße. gibts da schon praktikable lösungen, ohne den schlauch erst aufs dach zu legen ;)
gruß
edi
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #6 am: Februar 12, 2012, 13:16 Uhr »

Hallo,

schlauch ein wenig hoch(Holm) legen und dann nach unten.
Lass das nicht den TÜV sehen. Das mag der garnicht, wenn Pöl raustroft.
Besonders wenn er Motorradfahrer ist. Schubidu . . .

gruss
Konrad
monthy
Pöler
*
Beiträge: 258

Alles was brennt, fährt auch...


« Antworten #7 am: Februar 12, 2012, 14:52 Uhr »

Hallo,

@Editioner,

ich hab eine Strebe horizontal drin. Entlüftung...hab ich keinen separaten Schlauch verlegt und noch nie Probleme mit dem Auslaufen/Entlüften gehabt. Benutze allerdings meinen Zusatztank für Dino, nicht für Pöl. Haupttank ist bei mir Pöl, weil ich ja mehr mit Pöl fahre als mit Dino.

Grüsse,

Ralf



Nachtrag: Du kannst auch die Entlüftung vom Zusatztank an die Entlüftung vom Ori Tank "anflanschen". Wie gesagt, bei mir hab ich das nicht, weil nicht nötig.
Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« Antworten #8 am: Februar 12, 2012, 14:58 Uhr »

Servus editioner

Der Lösungen dazu,

wenn ich volltanke, sifft bei mir immer etwas öl durch das schwappen in den entlüftungsschlauch und bahnt sich den weg auf die straße. gibts da schon praktikable lösungen, ohne den schlauch erst aufs dach zu legen ;)
gruß
edi

gibt es einige.

Schlauch der noch oben ist sicher mal gut.

Es gibt noch die Varinate mit einer Pet Falsche der stabileren Sorte.
In den Deckel ein Loch Bohren (zBsp. 9,5mm für 10mm Schlauch) Entlüftungsschlauch vom Tank hier durch.
Dazu zweites Loch in Halsnähe für Entlüftungsschlauch nach draussen.
Wenn du es ganz sauber haben willst, noch einen kleinen Treibstofffilter rein.
Wandert da mal Stoff raus hast du es in der Flasche und das kann zurückgekippt werden.

Was bei euch der Tüv dazu sagt,
ob dies besser ist bzw akzeptiert wird ist eine andere Sache.
Da würde ich mal fragen und Vorschläge machen und austauschen, zuhören
was der Prüfer dazu meint bzw abnehmen kann/würde.
So ausführen und abnehmen lassen.

Grüsse Daniel

editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #9 am: Februar 12, 2012, 16:40 Uhr »

tag auch,
habs mir eben nochmal angeschaut beim tanken (ich hab die kreiselpumpe so satt, werd jetzt doch ne selbstansaugende bestellen Uups . . .). den schlauch direkt nach dem tank nach oben gehen zu lassen, ist aufgrund der platznot und der klappe beim 4er golf schlecht möglich, werd also den schlauch der draußen hängt und sifft verlängern und irgendwie nach oben legen. problem was ich sehe - ist es nicht so, dass dann ein syphoneffekt eintritt, d.h. in dem schlauch steht immer die suppe drin? funktioniert dann die entlüftung noch? wahrscheinlich nicht oder?
grüße
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS