Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7   Nach unten
 
Autor Thema: qualmhölle  (Gelesen 8579 mal)
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« am: April 26, 2012, 23:36 Uhr »

hallo,
seit neusten qualmt mein motörchen wie wahnsinnig mit pöl. besonders stark im standgas und wenn man im stand so bis 2000 umdrehungen hochgeht. bei volllast oder höheren drehzahlen scheint er entweder besser zu verbrennen oder man sieht es durch den fahrtwind nicht.
der qualm ist weiß und stinkt wie die pest. was hat das zu bedeuten? ich würde auf die einspritzdüsen tippen?
viele grüße
holger
Manuel (ER)
Pöler
*
Beiträge: 251


« Antworten #1 am: April 27, 2012, 00:42 Uhr »

Servus,

Als aller erstes mal schauen das am Zahnriementrieb und Steuerzeiten alles im Lot ist. Wenn da was im argen ist, machts Peng und du hast Ventilsalat. Ich würde an deiner Stelle nicht weiter fahren weder den Motor anlassen wenn das nicht geklärt ist.

Weißer stinkender Qualm ohne Kühlwasserverbrauch ist Kraftstoff welcher zur falschen Zeit oder unter schlechten Bedingung eingespritzt wird. Will heißen, entweder die Steuerzeiten sind verstellt (siehe ersten Satz) oder die Einspritzdüsen zerstäuben nicht gescheit. Es könnte auch sein das ein oder mehrere Zylinder keine Kompression mehr haben, dann existiert der richtige Zeitpunkt zum Kraftstoff einspritzen nämlich gar nicht mehr. Bei viel weißem Qualm ist meiner Erfahrung nach etwas grob falsch, wie Zahnriemen 1-2 Zähne übersprungen, Zylinder/Ventil kaputt, oder irgendwie sowas. Bei AAZ, 1Z oder AFN Motoren kündigt sich auf diese weiße gerne ein sich lockerndes Kurbelwellenzahnriemenrad an. Der ALH ist aber davon hoffentlich nicht betroffen.

Wenn die Steuerzeiten passen, dann miß mal die Kompression. Die Düsenstöcke bezüglich Spritzbild zu prüfen würde sich dann auch anbieten. Ansonsten wäre interessant mit VAG-COM mal zu schauen was die Mengenverteilung auf die Zylinder (Abweichung zu einander)  und Spritzbeginnsteuerung (Abweichung zwischen soll und ist Wert) so treiben.

Grüße,
Manuel
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #2 am: April 27, 2012, 07:21 Uhr »

morgen,
mmh ok danke erstmal. der ofen war ja erst zum zahnriemenwechsel, und danach nochmal vor ner woche esp tausch, da nehmen die den riemen ja auch ab. werd die werkstatt nochmal kontaktieren.
viele grüße
holger
monthy
Pöler
*
Beiträge: 258

Alles was brennt, fährt auch...


« Antworten #3 am: April 27, 2012, 07:35 Uhr »

Morgen,

wie stehts denn mitd er Leistungsempfaltung? Hast du das Gefühl, dass du genausoviel Leistung (wenn man bei unserem Motor davon reden mag :)) hast wie sonst?

Wie riecht der Qualm genau?
Hast du mal im laufenden Betrieb den Schlauch vom AGR abgezogen und gehört, ob er einen deutlichlichen Unterdruck aufgebaut hatte, der sich mit einem hörbaren "Plopp" entlädt?

Gruss,

Ralf
monthy
Pöler
*
Beiträge: 258

Alles was brennt, fährt auch...


« Antworten #4 am: April 27, 2012, 07:41 Uhr »

Nachtrag,

weisser Qualm?
So hat sich mein Turbolader verabschiedet damals. Hab die ganze AB eingenebelt. Nach Abfahrt von der AB bis zu meiner Werkstatt hatt ich dann wahnsinnige Leistung anstehen :)
Das es der Turbo war, sah man sehr gut, weil das Öl aus dem Endschalldämpfer rauslief.

Hoffe nicht, dass es das bei dir ist.

Gruss,

Ralf
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: April 27, 2012, 08:03 Uhr »

Hallo,

verbranntes Möl brennt nicht weiß, sondern grau bis schwarz.
Für Farbenblinde mag das alles weiß sein.
Weiß ist Kühlwasser oder ,warscheinlicher Pöl oder DINO.
Ein sehr später FB qualmt morgens auch gerne weiß.
(rate mal, woher ich das weiß?)

Ich vermute auch wie Manuel Schreckschraubensyndrom oder
verstellte Steuerzeiten.
Holger, es wird langsam Zeit, daß du anfängst selbst zu schrauben.
wird auf Dauer zu teuer die Kiste reparieren zu lassen.
VAG Com und Schleppi und los gehts.

Gruss
Konrad, der letztens auch das Schreckschraubensyndrom reparieren mußte.
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #6 am: April 27, 2012, 10:55 Uhr »

hallo,
die kiste ist in der werkstatt, nachkontrolle zahnriemen, geht wohl erstmal aufs haus...
spritzbeginn haben wir gleich ausgelesen, ist am oberen ende des normbereichs, aber wohl noch ok. es ist auch so, dass der motor wenn man aufs gas tritt unter last so ein helles nageln hat, nicht laut, aber so klang der noch nie. wie die alten fiesta´s, nur nicht ganz so schlimm. probefahrt mit meister meinte er ganz sachte zu hören, dass da was ist, was nicht hingehört. jetzt wollen sie wohl steuerzeiten prüfen.
konrad, vag kostet mich auch um die 500 euro?
wenn die steuerzeiten ok sind, werden es wohl die düsen sein, aber die kann ja ne normale werke nicht abdrücken.
viele grüße
holger
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: April 27, 2012, 11:00 Uhr »

Hallo Holger,

ich bin ja nur der 2 Tank TDI Drescher.
Ich meine, die Software kann man so runtzerladen.
Man braucht, glaube ich, nur das Kabel. Soll um die 50€ kosten:

Gruss
Konrad, mit mechanischem TDI ohne Elektronik und Steuergeräten.
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #8 am: April 27, 2012, 13:02 Uhr »

hallo,
steuerzeit laut werkstatt in ordnung. weiterfahren und beobachten...
andere krafstoffsorte probieren haben sie gesagt  Wink sie haben das selbe gesehen wie ich, qualmt nur im schwachlastbetrieb, bei schneller fahrt ist es weg.
viele grüße
holger
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #9 am: April 27, 2012, 14:56 Uhr »

Hallo Holger!

Das wird wohl die Brühe sein, die Du reinkippst! Very Happy

Schönes WE und Gruß

Lutz Wink
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS