Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Oxikat gereinigt  (Gelesen 6044 mal)
JOHEI
Gast
« am: Juli 04, 2011, 23:53 Uhr »

Hallo Zusammen,

nach 290.000 Kilometern habe ich vergangene Woche den Oxikat ausgebaut und folgendes gemacht:

- zunächst mit Preßluft ausgeblasen (Achtung nicht gegen eine Hauswand blasen!)
- dann mit einem Gartenschlauch und Sprühkopf das Ding gewaschen
- mit Preßluft in Gegenrichtung rausgeblasen
- das Ganze mehrfach wiederholt
- bis kein Dreck mehr herauskam
- am Ende kommen kleine weiche sandartige Partikel

Dann wieder eingebaut.

Wirkung:

- von unten heraus mehr Drehmoment
- deutlich verringerter Abgasgeruch
- gesunkener Verbrauch (ca. 0,5 Liter/100 km)

Arbeitszeit: gemütlich ca. 1 1/2 Stunden.

Nachmachen!!!

Wer hat Ähnliches zu berichten?
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4789

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #1 am: Juli 05, 2011, 07:28 Uhr »

Moin, Jochen!

Zitat von: JOHEI
Wer hat Ähnliches zu berichten?

Bei meiner Kreidler habe ich früher gelegentlich den Auspuff ausgebrannt... Wink

Zitat von: JOHEI
- dann mit einem Gartenschlauch und Sprühkopf das Ding gewaschen
- mit Preßluft in Gegenrichtung rausgeblasen

Das Reinigen von Partikelfiltern erfolgt mit Dampf, so weit ich weiß.
Es wäre also evtl. eine Alternative, sich für diesen Zweck Muttis Dampfente
auszuleihen. Schubidu . . .
Insgesamt eine sehr interessante und naheliegende Sache. Up
Wieso bist Du der erste, von dem ich weiß, dass er bei seinem Oxi-Kat auf diese Idee gekommen ist? Verwirrt

Schöne Grüße
Sam


* FAP_gereinigt.jpg (41.07 KB, 630x420 - angeschaut 2192 Mal.)

* FAP_Rückwärtsreinigung_Dampf.jpg (19.76 KB, 229x340 - angeschaut 1695 Mal.)
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #2 am: Juli 05, 2011, 12:52 Uhr »

Hallo Jochen,

interessant zu lesen, ermutigt zum nachmachen.
Soweit ich mich erinnern kann, komm ich an meinem gar nit so leicht ran.
Soll heissen Schelle hinterm Turbo, woher ich das wohl weiss  Schubidu . . .

Okay, kaputtmachen kann man mit Druckluft nix nehm ich mal an, aber mit Dampfstrahler rein is nicht so gesund oder?
Den Minderverbrauch hast Du über nen längeren Zeitraum gemessen?

Wäre echt ne Idee, danke für den Bericht/Denkanstoss
JOHEI
Gast
« Antworten #3 am: Juli 05, 2011, 14:40 Uhr »


Das Reinigen von Partikelfiltern erfolgt mit Dampf, so weit ich weiß.

Insgesamt eine sehr interessante und naheliegende Sache. Up
Wieso bist Du der erste, von dem ich weiß, dass er bei seinem Oxi-Kat auf diese Idee gekommen ist? Verwirrt

Schöne Grüße
Sam

Hallo Sam,

schöne Bilder hast Du da aufgetrieben.

Beim ersten trockenen Ausblasen fragt man sich schockiert, ob man denn einen Rußfilter oder wirklich nur einen Oxikat im Auto hatte. Was sich da drinnen sammelt, haut den stärksten Bock um.

Im Kraftstoff sind ja nicht nur Kohlenstoff und Wasserstoff, sondern auch etwas Schwefel, etwas Phosphor, etwas metallisches, also aschebildende Elemente enthalten.

Das sieht man ja an der DIN NORM für Pflanzenölkraftstoffe.

Das betrifft auch Dieselkraftstoff nach DIN EN 590.

Infolge der Aschebildung durch 20.000 Liter verbrannte Kraftstoffe (gerechnet 300.000 Kilometer zu 6,x Liter/100km) dürften sich die Kanäle des Oxykats in Verbindung mit Ruß immer weiter zusetzen.

Dadurch wird einerseits die katalytische Oberfläche verdeckt und andererseits steigt der Widerstand des Oxikats immer weiter an. Letztlich macht es sich im Kraftstoffverbrauch bemerkbar oder dadurch, daß die AGR zudreckt.

Wenn man regelmäßig Autobahnstrecken über 400 Kilometer zügig fährt, dann empfiehlt sich nach meiner persönlichen Einschätzung das Reinigen des Oxykats und der AGR alle 200.000 Kilometer.

Wie man den Oxikat ausbaut, ist bei jedem Fahrzeug anders, beim Mondeo III ist es ziemlich einfach. Beim Einbau ist ein Helfer von Vorteil, das Ding ist schwer.

Außerdem gibt es zur Einmalbehandlung auch Additive, die Eisenkomplexe enthalten, allerdings können die gegen die Asche nichts ausrichten, nur gegen allzu heftige Rußablagerungen.

Bei alledem gilt daher meiner Ansicht nach für Oxikat oder Rußfilter:

das Ziel muß die Ruß- und Ascheminimierung sein, und zwar schon in der Verbrennung.

Und auch da gibt es wieder viele Ansätze!
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #4 am: Juli 05, 2011, 16:15 Uhr »

Hallo Jochen,

vielleicht wäre es produktiver, den FB deiner Pumpe etwas nach früh zu verstellen, so daß dein Regelfenster
nicht so stark nach spät gehen kann. Das hätte den Vorteil, daß sich nicht soviel Müll in deinem Kat sammeln kann,
vor allem bei kaltem Motor.

Gruss
Konrad
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4789

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #5 am: Juli 05, 2011, 16:29 Uhr »

Hallo, Jochen!

Zitat von: JOHEI
Dadurch wird einerseits die katalytische Oberfläche verdeckt und andererseits steigt der Widerstand des Oxikats immer weiter an. Letztlich macht es sich im Kraftstoffverbrauch bemerkbar oder dadurch, daß die AGR zudreckt.
Oder im Sterben des Turboladers, für den eine Drosselung des Abgasstroms im wahrsten Sinne des Wortes mörderisch sein kann.
So mehrfach (drei- oder viermal Shocked) hintereinander bei einem Bekannten geschehen, der zum Erlangen der grünen Dummweltplakette seinem Peugeot Partner HDI einen Nachrüst-Partikelfilter spendierte und so für eine entsprechende Drossel im Abgasstrang sorgte. Nach dem Verschleißen mehrerer Tausch-Lader innerhalb kürzester Zeit einigte man sich auf den Einbau eines Placebo-Partikelfilters Schubidu . . . in Form eines einfachen Rohrstücks. Und siehe da: Die Welt war wieder in Ordnung. Und es ist wirklich sehr schwer bis unmöglich, so eine Plakette von der Scheibe zu bekommen, wenn sie denn einmal angebracht wurde. Das braucht man gar nicht erst zu versuchen... Laughing

Schöne Grüße
Sam
JOHEI
Gast
« Antworten #6 am: Juli 05, 2011, 17:21 Uhr »

Hallo Sam,

ich vermute mal, daß sich Dein Bekannter hinterher relativ gut mit der allgemeinen Dieseltechnik auskannte.

War da nicht auch mal was mit einem Zyklonenabscheider, der in der Werkstatt ausgeleert werden mußte? So um die Zeit der Einführung der Töpfernorm mit 0,08g/km.

Was kommt eigentlich nach der grünen Plakette?

Ist dann Schluß?

Und was ist mit Panzern, die in die Stadt fahren? Die haben doch gar keine grüne Plakette!

Bekommen die dann einen Strafzettel von den Bütteln, die überall herumlaufen?


SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4789

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #7 am: Juli 05, 2011, 22:03 Uhr »

Hallo, Jochen!

Zitat von: JOHEI
ich vermute mal, daß sich Dein Bekannter hinterher relativ gut mit der allgemeinen Dieseltechnik auskannte.

Naja...er hatte zufällig einen pölenden Nachbarn, von dem der Vorschlag mit dem Placebo kam. Schubidu . . .
Über das Ergebnis war vermutlich nicht nur er, sondern auch seine Peugeot-Werkstatt und die Firma Garrett ganz froh. Wink

Zitat von: JOHEI
War da nicht auch mal was mit einem Zyklonenabscheider, der in der Werkstatt ausgeleert werden mußte? So um die Zeit der Einführung der Töpfernorm mit 0,08g/km.

Keine Ahnung, ich kenne Zyklonenabscheider bei PKWs nur in Verbindung mit der Kurbelgehäuseentlüftung.

Zitat von: JOHEI
Was kommt eigentlich nach der grünen Plakette?

Schwarz! Very Happy


Zitat von: JOHEI
Und was ist mit Panzern, die in die Stadt fahren? Die haben doch gar keine grüne Plakette!
Bekommen die dann einen Strafzettel von den Bütteln, die überall herumlaufen?

Das kommt ja zum Glück nicht so oft vor, die Straßen sind auch so schon kaputt genug. Vorher wären auch die Straßenreinigung, die Müllabfuhr und vor allem die Deutsche Bahn dran, die zum Beispiel in Hannover, wo es neben Berlin die schärfsten Regelungen gibt, einen Rangierbahnhof mitten in der Dummweltzone betreibt und dort sinnigerweise ausschließlich Dieselloks betreibt.

Schöne Grüße
Sam
JOHEI
Gast
« Antworten #8 am: Juli 05, 2011, 23:24 Uhr »


Schwarz! Very Happy

Schöne Grüße
Sam

Dein Humor gefällt mir.

Sieh mal, auf schwarz wäre ich gleich gar nicht gekommen...

Ich hätte da eher auf undurchsichtig getippt.

Allenfalls auch auf braun.

Überall diese braunmetallik lackierten Bundesautos mit elektronischer Abstellbarkeit.

Tssss...

Wenn das mal gut geht!
naz86
Pöler
*
Beiträge: 39


« Antworten #9 am: Juli 06, 2011, 10:01 Uhr »

Grüne Plakette -> größte Lüge der letzten Jahre
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS