Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4 5 6   Nach unten
 
Autor Thema: Motor streikt nach Altpöl Betankung  (Gelesen 11429 mal)
Dottore81
Pöler
*
Beiträge: 20


« am: April 15, 2014, 13:48 Uhr »

Hallo erstmal!

Ich fahre seit 1994 einen Corolla E10 2.0 Diesel (damals als Übungsfahrt) und seit zwei Jahren als Familienerbstück regelmäßig.

Letzten Sommer bin ich großteils mit einem 50:50 Gemisch Diesel/Altpöl ohne Probleme gefahren, im Winter natürlich 100% Diesel.

Da es jetzt schon wieder recht warm war bin ich heuer einen Schritt weiter gegangen und habe zu 100% Altpöl gewechselt. (Natürlich gefiltert)

Zusätzlich war auch im Motor Öl fällig - da hab ich ein wenig Motoröl nachgefüllt.

Letzte Woche hat der Büffel dann den Geist nach 260 km aufgegeben.

Bis dorthin bin ich 2x ca. 20km gefahren - ohne Probleme.
Dann ca. 130km Autobahn - max. 120km/h - keine Probleme
3 Tage danach gestartet, weggefahren, 80km/h einen Berg im 5. Gang rauf und die Geschwindigkeit is trotz Vollgas und runter im 4. Gang runter gefallen.
Dann restliche Autobahn ab und zu ein zucken, als ob kein Sprit kommen würde, aber nur ganz kurz. 130km/h kein Problem.
dann auf der Geraden der gleiche Effekt wie bei der Bergfahrt, hat dann überhaupt kein Gas mehr angenommen und ist kurz darauf ausgegangen.

Pannenbucht, Haube auf, gestartet, kurz gelaufen, geklackert wie ein Dieselmotor von einem Fischerschiff - laut genagelt, richtig ungut. Kurz darauf ging er wieder aus und nicht mehr an.

Hab dann noch auf der Handförderpumpe herumgedrückt, hat aber auch nichts gebracht. Kurze Zeit später hab ich dann gesehen, dass das Altöl im unteren Bereich des Motors - unterhalb der Einspritzpumpe ausgelaufen ist. Wo genau das hergekommen ist, kann ich im Moment noch nicht sagen. War dann schon zu Dunkel.

Meine Fragen:

Kann das eine Art Überlauffunktion, ausgelöst durch die Handpumpe gewesen sein?

Einspritzpumpe im Eimer?

Kraftstofffilter verdreckt, zu viel Wasser drinn?

Beim Öl nachfüllen zu viel Öl erwischt & Ventile erledigt? -Daher auch das klackern/Nageln?

Starter dreht, aber das wars dann auch schon...

Aja...90000km, Zahnriemen vor ca. 4500km gemacht.

Bin natürlich für alles offen  Crying or Very sad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #1 am: April 15, 2014, 14:27 Uhr »

Servus Dottore,

Wilkommen hier im Club  Wink

Kann das eine Art Überlauffunktion, ausgelöst durch die Handpumpe gewesen sein?

Gibt's nicht

Zitat
Einspritzpumpe im Eimer?

Kann sein, muss aber nicht

Zitat
Kraftstofffilter verdreckt, zu viel Wasser drinn?
Auch das ist möglich. Am Besten schaust Du einfach mal nach.  Wink
Zitat
Beim Öl nachfüllen zu viel Öl erwischt & Ventile erledigt? -Daher auch das klackern/Nageln?
Wie soll das gehen?


Jetzt mal im Ernst:
Es sieht nicht gerade danach aus, dass Du mit Grundkenntnissen des automobilen Funktionsweise gesegnet bist. Zumindest lässt das Dein Posting vermuten.
Ich werde Dir hier auch keinen Crashkurs in Motoren/Dieselmotorentechnik geben können.
Aber nach allen Erfahrungen sind einige Punkte doch eher wahrscheinlich.
So schnell geht 'ne ESP nicht auf die Bretter.
Der Kraftstoffilter kann durchaus ein Ansatzpunkt sein, schon gar, wenn Du Altes, wenn auch als Mischung, fährst.
Ich würde im ersten Ansatz aber auf Luft tippen. 90% von Pölers Problemen werden durch Luft verursacht.
Abgedroschener Spruch, ist aber so.
Bleibt jetzt nur noch zu klären, wo diese herkommt.
Ich schätze mal, dass die ESP Luft zieht, weil durch das Pöl die Gummischläuche undicht geworden sind. Deshalb auch die Brühe im Motorraum.
Das geht lange gut, und wenn die Sogwerte möglicherweise wegen gequollenen Filterpapiers des Kraftstoffilters, oder wegen zugesetztem Filter hoch gehen, zieht der irgendwann Luft.
Dicht ist immer relativ.
Möglicherweise hat es Dir auch die Dichtringe der ESP gehimmelt. Dann is' sie wirklich kaputt.
Zwar nicht irreparabel, aber gemacht werden muss was.
Pol "greift" normale Gummidichtungen an, was da sein können Scläuche, Wellendichtringe, O-Ringe, Leckölleitungen.
Pöl löst die Weichmacher raus, und dann war's das. Dann hilft nur noch erneuern.
Vielleicht solltest Du Dir auch mal nebenbei Gedanken über die Qualität Deiner Altpölaufbereitung machen  Schubidu . . . .

Viele Grüße

Waldi
Dottore81
Pöler
*
Beiträge: 20


« Antworten #2 am: April 15, 2014, 15:17 Uhr »

Ja da könntest du schon recht haben, was die Grundkenntnisse anbelangt  Wink

In der Regel hab ich für sowas ja meinen Haus & Hof Mechaniker, der is aber zur Zeit nicht greifbar und in erster Linie interessiert es mich mal ob ich das ganze Wagerl entsorgen kann oder sich die Reparatur finanziell nicht in Richtung Totalschaden bewegt, was jedoch bei so einem Autoalter ja sowieso relativ ist...

Auf jeden Fall Danke für die Tipps, damit ist mir schon mal geholfen, damit ich weiß wo ich suchen kann. Werd das ganze mal nach den Osterfeiertagen angehen und eben Punkt für Punkt durchgehen...

Eine Frage hab ich noch: Wie "schnell" können die Gummischläuche bzw. Dichtungen, usw. kaputt gehen? Bin auch letztes Jahr mit Gemisch nicht mehr als 1500km gefahren und heuer eben die erwähnten 260....oder liegts einfach daran dass das Auto gute 20 Jahre alt is?
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: April 15, 2014, 15:42 Uhr »

Hallo,

eins kann ich dir hundert Prozentig sagen. Es liegt am Altpöl.
Mach alle Schläuche neu und dichte eventuell die ESP ab. Desweiteren würde ich an deiner Stelle
mal ein wenig in die Materie deines Autos einarbeiten und im Netz erst mal lesen, bevor ich der Karre
Altpöl gebe.
Sicherlich kannst du deine Umrüstung auf Altpöl einmal vorstellen.

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #4 am: April 15, 2014, 16:18 Uhr »

Konrad, da is nix umgerüstet.

da wird einfach nur reingekippt.
Aber wenn Du einen Steffen-Umbau als Umrüstung betrachtest, wäre es schon eine Vorstellung wert.
Diesmal aber mit Anrede und Gruß  Schubidu . . . .

Viele Grüße

Waldi
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #5 am: April 16, 2014, 08:35 Uhr »

Hallo Dottore81,

hast Du festgestellt, wo das Öl austritt?

Weitere Tips wirst Du wohl erst bekommen,
wenn dieser Fehler lokalisiert ist.

Schöne Grüsse Wink Wink

Lutz

Dottore81
Pöler
*
Beiträge: 20


« Antworten #6 am: April 17, 2014, 20:54 Uhr »

Ja ich werd Euch auf dem laufenden halten, hab zur Zeit zuviel um die Ohren um mich auf Fehlersuche zu begeben  Uups . . .
Schätze mal Montag oder Dienstag werd ich mich unters Auto legen...

Rhanie mit der Flex
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #7 am: April 17, 2014, 21:39 Uhr »

Sali Dottore81

... hab zur Zeit zuviel um die Ohren ...
Ok, dann werde ich dich ein wenig entlasten:

***   sinp   ***
Hallo erstmal

Ich habe so gut wie keine Erfahrung als Pöler und suche Hilfe.
Zuerst möchte ich mich jedoch kurz vorstellen.
Wie ihr aus meinem Nicknamen ableiten könnt bin ich 33 Jahre alt und wohne in Dottorien.
Da ich meine Übungsfahrten im Jahre 1994 absolvierte bin ich möglicherweise schon 38 und wohne ganz wo anders.
Ich höffe man trifft sich an einem Pölertreffen, dann werde ich euch gerne noch mehr über mich erzählen

Nun zu meinem Auto:
Ein ca. 20 jähriger Corolla E10 2.0 Diesel mit 90'000km, also gerade gut eingefahren.
Letztes Jahr die ersten Gehversuche, etwa 1500km mit einer 50:50 Mischung. Ohne Probleme, jedenfalls habe ich keine bemerkt.
Dieses Jahr nun wurde ich mutig und habe 100% selbstgefiltertes verfahren. Gefiltert habe ich das bei 50Grad auf 10mu (das reicht sicher, der Originaldieselfilter ist auch nicht feiner).
Leider war nach 260km Schluss.

Was sagt Eure Glaskugel:
- Weshalb geht das nicht mehr?
- Ist da was kaputt, das da Öl austritt? (siehe beiligendes Bild)
- Funktioniert ein Steffen-Umbau nur bis 80%Pöl?
- Filterdicht
- Luftwatz (Was zum Geier ist das eigentlich?)
- etc.

***   sinp   ***

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Rico
Dottore81
Pöler
*
Beiträge: 20


« Antworten #8 am: April 22, 2014, 12:03 Uhr »

Also ich hab jetzt mal die Stelle gefunden, wo das PÖL rausgedrückt wird, wenn mit der Handpumpe gepumpt wird:

Hier rinnt das Pöl den Motorblock runter




Neben dieser Schraube ist ein Loch wo das Pöl mit jedem mal pumpen hinausbefördert wird. Neben diesem Loch ist eine zweite Schraube...schaut fast so aus, als würde da etwas fehlen..weiß jemand zufällig was dort hingehört?


Der Pfeil markiert die Stelle des ominösen Lochs

Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« Antworten #9 am: April 22, 2014, 13:05 Uhr »

Salü Dottore

Das sieht nach fehlender Schraube evtl. nach fehlender Platte aus.
Gehe ich anhand diese Bildes aus und vorausgesetzt es ist der richtige ESP Typ, ist das hier ein Anhaltspunkt.
Ob das nun mit Stehbolzen und Mutter verschraubt ist oder mit Innensechskant ist nicht relevant.

Laut Angaben für folgenden Motortyp: Toyota Corolla E10 2.0l 53KW/72PS 2C
siehe hier:
http://www.japanautoteile...5&cat=6541&page=1
Unteres Bild davon:




Grüsse aus der Schweiz
Daniel
Seiten: [1] 2 3 4 5 6   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS