Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Kennt hier einer wen, der einen kennt...  (Gelesen 5431 mal)
Der Große 945
Pöler
*
Beiträge: 102


« am: Februar 13, 2016, 09:50 Uhr »

... der mit Piezo Injektoren pölt?

Moin,

es steht ein Fahrzeugwechsel an und der 100kW 2l HDI hat wohl Piezoinjektoren drin.

Ich könnt natürlich das Auto kaufen und es ausprobieren, aber naja, ihr wisst schon, was ich sagen will...

Beste Grüße

Sebastian
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #1 am: Februar 17, 2016, 14:03 Uhr »

Servus Sebastian,

wenn ich nicht ganz verkalkt bin, meine ich mich erinnern zu können, dass der Hans Fürthbauer mal gesagt hat, dass es keinen Unterschied macht, ob Piezo oder Magnetspule.
Auf dem Stadltreffen bei Gary hatten wir sowohl Piezo, als auch Spuleninjektoren behandelt.
Die Piezos sind halt was schneller, aber düsentechnisch auch nicht anders, als Magnetinjektoren.
Darauf angesprochen, ob das nun mit Pöl geht, hat Hans natürlich verneint um im gleichen Atemzug zu konstatieren, dass Pöl auch nicht mit SpulenInjektoren geht  Wink .
Vielleicht schreibt der Nebelwerfer noch was dazu. Ich weiß nicht, ob die in der Landmaschinentechnik nicht schon längst Piezoinjektoren haben.

Viele Grüße

Waldi
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #2 am: Februar 18, 2016, 15:18 Uhr »

Na Mahlzeit allerseits... Wink Wink
Das mit den Piezos ist sone Sache..
Kann mich duster dran erinnern,das der OM651 ziemlich Stress mit seinen Piezos hatte.
Die wurden von Delphi geliefert und waren ihrer Zeit wohl etwas zu weit vorraus,da schwammen die Piezoelemente im Kraftstoff....
Daimler zog dann die Reißleine und bezog Magnetgesteuerte von Bosch...
Vor dem Hintergrund gabs dann wohl für Bosch auch ne nette Marge...
VAG hatte seinerzeit auch son Problemchen...
Was die Geschwindigkeit betrifft,so liegen die Magnete immer eine Generation gegenüber den Piezos zurück...
Aber man kann es fast pauschalisieren,das Piezo zwar schneller,aber nicht so haltbar wie die Magnete sind....

In diesem Sinne.

  Martin
Pölbrenner
Pöler
*
Beiträge: 120


« Antworten #3 am: Februar 18, 2016, 18:50 Uhr »

Servus

Die Probleme bei den OM651 Motoren und Piezos von Delphi lag nicht im eigentlichen Sinn am Entwicklungsgrad.
MB wollte es billig, oder Delphi konnte nicht gleichzeitig große Margen in guter Qualität.
Irgendwo dazwischen liegt wohl die Wahrheit.
Umgerüstet wurden diese Motoren mit Delphi Magnetinjektoren.
Der OM642 hingegen wurde immer schon mit Bosch Piezo Einspritztechnik ausgeliefert.

Wer beim 1. österreichischen Pölertreffen war kann sich vielleicht noch an die Fahrzeuge erinnern die da waren, und Stefan umgebaut hat.
Der Audi 3.0 TDI, und der Iveco Daily hatten Piezos.
Die Pöloptimierung durch Stefan ist so weit kein Problem, sogar Eintank.
Langzeiterfahrung liegt bei 3 Jahren.
Die Fehleranfälligkeit rundherum ist halt höher, weil die Technik umfangreicher ist.
Der Audi mit dem 3.0 TDI  Motor hatte zB auch das bekannte Problem mit den Drallklappen im Ansaugtrakt.
Aber das ist Pölunabhängig, und es muss jeder selber wissen

lG Herbert


waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #4 am: Februar 18, 2016, 20:19 Uhr »

Moin Jungs,

mich stört nur, dass es immer weniger Motoren >4 Zylinder gibt. Unvernünftig, aber so bin ich nun mal.


Viele Grüße
Waldi
Pölbrenner
Pöler
*
Beiträge: 120


« Antworten #5 am: Februar 19, 2016, 00:05 Uhr »

Servus,
in AT ist das schon immer so wegen der hohen Steuer.
Die aktuellen Sechsender haben ja mindestens 230 Pferde.

lG Herbert
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #6 am: April 19, 2016, 17:29 Uhr »

Hi,

Nachteil der Piezos ist dass sie schwierig zu prüfen sind. Die MV Injektoren kannst du mit einem normalen Düsenprüfer auf Druckhalten und Öffnen (anblitzen auf +12V ) im DIY Verfahren prüfen, und dabei auch die Leckmengen beurteilen.

Die Piezos nur auf Druckhalten, was nicht sooo viel aussagt. Abgesehen davon brauchen die ca. 10Bar im Rücklauf um einwandfrei zu funktionieren.
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #7 am: Juni 16, 2016, 14:00 Uhr »

Hallo,

woher weiß man eigentlich ob man Magnetinj. oder Piezoinj. hat?
Ab welchem Baujahr wurde das bei BMW umgestellt?


Grüße
Peter
Pölbrenner
Pöler
*
Beiträge: 120


« Antworten #8 am: Juni 16, 2016, 16:03 Uhr »

Servus,
Magnetinjektoren haben bauartbedingt immer einen Rücklauf,
Piezo benötigen keinen.
Ob es trotzdem welche mit Rücklauf gibt kann ich dir aber nicht garantieren.

lG Herbert
Der Große 945
Pöler
*
Beiträge: 102


« Antworten #9 am: Juni 16, 2016, 16:04 Uhr »

Moin,

wenn Bosch verbaut ist, kann man bei ecat-online nach den InjektorenNummern gucken und mit der Nummer bei ebay oder so Fotos von so einem Injektor angucken. Die schlanken mit dem Rücklauf oben sind Piezos, die oben dicken mit dem Rücklaufanschluss schräg an der Seite sind MVs.

Das Auto mit den Piezos steht nun auf dem Hof. Kann mir jemand mit der Pinbelegung eines EDC16CP39 Steuergeräts helfen? Damit ich das Stereopoti einschleifen kann.

Vielen Dank

Sebastian
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS