Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
 
Autor Thema: Beratung "Neu"Kauf + Umrüstung Passat  (Gelesen 5088 mal)
Tupamann
Pöler
*
Beiträge: 227


« am: Mai 16, 2011, 15:33 Uhr »

Hallo,

ich bin dabei meinen "Fuhrpark" zu erweitern und habe im Netz einen recht schönen Passat 2,5 TDI BJ Ende 2001 gefunden.
Der MKB müsste laut Wiki der AKN sein. Dürfte eine Verteiler ESP sein.

Ich habe nach suche im Netz folgendes (etwas älter) gefunden:
http://www.motor-talk.de/...inzelfaelle-t1152319.html
Gerade was der zweite Post ist, ist das wirklich ein so schlimmes und häufiges Problem?

In der Datenbank habe ich nicht wirklich viele Passats gefunden, evtl gab es den Motor noch bei anderen Fahrzeugen?
Hat jmd. Erfahrungen mit der Bepölbarkeit von den TDIs?

Ich würde jetzt grundsätzlich mal sagen, dass es noch recht problemfrei funktionieren müsste...bei entsprechendem Umbau natürlich  Smile
Ich würde spontan eher zum 2Tank tendieren.

Danke schonmal,
Viele Grüße,
Thorsten
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Mai 16, 2011, 15:46 Uhr »

Hallo,

ist einer mit VP37 Verteilerpumpe, also kein PD.
Im Grünen gibt es mittlerweile einige, die mit der Kiste im Eintank mit 20% Zumischung
rum fahren. PD ist sowieso Schrott.
Wichtig ist, daß die ESP nach früher gedreht wird und andere ESD verbaut werden.
Wenn nicht, kommt der Badman.

Gruss
Konrad
Tupamann
Pöler
*
Beiträge: 227


« Antworten #2 am: Mai 16, 2011, 15:56 Uhr »

Hallo Konrad,


Düsen hatte ich mit gerechnet, Leitungen sowieso und Einspritzzeitpunkt muss ich mich mal schlau machen, wo der steht und bis wohin der gehen kann.
Klingt also alles recht unspektakulär.
Und wie immer vorsichtig sein :-D

Danke für die schnelle Antwort.

Viele Grüße,
Thorsten
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: Mai 16, 2011, 16:07 Uhr »

Hallo,

nur zur Info.
Der FB wird mittels VAG Com und Laptop eingestellt. Ohne gibt das nix.
Bei den ESD werden ESD mit größerem Lochdurchmesser genommen.
Uli S kennt sich da gut aus.
Dicke Leitung kann man, muß man aber nicht. Dafür gibts die Alex Drossel.
Findest du in diesem Fall im Grünen.

Gruss
Konrad
Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« Antworten #4 am: Mai 16, 2011, 16:17 Uhr »

moin moin

der hat keine vp 37 sondern ne vp 44 die ja als radialkolbenpumpe recht empfindlich auf luft reagieren soll. es gab hier auch mal jemanden dem die vp 44 in nem oppel öfter kaputt gegangen ist.

die eingelaufenen nockenwellen kommen wegen leichtbau an den falschen stellen und hirnfreihes treten im kaltlauf zustande. die ölpumpe schafft es nicht genug kaltes möl dahin zu bringen.

die motoren sind auch im a4, a6, a8 und auch bei skoda (selten) verbaut.

gruß johannes
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: Mai 16, 2011, 16:32 Uhr »

Hallo,

da hat der Johannes recht. Wenn es ein 6 Zylinder ist, ist es die VP44
und damit geht das Ding nur im 2-Tank und da gehen die Pumpen noch hinüber.
Reparieren ist nicht, muß man einfach für 2000€ neu kaufen. Shocked
Ich hatte mich mit dem AEL Motor, welcher 140PS, 2,5 Ltr.und 5 Zylinder hat, vertan.

Sorry.

Gruss
Konrad
Tupamann
Pöler
*
Beiträge: 227


« Antworten #6 am: Mai 16, 2011, 17:04 Uhr »

Hallo,

oh, danke für die aufschlussreichen Antworten.
Dann ist es doch nicht mal so einfach getan.
Wg. der Nockenwelle...ich wollte den sowieso nicht treten...muss mal schauen, was man zu den Vorbesitzern rausfinden kann.

Über die VP44 wurde ja doch schon ein bischen schlechtes geschrieben...
Das muss ich mir mal etwas mehr durch den Kopf gehen lassen.

Wenn dann wirds auf jeden Fall 2Tank. Mit Zahnradpumpe (hab noch ne Fazet hier, mit der gings immer, aber das wäre mir da zu unsicher), dicken VL, neuen Düsen und nem Kabel für VAG COM für die Zeiten.
Aber für 2000€ müsste man doch schon fast das ganze Aggregat bekommen :-(

Vllt. sollte ich auch nochmal schauen und doch ein 2 Jahre älteres Modell nehmen und dann nur 1,9 Liter AFN oder so.

Danke nochmal und schönen Abend,

Thorsten
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: Mai 16, 2011, 17:13 Uhr »

Hallo,

der AFN mit 110 Hottehühs soll richtig gut gehen.
Den hat der Uli S.
Halte ich für die bessere Wahl als ne VP44.
Die macht mit Diesel schon die Grätsche.

Gruss
Konrad
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #8 am: Mai 16, 2011, 18:50 Uhr »

Hi Thorsten

Ja der 2,5er im Passat ist ein V6 mit der blöden VP44.
Und für 2000€ kriegst du wirklich nur die Pumpe. Ganze Aggregate sind nicht wirklich unter 3000€ zu haben.
Der 110PS`er ist für nen Passat womöglich noch Kombi die absolute Untergrenze.
Vollgeladen zieht der dann keinen toten Hering mehr vom Teller. Ist nciht mit dem Passat 3B zu vergleichen. Der 3BG ist imho fast 150kg schwerer.
Der 130PS sollte es dann schon sein.

Und das der PD Mist ist will ich mal so nicht stehen lassen.
Der läuft eben einfach mit Pöl.
Kein aufwendiges rumgepfusche an der Pumpe (weil nicht vorhanden) kein Düsengewechsle.
MV und dicken VL mit WT rein und gut ists.

Das Konzept, ja, ist etwas verschleißanfällig aber an sich problemlos zu bepölen.

Wenn es denn ein Passat werden soll, dann achte auf polternde Vorderachse, defekte Elektronik (Prüf die Funktion von z.B. Sitzheizung, Einparkhilfe, Tempomat, Bremslicht(Bremslichtschalter am Pedal geht oft kaputt)), klapperndes Armaturenbrett, Wassereinbruch im Fußraum, Wasserablauf unter der Scheibe frei von Laub und Dreck/Wasser.
Außerdem kontrolliere die hinteren Bremsscheiben (neigen zum Rost und Gratbildung bis zum Schleifen am Sattel)und auf Windgeräusche an den hinteren Türen.

Gruß
Michael
(P.S. Bin da ein gebranntes Kind. Skoda Superb ist ein 100% Lizenzbau vom Passat 3BG in Langversion. Der Motor(ein PD) war top aber der Rest eben mehr Schrott als alles andere. Naja ok ist ja auch der 2. Wahl VW. Was hab ich erwartet.)
Tupamann
Pöler
*
Beiträge: 227


« Antworten #9 am: Mai 17, 2011, 08:26 Uhr »

Guten morgen,

Dass 110 Ps etwas wenig (für den Passat) sein könnten habe ich auch überlegt. Und da das Auto auch selten mal nen Hänger ziehen sollte, könnte das dann doch recht schwach sein  Verwirrt

Leider ist der 130PS 1,9 Liter mit schlechterer Ausstattung eigentlich genau so teuer, wie der V6 2,5Liter (obwohl das auch auf die Autos im allgemeinen schließen lassen müsste)
Ist jetzt nur die Frage, wie robust die ersten PD Motoren sind (ich hatte damals bei den 2,0 PD Motoren gehört, dass die erste Produktreihe noch etwas kränkeln würde)

Aber die VP44 wäre schon etwas, worüber ich genau nachdenken müsste, da 2000 Okken doch schon eine Ansage sind.

Ich werde mir die Grundkonfiguration nochmal genau durch den Kopf gehen lassen.
Aufgrund der vielen Hinweise weiß ich jetzt auf jeden Fall, worauf ich achten muss.

vielen Dank an Alle,

Thorsten
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS