Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
 
Autor Thema: 2 bar ladedruck sind irgendwie auch doof  (Gelesen 4542 mal)
Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« am: Juni 11, 2014, 19:15 Uhr »

 moin moin

mein 1,9 tdi (alh) kann seinen ladedruck nicht mehr runterregeln.
der erste gedanke war natürlich das die vtg hängt.
das wurde als erstes geprüft.
ergebniss: sie ist freigängig, bleibt nicht in volllast hängen, sie bewegt sich beim an der leitung nucklen und auch wenn mann im leerlauf die steuerleitung öffnet.

der ladedrucksensor wurde via vagcom und mechanischer ladedruckanzeige geprüft.
ergebniss: das steuergerät denkt nicht das da zu wenig an liegt und legt deswegen noch ne kohle auf. mann kann auch klasse sehen wie die taktung vom regelventil sich ändert wenn der lader anfängt durch zu gehen.

das regelventil tut auch was es soll.
der steuerdruck macht das was mann so erwarten würde.
wenn ladedruck augebaut werden soll ist er niedrig und wenn der lader durch geht hat er wieder atmosphärendruck. das wurde gemessen indem ein mechanisches manometer in die steuerleitung eingeschleift wurde.

ich hab sogar den ladedruck auf die belüftung der steuerleitung gelegt um die vtg zurückzudrücken. ohne erfollg.

die einzigen beiden sittuationen bei denen der lader nicht durchgeht sind notlauf und abgeklemmte steuerleitung. ansonsten drückt der lader bei 2000 1/min problemlos 2 bar gegen atmosphärendruck bis entweder der ladedruckbereich auseinander fliegt oder der karren im notlauf ist.

im fehlerspeicher steht dann das der laderdruck zu hoch ist (ach nee Rhanie mit der Flex) und die fehlernummer 17958 welche, laut gurgel, auf das regelventil hindeutet. das tut aber. wenn ich das agr-ventil (was ja das selbe macht, das gleiche anschlußschema hat und direckt neben dem ventil zur ladedruckregelung ist) statt dessen einbaue, hab ich genau das gleiche.

hab ich bei der fehlersuche irgenwas übersehen oder vergessen zu prüfen?

leicht generfte grüße
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #1 am: Juni 16, 2014, 12:18 Uhr »

Hallo,

möglicherweise ein sogenannter "Heißklemmer" der VTG;

Siehe auch -> http://community.dieselsc...amp;highlight=hei+klemmer
Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« Antworten #2 am: Juni 17, 2014, 20:19 Uhr »

moin moin

ich hab die freigängigkeit auch heiß geprüft (und mich dabei natürlich auch ordendlich verbrannt). da ist alles freigängig.

ich hab jetzt nen anderes steuergerät da.
leider kann ich dem nich sagen das es meinen schlüssel zu akzeptieren hat weil mein vagcom keine vollversion ist.

gibt es jemanden in oder um aachen der das kann?

gruß johannes
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #3 am: Juni 25, 2014, 12:03 Uhr »

Hi,

ALH ist normalerweise schon WFS3, d.h. nix mit Kanal 00 lesen und speichern.

Entweder du lässt das beim Freundlichen machen (wenn du Kontakte hast für eine Kiste Bier oder eine Schachtel Kippen) oder ein Chiptuner deines Vertrauens übernimmt die Daten aus dem E^2 des alten STG Wink

EDIT: noch eine Idee...... beim ALH sitzt die Membrandose unten, d.h. das Verstellgestänge kommt nach oben aus der Dose. Da kann es schon mal sein dass Dreck hineingefallen ist, und nur gelegentlich einen Klemmer verursacht.....
Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« Antworten #4 am: Juni 25, 2014, 16:57 Uhr »

moin moin

ganz vergessen

die karre läuft wieder und ich kann den rest der 1000 baustellen/ kleinigkeiten machen, die sich vor und wärend der prüfungen angesammelt haben.
da wären verklepte ringe wegen einer hängenden und einer pissenden düsen, traggelenke, keilrippenriemen (der nur noch zur hälfte da ist), der stillgelegte scheibenwischer auf der beifahrerseite ....

solange mich die karre zum flugplatz und wieder zurück bringt ist alles gutcrazy.

ich entschuldige mich für mein zweifeln, es war die turbienenverstellung.

nachdem ich frohenleichnahm gegen 3:30 zum ballonfahren aufgebrochen war und das wetter nach der fahrt nicht zum segelfliegen taugte, machte ich mich darann und hab den lader mal ausgebaut, war ja nichts weiter zu tuhn.

nach einigem fluchen über diese klemmschellen und darüber das die agr echt zuverlässig den zugang zu letzten mutter verwerte und dem trauern das mann bei nem längsmotor ja so schon drann kommen würde, hatte ich den lader (sogar ohne die erwartete sauerei) draußen.
nun löste ich die druckdose und wunderte mich, warum ich den verstellmechanismuß nicht bewegen konnte. dieser war über den gesamten bereich gleichmäßig schwergängig.
also hab ich das turbienen gehäuse abgenommen und erstmal ne gefühlte tonne ruß abgepustet und abgewischt.
was nicht abging war metallisch glenzender ruß, welcher überall dort war wo auch die leitschaufeln sein konnten.
dieser wurde mit nem kleinen schraubenzieher abgekratzt.
wärend dessen wurde auch die abendfahrt abgesagt, weswegen ich mir beim pizzamann gegenüber erstmal nen bier holte.

nachdem alles sauber war,(2. bier) hab ich alles wieder zusammengeschraubt und war echt erstaunt wie leicht sich sonne vtg bewegen soll/ kann.

am freitag hab ich mir dann ne neue dichtung für die ölrücklaufleitung am lader besorgt und den lader wieder eingebaut.

das mit dem steuergerät muß ich mal sehen.
die druckdose ist bei mir über dem lader und anders als beim golf, glaub ich, kann ich meinen lader auch vom krümmer abschrauben.

gruß johannes
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #5 am: Juni 26, 2014, 11:10 Uhr »

Hallo,

sehr schön dass es wieder passt  Very Happy

Zitat
die druckdose ist bei mir über dem lader und anders als beim golf, glaub ich, kann ich meinen lader auch vom krümmer abschrauben.

Wo ist der ALH in deinem Fall eingebaut?
Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« Antworten #6 am: Juni 26, 2014, 17:22 Uhr »

moin moin

in nem 2er caddy von 2002.
spasiges wägelchen, vor allem weil das bei dem ding keiner erwartet Schubidu . . ..


gruß johannes
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #7 am: Juni 27, 2014, 17:39 Uhr »

Hi,

Zitat von: Johannes Pröfrock
spasiges wägelchen, vor allem weil das bei dem ding keiner erwartet Schubidu . . ..

so ist es. Ich erinnere mich diesbezüglich gern an meinen 2000er Caddy (ebenfalls mit ALH) zurück. Das Ding machte richtig Spaß, wozu natürlich auch das kurze Nutzfahrzeug-Getriebe seinen Teil beitrug. Very Happy Up


Schöne Grüße
Sam
Johannes Pröfrock
Pöler
*
Beiträge: 661


« Antworten #8 am: Juni 28, 2014, 09:18 Uhr »

moin sam

hi hi. die tacho und drehzahlanzeigen kenn ich gut Laughing.

die getriebeabstufung find ich an sich ganz gut. der 5. gang ist beispielsweise perfect für den trailerbetrieb. auch mit 2,5 to am harken kann mann recht schaltfaul fahren.
was mir fehlt ist ein 6. gang und der 1. gang ist mir zu lang. der kann gut 1/3 kürzer sein.

gruß johannes
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #9 am: Juni 28, 2014, 20:22 Uhr »

Hi,

Zitat von: Johannes Pröfrock
auch mit 2,5 to am harken kann mann recht schaltfaul fahren.
man sollte sich dabei bloß nicht von der Rennleitung erwischen lassen.  Shocked Laughing

Schöne Grüße
Sam
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS