Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4 5   Nach unten
 
Autor Thema: 15000 km ohne jeglichen Umbau ...eine Bilanz + die verflixten 10 %  (Gelesen 11989 mal)
Bonita-Taxe
Gast
« am: Mai 18, 2006, 20:25 Uhr »

Heute ist der Kilometerzähler umgesprungen und meine 15000 Pölkilometer sind voll  Up

Zeit für mich , einmal Bilanz zu ziehen ...

Ehe nun die div. Bastlerfreaks erneut aufschreien : Ich habe nichts verändert und will auch nicht basteln  Wink

Ich denke , daß es einige Neupöler auch so sehen und erachte diesen Erfahrungsbericht daher als nützlich .

Über eure Umbauten sind ja bekanntlich schon ganze Bibliotheken gefüllt worden  Laughing

Mein Pölabenteuer begann Ende Oktober 2005 mit einem W 124 200 D , über 460000 km ( 1. Motor , 1. Automatik ) auf der Uhr und mangels Wartung etwas verschlunzt  Wink

Die ersten Mischungen 50 : 50 wurden schnell forscher bis hin zu 80 : 20

Probleme : keine

Im Laufe der Zeit und des letzten Schweinewinters bis zu -22 Grad in Berlin traten einige Defekte auf :

Batterie platt
Leckölleitungen versprödet und undicht
1 Glühkerze ausgefallen

Alles aber aufgrund der Laufleistung und des allgemeinen Pflegezustands mit Sicherheit keine Pölschäden !

Mit einmaligen Vorglühen und ein paar Sekunden Schütteln wurde der Winter gut überstanden , das Maximum war ungefähr 70 : 30

Seitdem die Temperaturen über 15 Grad liegen , fahre ich nun seit 4000 km 100 % ( na ja , fast )

Und siehe da : Es traten Probleme auf  Shocked

1. Trotz Vorglühen brauchte der Anlasser ca. die doppelte Zeit + 3 Sek. Schütteln bei 25 Grad AT
2. Spürbarer Leistungsverlust in allen Bereichen ( das ist bei meiner Wanderdüne ganz übel )
3. Durch Punkt 2 bedingtes Rucken der Automatik und ständiges Zurückschalten wie beim Kickdown
4. Ein nervendes , tickerndes Geräusch im Leerlauf bis ca. 20 km/h ( ich tippte zuerst auf die Hydros )

Daraufhin wurde experimentiert ( pro 70 l Tankfüllung ) :

Ich hatte diese Zumischungen bereits vorher probiert und evt. Erfolge dem Zusatz zugeschrieben - diese waren aber ein Trugschluß und / oder tagesformabhängige subjektive Eindrücke - die Wahrheit lag bei 100% Pöl  Crying or Very sad

Zugabe von 200ml Zweitaktöl : Kein Erfolg
Zugabe von 250ml Liqui Moly Zusatz : Einbildung macht stark - ansonsten KE  Crying or Very sad
Zugabe von 5 l V-Power : Kein Erfolg ( wehe einer  Laughing !!! )
Zugabe von 4 l Normalbenzin : Kein Erfolg , etwas besserer Start
Zugabe von 7 l Diesel : Alles super !!!   Shocked



Seidenweicher Lauf ohne Klickern , die Automatik schaltet butterweich , die wahnwitzigen 75 PS kommen ( subjektiv ) auch auf der Straße an  Razz

Sooooo , nun mein Fazit daraus :

Ich könnte die Sache natürlich perfekt machen und umrüsten auf 100% , aber warum ?

Es gibt doch bestimmt viele Neulinge , die keine Extrembastler oder Shelltotalverweigerer  sind ?

Die Mehrkosten ( Pöl = 79 cent / Gudi = 111 cent ) zum 100% Betrieb betragen also knapp über 2,- € pro Tankfüllung im Sommer und 3 - 4 € im Winter

Ich brauche keine Teile kaufen , brauche nicht basteln und habe keinerlei Probleme mit dem dann undichten Umbau  Wink

Den Tüftlern und gewerblichen Umrüstern sei ihr Vergnügen natürlich gegönnt - ich denke aber meine Erfahrungen sind in gewisser Form auch auf andere Fahrzeuge als den Pölgott W 124 zu übertragen .

Neuere oder andere Fahrzeuge als der W 124 müssen mit Sicherheit umgerüstet werden , ich möchte mit diesem Bericht aber den Neulingen + Nur-mal-so-Pölern sagen : Es geht auch ganz einfach   Razz

Ich habe die serienmäßige Kraftstoffheizung nicht überbrückt : die heizt gut und ist dicht
Ich habe am Rücklauf nicht gebastelt : der Tankinhalt wird durch die Umwälzung prima erwärmt


Pölige Grüße aus Berlin

Carsten ( nicht paashaas , nicht aus der Pölhölle / höhle )  Laughing
paashaas
Gast
« Antworten #1 am: Mai 18, 2006, 20:32 Uhr »

Na dann drücke ich dir die Daumen, dass du doch noch weit über die vin dir angestrebten 500.000 km kommst. Vielleicht packst du ja auch die 1.000.000 km. Wer weiß?

ICh wusste gar ncicht, dass der Name Carsten so weit verbreitet ist!

Na dann noch viel Spaß

mfg

Carsten
Bonita-Taxe
Gast
« Antworten #2 am: Mai 18, 2006, 20:40 Uhr »

Ich auch nicht ( schon garnicht mit "C" )  Laughing

paashaas
Gast
« Antworten #3 am: Mai 18, 2006, 21:18 Uhr »

Das ist aber nicht dein Auto, oder?

mfg
Carsten
Bonita-Taxe
Gast
« Antworten #4 am: Mai 18, 2006, 21:19 Uhr »

Nö , noch nicht  Razz

http://www.mercedes124.de...besold/html/oldindex.html
Develey
Pöler
*
Beiträge: 31


« Antworten #5 am: Mai 19, 2006, 01:51 Uhr »

Des Besold hat aber auch kein Pöl getankt, sondern einfach alles was billig war, d.h. eine ganze Zeit lang die Terpentin- und Farbreste, die er sich über Connections bei Höchst geschnorrt hat.
Das stinkt so richtig bestialisch und hat auch mit dem Umweltgedanken nix mehr zu tun.
...aber billich!
Bonita-Taxe
Gast
« Antworten #6 am: Mai 19, 2006, 05:01 Uhr »

Der Link bezog sich nur auf das Tachofoto !

Pizzamanne
Gast
« Antworten #7 am: Mai 19, 2006, 10:38 Uhr »

@ Bonita Taxe

Servus, ich fahre mit meinem Nichtmercedes (Toyota Starlet) auch schon fast ein Jahr mit Eintank durch die Gegend. Auch ich hab bemerkt, dass Diesel das beste Pöl Additiv ist. Mit Benzin hab ich auch mal experimentiert, allerdings zu teuer. Bei 10 % bin ich momentan auch stehen geblieben, allerdings wären bei dem Wetter momentan auch 3 bis 5 % genehm, was bei dem Auto zwar auch am Kaltstart liegt, jedoch hauptsächlich daran liegt dass er mir mit 100 % schlichtweg ausgeht... zu geringer Einspritzdruck vielleicht? Ganz ehrlich...hab seit dem Kauf 06/05 noch keine kraftstoffspezifische Schraube an diesem Auto gelöst und löppt trotzdem.

Aber mal was anderes was häufig ausser 8 gelassen wird. Ihr müsst auch mal die Zündwilligkeit beachten die überall propagiert wird und das auch gutem Grund.
Bin mal bei meiner Autobahneinfahrt bei Wendlingen Richtung Stuttgart den Berg hochgeduckert und da hatte mein Goldstück bei ca. 5% Dino einen rapiden Leistungseinfall (Es war April, ein recht warmer Tag). "Hab ich etwa beim Filtern was übersehen"? (Muss dazu sagen dass ich eigengefiltertes Alpöl verheize) "Filter dicht???" An der Tanke in Denkendorf einige Literchen Dino zugetankt so dass ich etwa auf 25 bis 30 % Dino im Tank kam. Angemacht. Wammmmmmm *schnurr*. Gas gegeben und der Bock flitzte.... Also Pöl fahren is schön und gut aber man sollte eben auch die Zündwilligkeit des Pöls beachten und bei manchen Autos wie auch bei meinem sollte noch ein bestimmter Anteil an Dino zugekippt werden sodass er auch wirklich schön schnurrt. Meine Erfahrung...
Bonita-Taxe
Gast
« Antworten #8 am: Mai 19, 2006, 20:25 Uhr »

Sehr schön   Up

Genau diese Erfahrungsberichte habe ich mir als Antwort auf meinen Beitrag gewünscht  Very Happy

Der Leistungsabfall stand komischerweise auch bei mir in direktem Zusammenhang mit der Außentemperatur ????

Je wärmer es wurde  , desto schlechter fuhr er Crying or Very sad

Gegen einen Starlet ist ein W 124 ja ein wahrer Panzer - ich brauchte weder Berg noch Anhänger für ein ganz mieses Fahrverhalten

Das Geräusch würde ich gerne noch klären - evt. liest ja ein Schrauber mit ?

Da die Hydros mit dem Sprit nix zu tun haben ( ? ) waren es wohl die ESD . Wer kennt Geräusche von den ESD ?
Was könnte es sonst gewesen sein - tritt wie gesagt nur bei 100% auf ?

Bei dem Gewitter eines 200er Diesel ein komisches Geräusch auszumachen ist schon schwer  Laughing Laughing Laughing

- ich habe das Klickern aber bei geschlossenen Fenstern während der Fahrt gehört  Shocked

Gruß

Carsten
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #9 am: Mai 22, 2006, 12:14 Uhr »

Wie hörte sich das tickern denn an? war es in der Frequenz eines (1) Zylinders? eventuell eine extrem gelängte Steuerkette, die durch das erhöhte Antriebsmoment der ESP bei 100%Pöl noch mehr gelängt wird, und dann ein Kolben ein Ventil bereits leicht berührt.

Is aber nur Spekulation; hatte sowas aber mal an einem BMW 318tds, wo man es schon ganz deutlich hören konnte. Bei dem konnte ich die Steuerkette schon fast mit der Hand ohne lockern abnehmen Shocked
Seiten: [1] 2 3 4 5   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS