Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
 
Autor Thema: 1.9 tdi ALH  (Gelesen 7645 mal)
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« am: Januar 01, 2012, 14:20 Uhr »

hallo,
ich überlege meinen golf 4 1,9er ALH auf pöl umzurüsten. die szene hat sich ja stark verkleinert, aber der preisunterschied ist ja trotzdem noch da.
gibt es noch andere shop´s die umrüstsätze anbieten außer ATG? zweitank ist empfehlenswerter als eintank?
grüße in die pölergemeinde
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #1 am: Januar 02, 2012, 10:43 Uhr »

Hallo,

Ja die gibt es sicherlich, aber da du nach einen Umrüstsatz fragst, verstehe ich das richtig das du alles selber verbauen willst?
Da du dann ja wahrscheinlich technisch visiert bist, kannst du dir ja einen Plan -> Teileliste erstelllen und aus den diversen Pöl
Shops, ebay und fmpo secound börse die Teile günstiger zusammentragen. (So würde ich es machen)
2 Tank empfiehlt sich natürlich meistens. Natürlich liegt es daran wie und ob du mischen möchtest.
Als Sinnvoll empfinde ich 2 Tank mit Standheizung oder halt das übliche 2 Tanksystem.

Grüße
Peter
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #2 am: Januar 02, 2012, 16:46 Uhr »

Hallo,

günstiger? 2-3 Cent teurer als Dino.
Aber schön, daß du es trotzdem machen möchtest.
2 Tank mit 2 3/2 Wege MV und WT.

Wenn du etwas geschickt bist, bekommst du das hin.
ATG würde ich nicht nehmen.

Gruss
Konrad
editioner
Pöler
*
Beiträge: 180


« Antworten #3 am: Januar 03, 2012, 11:17 Uhr »

danke :)
wieso teurer als dino? in der bucht bieten manche pöl für 60cent an. wenn ich gesetzeskonform handeln wollte, würde ich irgendwo bei 1 euro rauskommen. sind doch zurzeit manchmal 45cent unterschied. wären bei 20 000km und 6 liter verbrauch irgendwo bei 540 euro gut gemacht. gut, es werden bei 2-tank wahrscheinlich nur 400-450 sein, da man diesel zum starten und kurzstrecke braucht. oder hab ich was vergessen? und diesel wird nicht billiger.

jo, ich denke so ein paar leitungen ziehen und bisschen schrauben ist kein problem und ist ne sinnvolle freizeitbeschäftigung ;)
ATG gibts schlechte erfahrung? zweitank find ich besser, rückrüstung bei fahrzeugverkauf, bei pöl-problemen auch diesel weiter nutzbar.

edit: mal vll eine blöde frage - wenn man zweitank nimmt mit schnellspülung, wie schnell geht so eine spülung in real? muss ich 3km vorher umschalten oder reichen 30 sekunden kurz vorm abstellen?
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #4 am: Januar 03, 2012, 11:40 Uhr »

Hallo,

Pöl für 60 Cent gereinigt ist schon lange nicht mehr. Dazu kommen noch 47Cent Energiesteuer.
Ich hab letztens gereinigtes unversteuertes Altes bei Ibää für 1€ gesehen.
Dann kommt noch, daß Altes dein Einspritzsystem wesentlich stärker schädigt als Frisches.
Also braucht es noch Einspritzdüsen und dann und wann auch mal eine ESP.

Aber jeder so wie er mag.

Deine ESP pumpt in der Stunde 50-60Ltr. Deine ESP hat ca. 0,5Ltr. Inhalt.
Jetzt kannst du für dich ausrechnen, wie lange du spülen mußt.

Gruss
Konrad
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #5 am: Januar 05, 2012, 14:13 Uhr »

Hallo,

Gratulation zum ALH, ist einer der am besten geeigneten Motoren. Mit minimalem Materialaufwand umrüstbar, und läuft problemlos.
Nur die Steckverbinder der Kraftstoffleitungen, die sind mit besonderer Vorsicht zu genießen. Die ziehn gern Luft, insbesondere bei höheren Drehzahlen. Bekommt man aber auch einzeln nach Wink

Zitat
Dann kommt noch, daß Altes dein Einspritzsystem wesentlich stärker schädigt als Frisches.
Also braucht es noch Einspritzdüsen und dann und wann auch mal eine ESP.

Kann ich nur zum Teil bestätigen. Meiner (AFN) läuft seit ca. 150000km damit, von der Pumpe her keine Probleme.
Düsen bau ich alle 60000km aus, zum überprüfen. Beim letzten mal vor 30000km hab ichs dann erneuert, weil 2 davon nicht mehr optimal waren.........die Aktion hat keine 100€ gekostet, und inzwischen sind da fast 2000 Liter Altpöl pro Düse durchgeflossen Very Happy
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #6 am: Januar 05, 2012, 17:09 Uhr »

Hallo,

frohes neues Jahr!
Da du eh etwas besonderes bist, nur soviel :
Altpöl schädigt jedes Einspritzsystem mehr als mit frischem Normpöl. Das kannst
du jetzt glauben oder nicht.
Für den Nichtselbstschrauben kommen da ganz schnell mal 4 stellige Zahlen
bei nichtbeachten deiner Ratschläge zusammen. Aber du lieferst ja eh Gotts sei Dank
nur an Gewerbliche im schwarzen Sack.

Gruss
Konrad
Nebelwerfer_TDI
Pöler
*
Beiträge: 473


« Antworten #7 am: Januar 05, 2012, 17:53 Uhr »

Hallo,

Zitat
Da du eh etwas besonderes bist, nur soviel :
Altpöl schädigt jedes Einspritzsystem mehr als mit frischem Normpöl. Das kannst
du jetzt glauben oder nicht.
Für den Nichtselbstschrauben kommen da ganz schnell mal 4 stellige Zahlen
bei nichtbeachten deiner Ratschläge zusammen. Aber du lieferst ja eh Gotts sei Dank
nur an Gewerbliche im schwarzen Sack.

soweit die Theorie - allerdings mach ich mir bei dem was ich schon bei Diesel gesehen hab (milchig, weil Wasser dabei war, kohlschwarz, etc.) mehr Sorgen ums Einspritzsystem, als mit hochwertigem Altpöl. Dass Altpöl nicht Altpöl ist wird ja bekannt sein?!
pitnight
Pöler
*
Beiträge: 285


« Antworten #8 am: Januar 06, 2012, 08:36 Uhr »

Hallo,

also ich würde nicht sagen das zwingend Altpöl für einen wesentlich größeren Verschleiß sorgt als frisches.

Das liegt immer an der Aufbereitung, wenn es wirklich gewaschen, mit einer Industrie 6 oder mehr Kammerzentrifuge
gereinigt und dann noch durch 1mü Filter fließen musste.
Ist es meiner Meinung nach fast neuwertiges Pöl. (Ich habe seid 15.000Km keinen Treibstofffilter wechseln müssen
und ich fahre aktuell nur Altpöl)
Ich kann jetzt keine Wissenschaftliche Aussage über die evtl rest Verunreinigung oder Schwebeteilchengröße machen,
es ist eine rein Gefühlsmäßige Aussage.

Ist es natürlich nicht entsprechend hochwertig gereinigt, trifft das natürlich wirklich zu das der Verschleiß
an Pumpe und Düsen deutlich größer ist. (vor 6 Jahren habe ich mal nen alten Passat gesehen der nur Schmutz fressen musste, da wurde der Treibstofffilter durch einen Spaltfilter ersetzt, weil der erstere ständig zusaß und alle größeren Partikel sind durchgekommen.
der war wirklich nach wenigen Jahren (glaube 2) fertig)

Schönen Gruß
Peter

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #9 am: Januar 06, 2012, 09:22 Uhr »

Hallo Peter,

im normalen Dinoleben wechselt man so gut wie nie einen Krafsttofffilter,
außer man tankt so ne Plörre wie der Nebelwerfer. Der macht das wahrscheinlich öfters,
sonst hätte er nicht diesen Namen. Shocked

Säuren und ähnliches bekommst du mit deiner Art auch nicht raus.
Diese sind dafür verantwortlich, daß deine ESD mit Sicherheit nicht so lange halten
als mit Normpöl.

Viele fahren hier auch mit Kisten rum, die man abgastechnisch erst einmal aus
dem Verkehr ziehen sollte. Hauptsache die Kiste fährt. Wie es hinter mir ausssieht Schubidu . . .
Solange die Düsen noch rotzen, die ESP sich dreht, obwohl man sie schon zigmal
auseinandergenommen hat und immer noch keinen Prüfstand gesehen hat, ist die Welt
doch in Ordnung.
Das Pöl von deinem Kumpel, welches er mir vor Jahren mal mitgebracht hat, würde ich
jedenfalls nicht so bedenkenlos in mein Auto schütten. Da sieht ja Altmöl noch heller aus.
Aber der fuhr ja nur Benz. Da schüttet man nur rein und fährt. Ja nee, is klar.


Gruss
Konrad


Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS