Bioethanol - von E10 bis E85

E10 tanken oder doch lieber normal Super weiter verwenden?
Was ist E10? Schadet es meinem Fahrzeug?
Wenn das funktioniert warum dann nicht mehr Bioethanol beimischen oder direkt E85 tanken.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Opel Vectra und E85  (Gelesen 5193 mal)
steffen
Administrator
*
Beiträge: 837


« am: Mai 14, 2009, 10:19 Uhr »

Hallo,

manchmal geschehen noch kleine Wunder und auch alte Herren tanken mal was anders.
Mein Vater ist jetzt auch umgestiegen.  Wink

Das interessante daran ist das Opel, oder auch andere Benziner, von Werk aus geeignet ist für E85.
In der Betriebsanleitung steht drin.

"Klopfregelung stellt Zündung abhängig von getankter Kraftstoffsorte(Oktanzahl) automatisch ein."

Das was bisher festgestellt wurde sind keine Leistungslöcher bei bestimmten Drehzahlen und auch keine Fehlzündungen bei tiefen Außentemperaturen bzw. beim Kaltstart.

Zu den Daten: Opel Vectra 1.8-16V, X 18 XE1 Baujahr 03/1999

Laut Betriebsanleitung sollte das auch gelten für folgende Modelle:

1.6 X 16SZR
1.6-16V X 16 XEL
2.0 20 NEJ
2.0-16V X 20 XEV
2.5-V6 X25 XE

Gruss steffen
Mario AX
Pöler
*
Beiträge: 171


« Antworten #1 am: Mai 28, 2009, 08:49 Uhr »

Hallo Steffen,

so ein Alt-Herrn-Auto hat auch einer meiner Freunde, auch mit dem X 18 XE1.

Wie sind die Erfahrungen bisher?
Normaler prozentualer Mehrverbrauch oder verbessert sich durch die Klopfreglung der Wirkungsgrad und der Mehrverbrauch fällt etwas geringer aus?

Ich eh mal von einem echten Steffen-Umbau aus Laughing Also keine Anpassungen wie Düsen mit höherem Durchsatz oder Anhebung des Benzindrucks? Ist noch die Leistung und Höchstgeschwindigkeit wie mit Benzin vorhanden?

Viele Grüsse
Mario
steffen
Administrator
*
Beiträge: 837


« Antworten #2 am: Mai 28, 2009, 09:47 Uhr »

Wie sind die Erfahrungen bisher?
Normaler prozentualer Mehrverbrauch oder verbessert sich durch die Klopfreglung der Wirkungsgrad und der Mehrverbrauch fällt etwas geringer aus?

Hallo Mario,

bisher pro Tankfüllung 100km weniger kann man fahren. Ich habe jetzt nicht die genauen Daten wie gefahren wurde, welche Strecke und "mal sehen wo die Höchstgeschwindigkeit liegt". Genauso wenig kann ich einschätzen ob der Preis eine andere Fahrweise provoziert hat. Das ist alles so subjektiv. Ein Rentner fährt halt nicht jeden Tag die selbe Strecke das man was richtig vergleichen kann.

Gruß steffen
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS