Bioethanol - von E10 bis E85

E10 tanken oder doch lieber normal Super weiter verwenden?
Was ist E10? Schadet es meinem Fahrzeug?
Wenn das funktioniert warum dann nicht mehr Bioethanol beimischen oder direkt E85 tanken.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Golf läuft mit e85  (Gelesen 4980 mal)
sacki
Gast
« am: Oktober 19, 2005, 09:46 Uhr »

ja, er läuft!
golf II baujahr 90, monopoint-jetronic, tsz-h, g-kat
mit e100 wollte er nicht so recht, war aber auch recht kalt, um die 0 grad, aber mit e85 absolut problemlos, bis jetzt (150 km). sieht nach ca. 1/3 mehrverbrauch aus, evtl. weniger, nächste woche au - schau mer mal
umbau mit benzindruckregler und zündzeitpunktverstellung
Tom
Gast
« Antworten #1 am: Oktober 20, 2005, 07:21 Uhr »

Woher bekommst du E85 und zu welchen Preisen?
sacki
Gast
« Antworten #2 am: Oktober 20, 2005, 09:39 Uhr »

e85 ist selbstgemischt, aus 96%igem vergälltem ethanol und normal bleifrei, der einzige der meines wissens fertig gemischtes e85 aus wasserfreiem ethanol und superbenzin, ohne zusätzliche vergällungsmittel anbietet, ist die firma brüggemann in heilbronn, der liter kostet dort, bei abnahmen von 1000 litern im ibc, weniger ist uninteressant, 90 cent zzgl. 16% mwst.
woher kommst du denn? das problem bei der abnahme von solchen kleinmengen bis 1000l sind meist die transportkosten!
gruß aus oberbayern, sacki
Tom
Gast
« Antworten #3 am: Oktober 20, 2005, 10:52 Uhr »

Danke für die Auskunft!!
Hälst du das Forum weiterhin mit deinen Erfahrungen auf dem Laufenden?
Sebastian
Gast
« Antworten #4 am: Oktober 21, 2005, 01:39 Uhr »

Zitat von: sacki
der einzige der meines wissens fertig gemischtes e85 aus wasserfreiem ethanol und superbenzin, ohne zusätzliche vergällungsmittel anbietet, ist die firma brüggemann in heilbronn, der liter kostet dort, bei abnahmen von 1000 litern im ibc, weniger ist uninteressant, 90 cent zzgl. 16% mwst.
Brüggemann? Da hab ich angerufen und hatte deren arroganten Vertriebsleiter am Telefon. Der wollte mir keinerlei Preisauskunft gegeben, hab nach 96% Ethanol bei einer Abnahmemenge von 200, bzw. 1000l gefragt. Hatte auch dazu gesagt das ich den Ethanol als Kraftstoff verwenden will; E85 hat er mir keins angeboten. Nur so dümme Sprüche "wenn sie billigen Ethanol von uns wollen dann müssen sie ne Schiffsladung abnehmen". War so ein richtiges Arschloch. Könnt ja mal auf deren Seite unter Kontakt die Nummer raus suchen und mal anrufen. :-)
Heinz
Gast
« Antworten #5 am: Oktober 21, 2005, 09:56 Uhr »

Lass den Brüggemann sein, der ist ohnehin viel zu teuer und wie du sagst, auch nicht sonderlich kundenfreundlich. Denen gehts wohl allen zu gut.
sacki
Gast
« Antworten #6 am: Oktober 21, 2005, 13:12 Uhr »

ja, zu teuer ist er der brüggemann, zumindest bei kleinmengen, aber ich habe dort mit herrn kappe gesprochen, der war sehr freundlich und aufgeschlossen, aber für die ist es halt ab 1000 litern aufwärts erst interessant, und sobald du einen tankzug kommen läßt, wird auch der preis attraktiv!
daß ist so ähnlich, wie wenn du wegen einem 60er nagel den eisenwarengroßhändler mit seinem lastzug anrücken läßt!!!
was aber interessant ist, das wasserfreie ethanol ist nur unwesentlich teurer als das 96%ige???
naja, hab ja jetzt endlich eine günstige quelle in oberbayern, zum glück!
hansi
Gast
« Antworten #7 am: Oktober 28, 2007, 09:39 Uhr »

wahrscheinlich ist er großhändler und verkauft so kleine mengen nicht an private.
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS