Bioethanol - von E10 bis E85

E10 tanken oder doch lieber normal Super weiter verwenden?
Was ist E10? Schadet es meinem Fahrzeug?
Wenn das funktioniert warum dann nicht mehr Bioethanol beimischen oder direkt E85 tanken.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]   Nach unten
 
Autor Thema: Erfahrungsberichte Bioethanol  (Gelesen 108083 mal)
Diethelm
Pöler
*
Beiträge: 40


« Antworten #90 am: Juli 02, 2009, 17:04 Uhr »

Hallo Leute.

Eben habe ich mein Passwort "auf den neuesten Stand" gebracht,
und nun kann ich mich hier wieder zu Wort melden.

Mein Dai hat nun einige tausend Akl - Kilometer auf der Uhr.

Mit dem Motor ist alles im grünen Bereich, keine Mölvermehrung und
auch sonst keinerlei "Rückschläge.

Bei diesen schönen Temperaturen schluckt der Kleine ohne Murren reines E85.

Also bis Samstag auf Konrads Treffen.

Gruß
Diethelm
weichei65
Pöler
*
Beiträge: 333


« Antworten #91 am: Juni 28, 2010, 18:52 Uhr »

Wollte nur kurz berichten: Habe mal einen Versuch mit Chefins Hofkombi (VW Passat 32b Bj. 86, 1,8l JN/KE-Jetronic mit G-Kat) gemacht: Warm läuft er gut ohne Magerruckeln oder ähnliches, Kalt wie ein Sack Sülze: Leerlauf zu niedrig, schlechte Gasannahme. Ist aber nach 3-4km weg. Das Auto ist in gutem Zustand, lediglich die 24 Jahre alten Stahlflex-Kraftstoffleitungen könnten mittlerweile etwas zugequollen sein.... Schubidu . . .
charlyNordsee300D
Pöler
*
Beiträge: 79

carpe diem


« Antworten #92 am: August 27, 2011, 10:51 Uhr »

moin,

fahre mit meinem Neuerwerb E30 so ungefähr, selbstgemischtes.
Nach 2.000km fing er an zu stottern..... da war mal was als wir auf
Pöl umgestiegen sind????? Ja richtig, Filterdicht. Also Benzinfilter
getauscht (50€) und es war wieder alles o.k..
Geschichte wiederholt sich.

Gruß charly
Strichachtpöler
Pöler
*
Beiträge: 292


« Antworten #93 am: August 27, 2011, 14:39 Uhr »

Moin Charly!  Wink

Ui, die sind ja mal echt toya, so Bengzeng-Filter. Kann der pölende Schreiner da nix besorgen?

Vorfilter wird nix bringen um die Schnapsleichen aus dem Tank zu hindern, im Befi (ähnlich aufgebaut wie der Difi  Very Happy) zu schlafen, oder??



Liebe Grüße
Jörg
charlyNordsee300D
Pöler
*
Beiträge: 79

carpe diem


« Antworten #94 am: August 27, 2011, 15:55 Uhr »

moin,

war ja der erste. Kann ihn mal fragen, falls das noch öfter vorkommt. Präservativ sozusagen.  Verwirrt

lG charly
weichei65
Pöler
*
Beiträge: 333


« Antworten #95 am: Juni 14, 2012, 14:45 Uhr »

Kleiner Erfahrungsbericht mit unserem Volvo 740-Hofzugfahrzeuchs (2,0/82kw/LH-Jetronic2.4): Läuft mit 50% ganz ordentlich, auch im Kaltstart. Gelegentlich geht die Motorkontrollleuchte an und meldet "Gemisch zu mager/fett, Lambda-Fehler". Lässt sich aber mit Bordmitteln (jaja!!) auslesen und löschen. Bei wärmeren Temperaturen (ab 20°C) oder mit unter 25% kommt das nicht mehr vor. Lambda,LMM,Temp-Fühler sind i. O..
Fahrzeug hat aktuell 356tkm runter, ein Ende nicht in Sicht, kein Wasser- oder Ölverbrauch.
Seiten: 1 ... 5 6 7 8 9 [10]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS