Bioethanol - von E10 bis E85

E10 tanken oder doch lieber normal Super weiter verwenden?
Was ist E10? Schadet es meinem Fahrzeug?
Wenn das funktioniert warum dann nicht mehr Bioethanol beimischen oder direkt E85 tanken.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 [8] 9 10   Nach unten
 
Autor Thema: Erfahrungsberichte Bioethanol  (Gelesen 110257 mal)
TD-Eintankpöler
Pöler
*
Beiträge: 81


« Antworten #70 am: August 16, 2008, 00:01 Uhr »

Sorry, hab da auch mal an die Ethanolguru´s hier ne Frage, habe da noch nen Fiesta 1,4 I Kat aus 10/94 kann ich dem auch mal E85 einschenken? Vielleicht erstmal gemischt mit seinem sonstigem Standardsprit (Superbenzin) oder könnte der anfangen zu meckern oder gar die Flügel strecken durchs Alk-Fahren Shocked
Diethelm
Pöler
*
Beiträge: 40


« Antworten #71 am: August 16, 2008, 08:48 Uhr »

Hallo Eintankpöler.

Ich denke, Du könntest es auch so versuchen, wie ich es Martin vorgeschlagen habe,
sofern Dein Fiesta ein Einspritzer ist.:

Hi Martin.
Der 99er Fiesta hat doch wohl auch eine sequenzielle
Einspritzung.
Also einfach wie bisher: Bei geringem Tankinhalt den
E85 - Anteil schrittweise erhöhen.
Wenn es zu viel geworden ist, einfach mit Benzin oder Super
wieder "verdünnen".

Wer mit zu alkiger Mischung ganz vollgetankt hat, muss Abpumpen.

Konrad würde schreiben: "Mach und berichte" :-))

Gruß
Diethelm (meistens so mit E80 - 83 unterwegs)
TD-Eintankpöler
Pöler
*
Beiträge: 81


« Antworten #72 am: August 16, 2008, 10:25 Uhr »

Hallo Diethelm, jo issn Einspritzer, aber schon nen Einzeleinspritzer, also nicht so einer wie sie vielerorts bekannt sind mit Zentraleinspritzung, sondern der hat für jeden Zyl. eine einzelne Einspritzdüse, steht EFI drauf, wenn ich mich recht errinere. Ok werd ich das mal probieren, werd mal mit 10L E85 auf 30 L Super anfangen oder? Very Happy
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #73 am: August 16, 2008, 22:02 Uhr »

Hallo TD-Eintankpöler

Mal davon ab das Super und Normal inzwischen das gleiche kosten.
Aber da E85 wesentlich mehr Oktan hat als Super (110 wenn ich mich recht erinnere)
kannst du auch mit Normal mischen.

Bei den Temperaturen kannst du dich sicher recht fix auf 50:50 hochtasten. Wink

Gruß
PölTier
TD-Eintankpöler
Pöler
*
Beiträge: 81


« Antworten #74 am: August 16, 2008, 23:01 Uhr »

Hallo PölTier, Danke für Deinen Tip, aber was soll das für nen Sinn machen Normal statt Super zu Tanken, kann den das mit der höheren oktanzahl schaden bringen? Shocked Aber 50:50 ist mein Ziel genau Very Happy
TD-Eintankpöler
Pöler
*
Beiträge: 81


« Antworten #75 am: August 18, 2008, 00:02 Uhr »

Hallo Alkoholiker Very Happy habe es heut nu gewagt, bin allerdings gleich inne vollen gegangen und habe dem FoFi auf ca. 12 -13 Litern Super, die noch im Tank waren 11 Liter E85 gekippt, dann gleich gestartet, erst lief er wie immer Minutenlang bei 1500 U/min Mad dann fing er etwas an zu stottern an und ging mit der Drehzahl runter, irgentwie kam es mir vor, als wenn er ganz leichte Fehlzündungen ab und an hatte, dann reingesetzt und gefahren, erst langsam und sachte warm gefahren, bis die Nadel des Tempanzeigers in der Mitte war, lief eigentlich gut wie immer, dann mal richtig Gas gegeben, mhh lief auch gut wie immer, nur hatte ich das Gefühl, das ich mir ab dem letzten Viertel des Gaspedalweges dieses weiter durch zu treten schenken könnte, da eh nix mehr passiert an Leistungszuwachs Shocked kann das sein?, das das mit der schon von Euch genannten Gemischabmagerung zusammen hängt? Sad
Diethelm
Pöler
*
Beiträge: 40


« Antworten #76 am: November 26, 2008, 19:03 Uhr »

Hallo Leute.

Bei den Temperaturen, die sich hier letzte Tage eingestellt haben,
gestalltete sich jeder Kaltstart langatmiger als sonst.
Bei warmer Maschine war alles wie bisher.

Wegen der Kälte habe ich auf E 60 "umgestellt".

Startet damit wieder fix, der Dai.

Gruß
Diethelm
Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« Antworten #77 am: November 26, 2008, 23:20 Uhr »

Hallo Diethelm

Schön machst du immer wieder Zwischenberichte zum aktuellen Stand im Lauf der Jahreszeiten.

Dem Motor wünsche ich weiterhin Prost.
und Dir
Weiterhin Unfallfreie Fahrt
sowie eine schöne Advendtszeit

Daniel
Diethelm
Pöler
*
Beiträge: 40


« Antworten #78 am: November 29, 2008, 09:19 Uhr »

Moin Daniel.

Sonst gibt es ja nicht viel Neues zu berichten, in der Sache.
Den aktuellen Stand gebe ich von Zeit zu Zeit gerne bekannt.

Der Mölstand ist über die gesamte Laufzeit recht gleich geblieben.
Das Erscheinungsbild des Möls ( am Peilstab ) ist unauffällig.
Beim Mölwechsel im Frühjahr werde ich mal etwas genauer hinsehen.

@Alle: Allen Mitlesern wünsche ich eine schöne Advents und Weihnachtszeit.

Gruß
Diethelm
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4791

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #79 am: November 29, 2008, 09:44 Uhr »

Moin.

Zitat von: Diethelm
Der Mölstand ist über die gesamte Laufzeit recht gleich geblieben.
Das Erscheinungsbild des Möls ( am Peilstab ) ist unauffällig.
Beim Mölwechsel im Frühjahr werde ich mal etwas genauer hinsehen.

Wegen der bei Alkoholen üblicherweise niedrigen Siedetemperatur halte ich es auch für einigermaßen unwahrscheinlich, dass man einen nennenswerten Eintrag ins Möl feststellen kann. Und von irgend welchen Polimerisations-Neigungen wäre mir auch noch nichts bekannt.

Zitat von: Diethelm
@Alle: Allen Mitlesern wünsche ich eine schöne Advents und Weihnachtszeit.

Dem schließe ich mich an.
Hier gibt sich Frau Holle auch gerade richtig Mühe, ein adventliches Ambiente zu schaffen.

Schöne Grüße
Sam
Seiten: 1 ... 3 4 5 6 7 [8] 9 10   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS