Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
 
Autor Thema: Falschtankersprit verfeuern  (Gelesen 13121 mal)
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« am: Mai 30, 2011, 09:58 Uhr »

Sali zämä

Ausnahmsweise crossposting (im grünen und gelben).

Bis jetzt war ich skeptisch was das verfeuern von Falschtankersprit betrifft.
Da ich nun vermutlich regelmässig solchen bekomme würde mich interessieren wie ihr dazu steht.
Ich denke mein Tempratec wird kein Problem haben wenn ich dem Altpöl bis zu 25% Falschtanker zumische.
Hätte vermutlich auch den Vorteil, dass allfällige Tierchen im Pöl sehr kurzlebig werden.

Wie seht ihr das?

Liebe Grüsse
Rico
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Mai 30, 2011, 10:57 Uhr »

Hallo Rico,

hab mal in meinem Pölbrenner puren Falschtanker probiert und hat nicht geklappt.
Scheinbar gast das Benzin schon im Düsenstock und bedingt dadurch hatte
ich ein Luftproblem.
Vielleicht ist das als Mischung anders.

Mach und Berichte!!

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #2 am: Mai 30, 2011, 11:56 Uhr »

Servus Rico und Konrad,

ich denke, das wird gehen. Es wird wohl sehr auf das Mischungsverhältnis ankommen. Bei reinem FT-Sprit im Brenner hätte ich jetzt erwartet, dass aus einem Gelbbrenner ein Blaubrenner wird.  Shocked


Viele Grüße

Waldi
AKlasse_Poel
Pöler
*
Beiträge: 76


« Antworten #3 am: Juni 26, 2011, 22:38 Uhr »

Hallo Zusammen,
ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie der Konrad. Der Brenner startet bei mir problemlos
fängt aber nach dem fetten Anlauf dann im Normallaufmodus an zu husten. Dampfblasenbildung
obwohl das Gemisch vorher im offenen Gefäß erhitzt wurde, wo ich schon die Verdampfung
oder Ausgasung erwartet hätte.
Ich dachte auch das die Mischung bis auf 10% verarmt werden könnte, aber es kommt kein richtiger Lauf zu
Stande. So ab 5% geht es dann. Ausgangsmaterial Fett oder Pöl.
Gruß
HP



Manuel (ER)
Pöler
*
Beiträge: 251


« Antworten #4 am: Juni 26, 2011, 23:39 Uhr »

Servus,

es ist ja von Standheizungen bekannt das je nachdem ob diese für Benzin oder Diesel appliziert worden sind, mehr oder weniger Sprit brauchen. Mit Benzin muß dann mehr Brennstoff gefördert werden. Wär ein Versuch wert, "husten" klingt genau danach, zu mager, bzw. kurz vor Flammenabriss. Bist du sicher daß das Problem Dampfblasen waren ?
Wie viel "mehr" Brennstoff müßte man anhand der Webasto Dokumentation oder den Daten von Diesel und Benzin (unterschied stochiometrisches Gemisch) sogar schon im Vorfeld exakt ausrechnen können oder ?

Grüße,
Manuel

PS: Weiß jemand wie es mit Kaltreiniger aussieht ? Ist das eher Benzin oder Diesel oder ganz was anderes ?
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: Juni 27, 2011, 08:00 Uhr »

Hallo Manuel,

du hast im Düsenstock über 100°. Das ist das Problem mit Benzin.
Was Benzin im Auto unter Zuhilfenahme von einem WT, welcher idR
unter 100! macht, ist ja bekannt.
Kaltreiniger müßte besser funzen. Ist ein aliphatischer Kohlenwasserstoff.


Gruss
Konrad
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #6 am: Juni 27, 2011, 08:53 Uhr »

Sali zämä

Testmischung zusammengestellt:
- 8 Liter Pöl
- 2 Liter Falschtanker

Erfahrung mit der 80/20 Mischung:
- Flamme zu gross
- Pumpendruck gedrosselt
- Flamme ok
- Kontrolle nach 24h, alles ok
- Umgestellt auf 100% Pöl
- Flamme zu klein
- Pumpendruck erhöht
- Flamme ok

Resume:
- Durch die Verdünnung fliesst das Zeug besser --> Pumpendruck zurücknehmen
- Grosse Unbekannte: Wie ist das Verhältniss Diesel/Benzin des Falschtanker Sprits?

Genau diese Unbekannte wird der Knackpunkt sein.
Bei 95% Diesel wird das der Heizung so ziemlich egal sein, den Test mit 95% Benzin überlasse ich gerne einem Freiwilligen.

Liebe Grüsse
Rico
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: Juni 27, 2011, 09:22 Uhr »

Hallo Rico,

20% ist ja schon einmal eine Nummer. Up

Habe mal gelesen, daß der Benzinanteil ca. 60-70% sein soll.
Halte ich auch für realistisch.

Gruss
Konrad


Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #8 am: Juni 27, 2011, 12:28 Uhr »

Sali Konrad

Naja, realistisch ist auch:
Opa hat noch 10 Liter Benzin im Tank, knallt 40 Liter Diesel rein.
Ergibt 20% Benzinanteil.
Damit mache ich dann meine 20% Mischung, ergibt noch 4% Benzin.

Liebe Grüsse
Rico
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #9 am: Juni 27, 2011, 12:50 Uhr »

Mahlzeit!

Zitat von: Rico
Naja, realistisch ist auch:
Opa hat noch 10 Liter Benzin im Tank, knallt 40 Liter Diesel rein.

Ich wollte jetzt eigentlich gerade fragen, wie denn das angesichts der unterschiedlichen Zapfpistolen-Durchmesser (bei Diesel größer) überhaupt möglich ist.
Tja...dann habe ich diesen Artikel gefunden. Shocked
O.K., ist ja für einen Fahrzeughersteller auch ganz schön schwierig, sich an zwei verschiedene Durchmesser zu gewöhnen...!
Wie auch immer...meiner Erfahrung nach ist der Falschtanker-Sprit schon SEHR benzinlastig (geschätzt 80% oder mehr), da bei den meisten Benzinern der Diesel-Rüssel gar nicht in die Öffnung passt.

Schöne Grüße
Sam
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS