Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Vorstellung und einige Fragen  (Gelesen 2665 mal)
GolfPÖL
Pöler
*
Beiträge: 2


« am: Oktober 21, 2012, 19:04 Uhr »

Hallo
Ich bin gerade zufällig auf diese Forum gestossen bei meinen Recherchen einen Diesel auf Altpöl umzubauen.

Hauptsächlich ist mir der Gedanke in den Sinn gekommen um damit Geld zu sparen, bei den Preisen an den Tankstellen...

Ich bin technisch versiert und schraube schon einige Jahre an einem Golf 2 Benziner rum...

Beim stöbern in diesem Forum bin ich nun auf die rechtlichen Aspekte gestoßen über die ich mir bis jetzt noch nicht im klaren war:
Man muss also, wobald man das Altpöl reinigt diese 47c/l bezahlen?
Ist das nich schon auf dem frischen Pöl drauf, oder bezahlen das die Betreiber der Frittenbude X nicht?

Die andere Frage wäre dann noch, wie weit man es schafft den Motor so anzupassen, sodass er bei geringen Temperaturen auch noch läuft/anspringt, denn ich würde da schon ein 1-Tanksystem bevorzugen...?
Dazu habe ich zufällig im TV gesehen (das hat bei mir auch den Gedanken wieder entfacht) dass irgendwelche Jungs in Amerika es wohl geschafft haben, immer mit Pöl zu fahren (es gibt nun leider auch regionen, wos halt nich so kalt wird wie hier), aber die sagten dann, dass die ersten Dieselmotoren wohl auch nur mit Pöl liefen und man sich nur mal solch einen Motor anschauen müsse um dann die modernen entsprechend abzuändern...

Im Grunde bin ich noch am überlegen, ob es sich überhaupt lohnt, wenn ich anscheinend schon 20-30c/l nur dafür latzen muss, um das altpöl zu bekommen (gibt ja firmen die das abkaufen, dass muss ich dann auch bieten) und dann noch die Steuern und Filterkosten...

Danke schonmal für eure Hilfe
MfG
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Oktober 21, 2012, 22:29 Uhr »

Hallo,

genau das ist der Grund, weshalb viele nicht mehr mit Altpöl fahren.
Aber versteuertes Frischpöl für 1,28€ ist doch auch nicht schlecht.
Das geht sogar im Eintank im Winter.

Gruss
Konrad
GolfPÖL
Pöler
*
Beiträge: 2


« Antworten #2 am: Oktober 22, 2012, 08:41 Uhr »

Hi
Also ist das zunächst mal richtig, dass ich ein Gewerbe anmelden müsste, ode wie geht das dasnn, wenn ich Altpöl fahren will?
80c/l Altpöl ist dann aber trotzdem ja noch 50c günstiger als frischpöl, das könnte man ja dann an dem wärmeren tagen fahren, der aufwand am auto ist ja sicherlich der gleiche...
Lediglich die Filtrierung kommt hinzu...
Ich hoffe nur eine gute Quelle zu finden...

Bis auf wieviel grad kann es denn dann mit dem frischpöl runtergehen?
Letzten Winter hatten wirs ja bis -20°C...

Und gibt es unterschiede zwischen turbo und saugdieseln? (dasser wirbelkammertechnik haben muss is ja klar)
Denn mehr Power wäre ja schon gut ;)

Danke für die Tipps
MfG

Achso: ich habe dann auch noch (ich glaube hier) gelesen, dass der gestank (Auspuff) teilweise extrem sein soll... Ist das immer so, oder lässt sich das eindämmen? Oder ist das mit nem Kat generell besser?
Ist das mit gut eingestelltem Motor auch ohne kat in den griff zu kriegen?
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #3 am: Oktober 22, 2012, 08:49 Uhr »

Hallo!
Beim stöbern in diesem Forum bin ich nun auf die rechtlichen Aspekte gestoßen über die ich mir bis jetzt noch nicht im klaren war:
Man muss also, wobald man das Altpöl reinigt diese 47c/l bezahlen?
Ist das nich schon auf dem frischen Pöl drauf, oder bezahlen das die Betreiber der Frittenbude X nicht?


Vielleicht klärt das ja bereits einige Deiner diesbezüglichen Fragen auf:
http://www.fmpo.de/faq/li...ens%27/msg48155/#msg48155

Schöne Grüsse Wink

Lutz

P.S.
Im Grunde bin ich noch am überlegen, ob es sich überhaupt lohnt, wenn ich anscheinend schon 20-30c/l nur dafür latzen muss, um das altpöl zu bekommen (gibt ja firmen die das abkaufen, dass muss ich dann auch bieten) und dann noch die Steuern und Filterkosten...

Ob die von Dir genannten 20-30 Cent für Altpöl von der Frittenbude so stimmen, kann ich Dir nicht sagen.
Wenn dem aber so ist, dann werden da auch bald die Preise steigen!
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS