Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
 
Autor Thema: T3 185 Bar Vorstrahl und 1,10 Förderbeginn. Wie viel Diesel darf ich fahren?  (Gelesen 5104 mal)
joepearl
Pöler
*
Beiträge: 31


« am: November 27, 2012, 19:11 Uhr »

Hallo zusammen,

die Frage steht im Prinzip schon in der Überschrift.
1,10 Förderbeginn sind für Diesel ja eindeutig zu früh. Dann wird er Motor zu heiß (so sagte man mir).

Jetzt würde ich gerne wissen, ab wieviel % Diesel der Motor zu heiß wird?
Und, ob es einen besseren Kompromiss für Diesel und Pöl gibt (z.B. 1,07 OT oder so)

Viele Grüße
Joe
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: November 27, 2012, 19:25 Uhr »

Hallo,

ab 1% DINO wird der Motor schon wärmer. Problematisch wird das nichts ein.
Im Winter sollte DINO bei Vollast kein Problem sein.
Bei 30° im Schatten kann es mit diesem FB und 100% DINO schon
eng werden.
Es gibt keine Regeln, mit wieviel FB, man welchen DINOanteil man fahren kann.
Da der T3 sowieso schon am Limit ist, Würde ich da auf Vollgasorgien verzichten.
Nicht umsonst sagt man, daß man alle 100.000km eine neue ZKD braucht.


Gruss
Konrad, der auch 2 ZKD mit seinem 50 Hottehühs verbraten hat.
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #2 am: November 28, 2012, 10:36 Uhr »

Moin zusammen

Also ich fahre seit knapp 2 Jahren 190bar Düsen und mit dem Förderbeginn bin ich auch bei 1,10mm.
Das bisher noch keine ZKD gekostet.
Meine ZKD ist zwar neu, aber die musste raus weil ich ne Weile mit klemmendem Thermostaten gefahren bin.
Und den Förderbeginn hab ich erst danach auf diesen Wert eingestellt. dazu ist noch männermäßig an der Mengenschraube gedreht.
Wenn ich grad kein Pöl hab fahre ich auch 100% Diesel. Und auch Volllast. (Hügelige Gegend und Anhängerbetrieb)
Thermisch sind die 1,6er WK Motoren (evtl. sogar mit Turbo) eh an der Belastungsgrenze.

Ich meine im T3 ist das sicher noch ne ganz andere Geschichte. Aber in meinem Gölfchen bisher absolut kein Problem.
Serienmäßig darf der Förderbeginn für meinen 1V Motor 0,93-1,07 sein. Ich bin also mit 1,10 nur minimal drüber.
Vollgas mögen diese Motoren prinzipbedingt schon nicht. Mit diesem Setup ist der Motor dann sicher auch kein Dauerläufer mehr.
Allerdings sollte man sowieso die Finger vom Pöl lassen, wenn man nicht schrauben will/kann.
So ne ZKD ist doch aber bei den Motoren fix gewechselt. Nur nicht immer so viel Panik drum machen.

Joe. Leg Dir für den Fall der Fälle ne Ersatz ESP hin, un dwenn du ganz viel Angst hast auch schon alles für nen ZKD Wechsel, dann passiert auch nix. Shocked Shocked Shocked Schubidu . . . Schubidu . . . Schubidu . . .

Gruß
PölTier
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #3 am: November 29, 2012, 00:33 Uhr »

Hallo zusammen.

Korrektur! siehe Link

LINK

Gruß
PölTier
joepearl
Pöler
*
Beiträge: 31


« Antworten #4 am: Dezember 02, 2012, 12:18 Uhr »

Hallo,

vielen Dank für die Infos.
Hab irgendwie keine Benachrichtigung bekommen  Verwirrt

Dann werde ich auf jeden Fall vorsichtig sein.

ESP lege ich mir dann wohl schon mal zur seite.

Viele Grüße
Joe
joepearl
Pöler
*
Beiträge: 31


« Antworten #5 am: Dezember 03, 2012, 18:17 Uhr »

Was ist denn ein guter Kompromiss, wenn ich Pöl und DINO fahren will?
Also welcher OT-Wert ist für beides noch ok?

Und ich habe immer noch nicht verstanden ab wie viel % DINO der Förderbeginn von 1,1 problematisch wird (schon bei 10%, erst bei 30%???)

Besten Dank für die vielen wertvollen Tipps!

Grüße
Joe
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #6 am: Dezember 03, 2012, 19:51 Uhr »

Hallo,

es gibt keine Faustformel. Wenn du es genau machen willst, nimm die
Serieneinstellung!
Finde es selber heraus und beobachte deinen Motor und Berichte!! Schubidu . . .

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #7 am: Dezember 04, 2012, 12:07 Uhr »

Hallo Joe,

wie Konrad schon schrieb: Es gibt keine wirklichen Werte.
Obwohl das auf Diesel auch zutrifft, auf Pöl trifft es aber ganz sicher zu. Die Qualität des Kraftstoffes ist dermaßen unterschiedlich, dass sich hier keiner Die Mühe macht, das akribisch zu messen.
Fakt ist, dass mit zunehmender Cetanzahl die Verbrennungstemperatur und Verbrennungsgeschwindigkeit steigt.
Somit wird der Motor auch wärmer. Aber wieviel das ist, ließe sich nur auf dem Prüfstand unter genau definierten Bedingungen (Last, Kraftstoffart, Außentemperatur, usw.) ermitteln. Als Faustregel steht auf jeden Fall: Wenn der FB wesenntlich vorverlegt ist, ist der Motor mit Dino nicht mehr dauerhaft vollgasfest! Punkt. Der Toleranzbereich ist dabei aber sehr groß, und genauso individuell, wie das Pölen schlechthin.
Auch, wenn  es Dich verunsichern mag, Du musst Deine Optimale Einstellung selbst finden, erfahren. Die Werte, die Du hast, sind Anhaltspunkte, dass es bei den Entsprechenden Pölern so schon mal geklappt hat. Wahrscheinlich wird es bei Dir auch klappen. Aber wie genau, kann Dir keiner sagen.

Viele Grüße

Waldi
joepearl
Pöler
*
Beiträge: 31


« Antworten #8 am: Dezember 04, 2012, 12:28 Uhr »

Hallo waldi,

einen großen Dank für diese ausführliche Antwort!
Mit Pölen bzw. meinem professionell gereinigten altpöl läuft der jx sehr gut (bei 1,1 fb).

Zum Glück habe ich einen ölkühler mit Thermometer im Fahrerhaus.
So kann ich die möl-temp gut überwachen.
Oder kann es im Brennraum mit Dino und 1,1 immer noch zu heiß werden, auch wenn mein Thermometer noch 90C anzeigt?

Viele Grüße,
Joe
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #9 am: Dezember 04, 2012, 14:50 Uhr »

Oder kann es im Brennraum mit Dino und 1,1 immer noch zu heiß werden, auch wenn mein Thermometer noch 90C anzeigt?

Hi Joe,

theoretisch könnte es das. Solch einen Effekt habe ich schon hinter mir. Zwar aus anderen Gründen, aaaaaber, es geht.
Waldi fährt Vollast, Wassertemp. und wahrscheinlich auch Möltemp. OK, und trotzdem Kolbenklemmer.
Lag zwar an verstopften Öldüsen, aber es gibt auch Fälle, wo die Kolbenbodenkühlung trotz einwandfreier Funktion nicht ausreicht.

Sicherstes Mittel, das zu vermeiden ist, einfach vorsichtig fahren.
Da gibt's ja noch so Artisten, die die FM hochdrehen. Dann wird's nochmal 'ne Nummer wärmer.

Viele Grüße

Waldi
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS