Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
 
Autor Thema: Re: Hallo Miteinander II  (Gelesen 11926 mal)
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« am: Juli 15, 2010, 09:07 Uhr »


Vorstellung mit Handicap:

Nach fast 30 Jahren Abstinenz habe ich mir wieder einen Mercedes-Benz gegönnt, damals war es nur ein ehemaliges 1958er Taxi W120 (180 D) mit etwas über 40PS und einen knappen 100er über die Autobahn „nagelte“ - heute wurde es ein behindertengerechter W140 S350TD mit 150PS und auf unseren alpenländischen Autobahnen sind auch nur 130 Km/h erlaubt.

Nun zu mir und den Handicap:

1) Ich bin Österreicher Smile und da sind so manches mal Verständigungsprobleme mit unseren deutschen Nachbarn vorprogrammiert, wir haben hier teilweise andere Ausdrücke und Begriffe für ein und das selbe Teil, weiter haben wir hier in der Wiener Gegend eine andere Art von Humor, die manchmal missverstanden wird obwohl keine böse Absicht dahinter steckt. Vor allem habe ich enorme Probleme mich in der Welt des „Neusprech“ und der Abkürzungen zurechtzufinden!

2) Ich bin Schwerinvalide und die permanente Verschlechterung meines Gesundheitszustand machte es notwendig mir einen sehr bequemen und verlässlichen Automatik mit einen riesigen Platzangebot ( auch unter der Motorhaube ) zuzulegen. Deshalb bitte ich für so manche lästige Nachfrage schon jetzt bei allen 100%igen Schraubern um Nachsicht, da ich meinen befreundeten Mechaniker „nur“ mehr für Zureichdienste zur Hand gehen kann und mich nicht mehr selbst unter meine Neuerwerbung zu legen. Ich bin ein Endvierziger (kein Vierzig-Ender) und meine Eltern hatten eine kleine Nebenerwerbslandwirtschaft die biologisch-dynamisch geführt wurde als es die Begriffe BIO, ÖKO und Nachhaltig noch gar nicht gab, daher habe ich schon von klein auf gelernt alles zu verwerten und nichts „verkommen zu lassen“.

Ich lese jetzt schon fast 2 Jahre in sämtlichen Foren mit ( was soll man den im Krankenhaus sonst vernünftiges tun um die Zeit sinnvoll zu nutzen?) und lese auch viele Artikel und Berichte über Pöl und AltPöl. Da bei uns das Schnitzel das Volks-Fastfood ist, wie in Deutschland die Currywurst und Pommes rot/weiß, deshalb mangelt es bei uns hier nicht an AltPöl aus der Fritteuse und die Imbiss-Inhaber müssen für die Entsorgung für den „Sondermüll“ noch bezahlen. Daher kommt auch mein Nickname, denn „NÖli“ http://195.58.166.60/noea...=74&mkat=74&op=73
ist eine Initiative der Niederösterreichischen Landesregierung, wo aus Altspeisefett mit enormen Aufwand Biodiesel verestert wird und die Gastronomie für ihren zu entsorgenden Rohstoff Frittierfett  abgezockt wird. Ich würde gerne den „Otto Normalbürger“ zeigen, daß es auch ohne verestern geht und das nur ein gutes Geschäft für die Biodiesel-Lobby auf Kosten unserer Steuergelder ist - Augenauswischerei mit grünen Mäntelchen getarnt. Der zweite Grund ist, daß ich mit meiner bescheidenen Invalidenrente äußerst effizient haushalten muß um unbeschadet über das Monat zu kommen.
Da ich keinen klassischen Handwerksberuf wie Kfz-Mechaniker erlernte (Gastronomie-Dienstleistungsberufe), im österreichischen Klein-Sibirien wohne und Invalide bin, habe ich mich wegen der Betriebssicherheit für ein 2-Tank System entschieden! Da im Winter Temperaturen von minus 20°C bei uns keine Seltenheit sind, bitte ich die eingefleischten Pöl-1-Tank mich nicht von diesen System aus den oben genannten Gründen nicht „bekehren“ zu wollen und bedanke mich für deren Nachsicht und Verständnis.
http://www.generation21.a...-kamp-mit-minus-276-grad/
http://noe.orf.at/stories/82215/

Weiters möchte ich mich bei „pontifex“ http://www.fmpo.de/anfaen...gen/w140-300-td-alt-poel/ für sein unermüdliches Nachbohren als auch bei den antwortenden Usern bedanken, obwohl hier bei so manchen alteingesessen Mitglied die Nerven blank lagen – mir hat es auf Grund des W140-Typen-Bezugs enorm im Verständnis weiter geholfen ( auch wenn ich noch nicht alles auf Anhieb verstanden habe )!

@ falupe
Global Moderator
Zitat
Zitat
300 SD; ab 06.1993: S 350 TD (Turbodiesel)  
http://www.mb-w140.de/
Sidebar: INHALT Technische Daten:
300 SD bzw. S 350 Turbodiesel
(1992 - 1996)
Kurzer Radstand


Marke: Mercedes Benz
Modell:  W 140 D 35 A
Typ (aus dem KFZ-Schein): 140.134 [in Österreich Typenschein]
DE Kfz-Schein (KBA-Nr:) Schlüsselnummer zu 2 und 3: 0708 457
Baujahr: 12/1995
Hubraum/cm³: 3449 ccm
Leistung/KW: 110 kW / 150 PS bei 4000 /min
Motorcode: 603.971
Typ des Motors: OM 603 D 35 A
Laufleistung des Motors/km: 265.700 km
Fabrikat und Art der Einspritzanlage:
RESP – BOSCH 6-Stempel Einspritzpumpe, mechanisch geregelt
Genaue Bezeichnung der Einspritzanlage:
BOSCH Artikel Nr: 0400 076 956
Mercedes Originalteile Nr: 603 070 47 01 (W140 bis Baujahr 06/96)
Ersatz Nr: 0 400 076 958
EAN Code: 3165142673370

Zitat
Unabdingbar sind dabei die rot geschriebenen Angaben!
Darüber hinaus können noch folgende Angaben von Wichtigkeit sein:


Fahrprofil (häufigste Streckenlängen): 50 km
Mit Mischung Pöl/Diesel getestet: 0 % und Ergebnis: keines
Vorstellung: 1-Tank/2-Tank: 2-Tanklösung ! „AltPöl“
Wegen der Betriebssicherheit aus persönlichen/gesundheitlichen Gründen!


Mit freundlichen Grüssen vom kleinen alpenländischen Nachbarn
NÖli


julei1234
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #1 am: Juli 15, 2010, 10:36 Uhr »

Hallo NÖli

komme auch aus Österreich (Bezirk GD), mich würde interessieren von wo du genau kommst, laut deinen Links zufolge müsste es GD, WT. oda ZT sein, oder?
Altpöl ist ja gut und schön, aber das Problem ist, dass die meisten halbfestes oder festes nehmen, öl ist eher "selten", bzw. gibt es eingie großbetriebe xxxlutz mc donalds etc. die zwar öl verwenden aber entsorgungsverträge haben und du das öl nicht bekommst, hab mit mühe und not ein paar quellen, wo ich hin und wieder was bekomme.
halbfestes und festes kannst nur mit einem beheizten tank verfahren...

bei altpöl musst du dir auch gedanke zum filtern nachen, das ganze ist nämlich nicht zu unterschätzen, bei halbfesten und festen musst das ganze vorher erwärmen um es durch die filter zu bekommen...

pöl ist bei uns (wenn du aus den oben genannten bezirken kommst) eigendlich recht teuer (ab 90ct) bei dieselpreisen von knapp über einem euro (in ZT) ist das kein ansatz um zu sparen, in oberösterreich nähe perg bekommst es in großmengen um 80 ct (adresse kannst natürlich haben, wenn du willst)

die ganzen sachen für die Umrüstung sind auch nicht gerade billig vor allem wenn man auf jemanden angewiesen ist, der das macht und man wenig selber machen kann...
Richtig rechnet es sich erst wenn man im Jahr zig tausend kilometer zurücklegt (welche km leistung hast du so im jahr?)
von den "proffesionellen" Umrüstern braucht ma gar nicht sprechen, das dauert ewig bis sich das rechnet.

wenn du nicht recht viel fährst und jemanden hast der dir sein altöl gibt, dann wäre zum überlegen ob du nicht einen minimalumbau machst mit dickeren spritleitungen eventuell wärmetauscher und altes im sommer bis zu 50-60% verfährst und im winter dann nur diesel, oder einen geringen anteil altes.
hab seit anfang diesen jahres einen 525tds und fahre, da ich bis jetzt noch nicht zum umrüsten gekommen bin (möchte auch festes und halbfestes verfahren), bis zu 70% altes ohne umrüstung, funktioniert wunderbar bis jetzt...

bezüglich dem thema das sich das ganze rechnet möcht ich noch hinzufügen, dass es für mich, wie auch für viele andere hier es zum hobby geworden ist zu pölen!
hab immer wieder neue ideen, z.b. beheizter tank etc, weil das ganze mit dem pöl schon problemlos funktionierte....

Gruß
Jürgen


Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #2 am: Juli 15, 2010, 10:43 Uhr »

Hallo Jürgen,

Hast du schon eine Ersatz ESP liegen?
Mit Altem würde ich so eine Pumpe längere zeit nicht stehen lassen. Vor allem wenn es eine VP15mit Krallenschleifer ist. Reparatur nahezu unmöglich.
Selbst eine VP36/37 würde ich nicht mit Altem in der Pumpe stehen lassen.

Altes in dem einen Tank und frisches oder Dino in dem anderen Tank ist da eher obligatorisch.

Lies dir mal die Seite von Sam http://www.poelheizer.de durch.

Gruß
Konrad
julei1234
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #3 am: Juli 15, 2010, 11:09 Uhr »

Hallo Konrad,

hab noch keine ersatzpumpe liegen, aber sobald ich eine günstig bekomme werde ich zuschlagen   Wink
hab bei meinem vorigen tds im sommer 2009 fast nur altes verfahren (2 tank umbau, aber der 2.tank wurde im sommer nicht genützt), hatte zwar ein problem mit der esp, dass im bereich der elektronik irgendwas war... laut meinem bmw mechanikerguru, hatte er das schon hin und wieder, also ob das ein pölschaden war kann man nicht mit 100%iger wahrscheinlichkeit sagen, aber bei der verfahren menge von 700-800 liter waren die 300 für die rep auch noch verkraftbar Sad

wir hatten schon kontakt bezüglich der essigsäure die in der esp einen schaden anrichten kann...., seit dem hab ich auch immer ein schlechtes gefühl wenn ich danke Neutral, aber was solls....

hoffe, dass der umbau in spätestens 2 monaten fertig ist... ist noch eine menge arbeit beheizten tank bauen SiS-heizung usw.

sam's seite war die pflichtlektüre für meinen ersten umbau, schau auch immer wieder rein ob er wieder was neues geschieben hat...

mfg
Jürgen
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #4 am: Juli 15, 2010, 12:44 Uhr »

Servus Konrad, hallo Jürgen,

ich bin aus dem Bezirk Krems (Waldviertel) und ich würde gerne aus Überzeugung AltPöl verfahren, deshalb habe ich mir diesen Grund den Mercedes W140 wegen seiner Technik und der RESP ausgesucht. Ja und das Platzproblem war für die Modellwahl auch ausschlaggebend weil ich in absehbarer Zeit auch einen Rollstuhl unterbringen muß und deshalb war mir ein W124 zu klein, außerdem habe ich keinen halbwegs guten T124 Automatik gefunden.
Ich habe noch meine alten Kontakte in die Gastronomie und bekomme das Fritterfett gratis, das der Tank beheizt werden muß genau wie das alte Fett zum filtern war mir von Anfang an schon klar.
Mein Mechaniker ist ein alter Schulfreund der sehr gerne tüftelt und bastelt und als einzige Gegenleistung nur ein "gutes Essen" verlangt, der hat seinen Beruf auch noch gelernt als man einen Anlasser noch reparieren konnte und nicht nur austauschen.
Ich habe mir auch ein großes Notstromaggregat bzw. kleines BHKW nur für den Inselbetrieb mit einen 15PS Jenbacher Lok-Diesel und einen Hitzinger SGS.20S-Synchrongenerator mit 11 kW gekauft. Der bring dann ca. 20 kW Heizleistung und da kann ich mit der Überschußwärme im Winter und der ganzen Wärme im Sommer das Fett zum filtern oder zentrifugieren mit Leichtigkeit erwärmen. Das wird gleich ein Doppelprojekt, somit kann ich beim Teileeinkauf Porto sparen kann. Smile
Meine Kilometerleistung ist eigentlich sehr gering ich fahre nur so an die 100 km in der Woche, aber ich fahre auch meine Freunde des öfteren zum Flughafen Wien oder Linz, je nachdem wo die zur Montage hinmüssen, außerdem verborge ich des öfteren mal mein Auto da ich es nicht ständig benötige.
Ja weil Du die Kosten ansprichst, der Pöl-Umbau kostet einen Klacks gegen einen behindertengerechten Umbau und ich hatte ja die letzten 10 Jahre Zeit wenn ich im Krankenhaus lag dafür anzusparen. Mein 13 Jahre alter Toyota Carina 2.0 TD hatte dafür keinen Platz im Motorraum und außerdem macht er es ohne größere Investitionen hier nach §57a wegen den Rost nicht mehr und fährt deshalb im Herbst nach Afrika.
Ich wollte schon immer einen Pölmotor haben seit ich vor gut 20 Jahren das erste mals einen Bericht über die Elsbett-Motoren gelesen habe. Ich habe mir auch sehr lange mit dieser Entscheidung Zeit gelassen und jetzt glaube ich ist der richtige Zeitpunkt mein Vorhaben zu verwirklichen, denn jetzt ist das Pöl fahren aus den gröbsten Kinderkrankheiten entwachsen und die zusätzliche Technik ist gegen die Anfänge hervorragend gediehen. Wenn ich schon nicht mehr ordentlich gehen kann brauche ich wenigstens die geistige Herausforderung um nicht zu verblöden - somit sehe ich das AltPöl fahren als Therapie an.

Ich habe leider noch nicht herausgefunden wie ich hier Bilder von meinen Rechner einstellen kann sonst hätte ich welche angehängt.

MfG
NÖli
julei1234
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #5 am: Juli 15, 2010, 13:42 Uhr »

hallo,

also hast du auch vor halbfestes etc zu verfahren? hast du auch vor eine SiS-heizung einzubauen?
die strecke wien oder linz ist sicher optimal um halbfestes zu verheizen  Up

bezüglich der teile, hab noch ein paar sachen zuhause die ich verkaufen würde wenn du sie brauchst (preislich werden wir uns sicher einig  Very Happy)

im bezirk freistadt gibt es einen pöler mit einem corsa, der das pöl im auto filtert, nehme mir schon länger vor mit ihm kontakt auzunehmen um mir eventuell seinen umbau anzusehen (hoffe er zeigt ihn mir)

gruß
Jürgen
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #6 am: Juli 15, 2010, 14:28 Uhr »

Servus Jürgen,
Zitat
also hast du auch vor halbfestes etc zu verfahren? hast du auch vor eine SiS-heizung einzubauen?
die strecke wien oder linz ist sicher optimal um halbfestes zu verheizen  Up
Ja natürlich wird auch der Pöl-Tank-Vor- und Rücklauf als ID 12mm SIS ausgelegt. Ich kann es mir nicht leisten am falschen Platz zu sparen und muß deshalb gleich das Beste verbauen lassen.
Smile Auch mein Toyota macht viele Kilometer, aber ich bin meistens nicht mit dabei.
Zitat
bezüglich der teile, hab noch ein paar sachen zuhause die ich verkaufen würde wenn du sie brauchst (preislich werden wir uns sicher einig  Very Happy)
Ja natürlich ist das interessant für mich, Du kannst mir gerne bei Schlechtwetter und Gelegenheit eine Teile-Liste auf die PN senden.
Ich muß mich aber noch mit der Technik des KGR vertraut machen, weil ich die beiden Tankinhalte nicht vermischen möchte. Ich habe davon erst hier im Forum gelesen und das war mir bis jetzt absolut neu daß das geht! Ganz verstanden habe ich das mit der KGR noch immer nicht, ich bin eher der haptische Typ der alles sehen und "begreifen" muß.
Zitat
im bezirk freistadt gibt es einen pöler mit einem corsa, der das pöl im auto filtert, nehme mir schon länger vor mit ihm kontakt auzunehmen um mir eventuell seinen umbau anzusehen (hoffe er zeigt ihn mir)
Very Happy Das hört sich ja unglaublich an, aber das wäre schlichtweg genial - was macht der dann mit den abgeschiedenen Feststoffen und hat der eine Nebenstromfilter-Zentrifuge umgerüstet?
Wenn Du einmal in Richtung Wachau kommst, dann könnten wir uns ja mal in Krems auf einen Kaffee verabreden - mich würde auch ein Blick unter Deine Motorhaube interessieren. Ich freue mich jedenfalls daß es auch bei uns Gleichgesinnte gibt und nicht nur in Deutschland die bei diesen Techniken schon immer die Vorreiter waren - obwohl ich gerne einmal auf so ein Pöl-Treffen fahren möchte!

MfG
NÖli
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #7 am: Juli 15, 2010, 15:11 Uhr »

Hallo NÖli!

Herzlich willkommen im Forum!! Up

Ich habe leider noch nicht herausgefunden wie ich hier Bilder von meinen Rechner einstellen kann sonst hätte ich welche angehängt.


Dafür gibt es in der FAQ eine Anleitung :

http://www.fmpo.de/faq/bi...egen-so-wird%27s-gemacht/

Hoffentlich hilft Dir das!

Und Pölertreffen gibt es ja einige, mußt Du halt nur
fleißig im Forum in der Rubrik     
"Gemeinsame Poeleraktionen, Termine & Treffen"
mitlesen!

Schöne Grüsse Wink

Lutz

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #8 am: Juli 15, 2010, 15:13 Uhr »

Hallo,

mit SIS  braucht es nur einen Vorlauf ohne Rücklauf.
Man fährt dann im KGR. Man sollte, wenn man Luft im System hat den KGR
Richtung Dinotank mittels MV öffnen können.

Gruss
Konrad
NÖli
Pöler
*
Beiträge: 128


« Antworten #9 am: Juli 16, 2010, 09:20 Uhr »

Guten Morgen Lutz und Konrad,

@ Lutz:
Zitat
Dafür gibt es in der FAQ eine Anleitung :
http://www.fmpo.de/faq/bi...egen-so-wird%27s-gemacht/
Hoffentlich hilft Dir das!

Herzlichen Dank für die nette Begrüßung und Dein Link hat mir wirklich sehr geholfen, danke!
Zitat
Und Pölertreffen gibt es ja einige, mußt Du halt nur
fleißig im Forum in der Rubrik   
"Gemeinsame Poeleraktionen, Termine & Treffen"
mitlesen!

Danke, nur leider hat mir in den letzten Jahren mein Gesundheitszustand immer dann einen Strich durch die Rechnung gemacht, wenn ich mir etwas fest vorgenommen habe.

@ Konrad:
Zitat
mit SIS  braucht es nur einen Vorlauf ohne Rücklauf.
Man fährt dann im KGR. Man sollte, wenn man Luft im System hat den KGR
Richtung Dinotank mittels MV öffnen können.

Ich fahre dann mit AltPöl die ganze Zeit mit den KGR ?
Eigentlich wollte ich den KGR nur so lange kurzschließen bis sich kein Pöl mehr mit den Dino mischen kann und während dem Pöl-Betrieb den Rücklauf zu Pöl-Tank offen halten.
Aber das ist mir technisch noch nicht ganz klar ( zeitverzögerte Relais auf MV ) und werde mich da noch weiter einlesen.

MfG
NÖli
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS