Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Pölheizung  (Gelesen 5588 mal)
Simmon
Pöler
*
Beiträge: 1


« am: Dezember 30, 2010, 08:57 Uhr »

Hallo zusammen,

ich würde gerne mein Auto (T3 JX) auf Pöl umrüsten habe bis jetzent aber keine eigen Erfahrungen damit und kenne auch leider keinen der mir dabei helfen könnte. Also bin ich seit einer Weile dabei mich im Internet zu belesen und inzwischen habe ich so halbwegs einen Überblick von dem was ich machen will und so alles brauche.

Bei der Suche nach Teilen zum Umrüsten bin ich dann auf etwas meiner Meinung nach ganz interessantes gestoßen. Da ich aber noch nicht sehr viel Ahnung davon habe wollte ich zuerst mal nachfragen was ihr so davon haltet.

Es geht um folgendes Teil:
http://cgi.ebay.de/Eintan...r&hash=item3ef6ac044c

Was haltet ihr davon? Macht es Sinn, das anstelle des Eckes WT einzubauen. Eigentlich ist es doch nicht schlecht das Pöl schon mit Glühkerzen zu heizen, sollange der Motor noch nicht heiß ist und bei heißem Motor hat das Teil doch dann den selben effenkt wie der Eckes WT oder sehe ich das falsch?
Kennt jemand sogat vielleicht das Teil?

Wäre echt super wenn ihr mir das weiter helfen könntet.

Vielen Dank im Vorraus und allen einen guten Rutsch
Simmon
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #1 am: Dezember 30, 2010, 09:05 Uhr »

Guten Morgen und herzlich Willkommen.. Wink Wink

Ansatzweise richtig,nur die Wahl der Wirkmittel ist fehlerhaft..
Nen GK-Heizer als solches ist schon ok,nur nicht das Teil aus dem Kaugummiautomaten..
Nen KW-Wärmetauscher ist natürlich in der Kausalkette der Pölerwärmung sinnvoll,aber da gibt es ne Menge Möglichkeiten..
Wirkmittelvorschlag:
GK-Heizer von Sam Hotte
WT vom A8..

Schöne Grüße

  Martin
P.S.
Lesen ist in diesem Fall wirklich sinnhaftig,denn es führen sehr viele Wege nach Rom..
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #2 am: Dezember 30, 2010, 09:05 Uhr »

Hallo,

vergiss das Teil. War in meinem Benz verbaut als ich ihn kaufte. Das Teil war heiß, aber das
Pöl war kalt. Shocked Ist halt Ibää Plunder.
Nimm einen Eckes oder einen A8 WT. Die haben sich bewährt.
Vernünftige Düsen gibts beim Henzo http://www.dieselsend.de
FB Einstellen macht man mal auf einem Pölertreffen.

Gruss
Konrad
P.S.: bevor du jetzt alle Einzelteile hier prüfen läßt, wäre es sinniger,
deinen Umbau mit den entsprechenden Teilen hier rein zu setzen und dann kann man komplett
darüber diskutieren.
Manuel (ER)
Pöler
*
Beiträge: 251


« Antworten #3 am: Dezember 30, 2010, 12:52 Uhr »

Servus SImmon,

hast du überhaupt eine PÖL Quelle damit sich der ganze Aufwand lohnt ? Gegen Jahresende werden einige (wenn nicht alle) PÖL Tanken dicht machen, weil jeder PÖL Lieferrant für energetische Zwecke ab 01.01.2011 sein PÖL Zertifizieren muß. Das kostet und da neuinvestitionen sich zum Thema PÖL wirtschaftlich überhaupt nicht lohnen kann ich mir kaum vorstellen das irgendeine PÖL Tanke Geld für so ein Zertifikat aus gibt. Mir wurde heute gesteckt das ab dem 01.01.2011 somit Supermarkt PÖL oder Alt-PÖL Tanken doppelt unter Strafe steht: wegen fehlender Nachhaltigkeitszertifizierung und Steuerhinterziehung. Wäre schön wenn jemand das bestätigen könnte ?

Zum Thema Glühkerzenheizer: Das Problem ist die Wärmeleitung ans PÖL. Die Glühkerze allein ist viel zu heiß, und verursacht in Sachen von Minuten Krümel. Ich habe mit einigen PÖL sorten innerhalb von 5 Minuten Glühkerzenheizer "Krümeldicht" bekommen. Der Heizer vom Sam-Hotte hat nicht nur hinterhergerufenen Hype, da ist auch was drann was die Wärmeverteilung betrifft (große Fläche, geringe Spitzentemperatur aber trotzdem hohe Wärmeleistung).

Unabhängig davon, bin ich der Meinung das ein elektrischer Wärmetauscher nur dann Sinn macht wenn dieser in der Lage ist (und notwendig ist) zu vermeiden das der Kraftstoffilter sich mit Fett zu setzt in der Zeitspanne nach dem Start und bis das Kühlwasser warm wird. Die Wärmeleistung von einem Kühlwasser Wärmetauscher ist um welten höher, stellt sich aber auch wiederrum die Frage wie viel Wärmeleistung Sinn macht ans PÖL zu bringen. Solange das PÖL durch den Filter und die Leitungen geht, langts. Zu viel wärme ist nicht unbedingt gut, man will ja nicht unnötig reaktionspotential (PÖL ist ja ein organischer Stoff) reinbringen.

Grüße,
Manuel

PS: Zum VECAR Angebot: Die sind ja dreist mit der Aussage das man "selbstverständlich" Supermarktpöl tanken kann. Bin mal gespannt wie deren Kunden daherschauen wenn der Zoll kommt. Und nee, lustig ist das nicht.
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #4 am: Dezember 30, 2010, 19:10 Uhr »

Manuel Wink Wink
Servus..
Sag mal,das mit der Zertifizierungspflicht für Endverbraucher ist ja wohl nur nen schlechter Witz,oder??
Das müßte im kausalen Umkehrschluß heissen,das ich von jeder Tanke,wo ich bunkere,nen Zertifizierungnachweis ständig mitführen müsste..
Das halte ich schon für etwas bedenklich..
"Moin,Herr Wachtmeister..
Meine Sekretärin hinten im Auto wälzt grad die Ordner.."

Nachdenkliche Grüße

  Martin
Manuel (ER)
Pöler
*
Beiträge: 251


« Antworten #5 am: Dezember 30, 2010, 20:19 Uhr »

Servus,

was du schreibst interpretierst du das aus dem Halbwissen welches ich geschrieben habe oder hast du selber beim BLE Dokumente durchforstet ? Soll jetzt keine Kritik oder so sein, nur um sicher zu sein das wir hier nichts zusammen spinnen Schubidu . . .

Soweit ich bis jetzt das verstehe, ist das Ziel der lückenlose Nachweiß das bioenergetische Produkte nach den Kriterien vom BLE unter nachhaltigen Bedingungen produziert und weiterverarbeitet werden. Das gilt schon ab Juli 2010, nur war es möglich einen vereinfachten Nachweiß bis zum 01.01.2011 zu führen. Ich kenne die Unterschiede nicht zwischen der vereinfachten und vollen Nachweißführung, aber der letzte Ölmüller hier ums Eck hat jetzt die Nase voll und steigt aus dem Geschäfft aus. Spätestens 2012 wäre eh der volle Steuersatz mit 45 Cent/L zu löhnen, daher lohnt sich auch nicht der geringste Mehraufwand. Ich frage mich nur was die Zertifizierung dann bringen soll, wenn es eh keine vergünstigte Steuersätze mehr gibt ?

Grüße,
Manuel
GregB
Pöler
*
Beiträge: 55


« Antworten #6 am: Dezember 25, 2011, 12:48 Uhr »

Hallö,
Ich weiss das Thema ist schon alt.
Aber welche elektrische Pölheizung ist jetzt gut um einen Eckes zur unterstützen bis der Heiß ist.
SamHotte Heizer gibt es nicht mehr nur den von Monopole oder EBay Vecra.
Was für Alternativen gibt es noch ?
Habe was von einem Bosch Heizer für den Eckes gelesen.

MfG
Greg
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: Dezember 25, 2011, 13:21 Uhr »

Hallo,

mittlerweile hat sich rauskristalliert, daß elektrische Heizungen nicht mehr gebraucht
werden.
Das spart Geld und manchmal auch ESPs.  Schubidu . . .
Man sollte, bis die Kiste warm ist, nicht über 2200 bis 2500 n/min drehen.

Bei der Erwärmung des Pöls geht es ausschließlich um die bessere Filtergängigkeit.
Eine bessere Verbrennung bekäme man nur hin, wenn das Pöl vergast wird. Shocked Shocked

Um was für ein Auto geht es denn?

Gruss
Konrad
GregB
Pöler
*
Beiträge: 55


« Antworten #8 am: Dezember 25, 2011, 22:02 Uhr »

Also doch keine E-Heizung.
Bei mir hat es sich rauskristalliert ,dass es ein Passat 1.9 D 50 kw 35i BJ.91 zum bePölen wird.
Denn er steht schon bei mir vor dem Haus.
GregB
Pöler
*
Beiträge: 55


« Antworten #9 am: Dezember 25, 2011, 22:23 Uhr »

Zukunft ausdrücklich gewünscht:

Marke: VW

Modell: Passat

Typ(aus dem KFZ-Schein):.....

Baujahr:  1991

Hubraum/cm³: 1899

Leistung/KW:.. 50

Motorcode . 1Y

Typ des Motors:  D Wirbelkammer

Laufleistung des Motors/km: .240.000

Fabrikat und Art der Einspritzanlage: . Bosch genauer habe ich noch nicht geguckt.


Fahrprofil (häufigste Streckenlängen): .. 35 km zur Arbeit

Mit Mischung Pöl/Diesel getestet:....  Noch nicht

Vorstellung:  1 Tank.
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS