Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Pflastersteine vom Pöl säubern  (Gelesen 10212 mal)
Torsten Schneider
Pöler
*
Beiträge: 78


« am: Juli 28, 2006, 19:23 Uhr »

Hallo Forum,

durch die ganze Pölerrei ist mein Hof mit Verbundsteinpflaster nicht gerade schöner geworden.
Jemand ne Ahnung wie man die Pölflecken wieder wegbekomme ?

Gruss Torsten

falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #1 am: Juli 28, 2006, 20:58 Uhr »

Hallo Torsten,

im Grünen wurde vor ein paar Tagen ausführlich darüber debattiert.

Hier Link zu einem Thread: http://www.fmso.de/forum/messages/285743.htm

Je nach Stärke der Verschmutzung und Eile der Beseitigung kann Waschmittel,Soda oder auch Ätznatron Abhilfe leisten.

Ich hatte auf Verbundsteinpflaster ein paar Flecken. Da es vor meiner eigenen Halle ist, hab ich nix gemacht.
Ich kann nicht genau sagen was gewirkt hat(vielleicht die Sonne, Autowaschen mit Waschmittel, Regen?), aber die Flecken sind größtenteils von alleine verschwunden.

Naja, es gibt aber auch Leute, die können solche Flecken nicht wochenlang so lassen!

Schöne Grüße Wink

Lutz
Jeepfahrer2003
Gast
« Antworten #2 am: Juli 28, 2006, 22:18 Uhr »


Mal abgesehen davon, daß Auto waschen auf dem eigenem Hof nicht zuläßig ist,
schädigen Waschmittel jeder Art die Umwelt mehr als einige PÖL-Flecken .......


Mir ist mal der Rücklaufschlauch abgegangen. Folge war, daß der Trailer hinten
"eingesprüht" war. Kommentar meines Kumpel : nun rostet er nicht mehr ....
cosaheiner
Pöler
*
Beiträge: 348


« Antworten #3 am: Juli 28, 2006, 22:28 Uhr »

Moin aus Nf,

Sägemehl und abwarten! Besser als Katzenstreu.

Und da PÖL Schadesnsklasse = 0, keine Gefahr für die Umwelt, nur fürs Auge. Den Selbstreinigungseffekt habe ich auch schon bemerkt. Ob sich Insekten oder Mikroorganismen daran delektieren? Oder die UV Strahlung die Plörre zerlegt?
Grüße
Cosaheiner.
DieterWank
Pöler
*
Beiträge: 1569


« Antworten #4 am: Juli 28, 2006, 23:18 Uhr »

Zeit hilft natürlich. Bei Naturstein, z.B. Granit dauert das aber ewig. Dimension Jahre

Ganz gut finde ich Ölentferner vom Lidl. (W5, kleiner schwarzer Kanister)

Richtig der Hit ist Lösungsmittel mit halogenierten Kohlenwasserstoffen , wenn man das als LM-Abfall günsitg bekommt. Richtig satt nass draufschütten und dann reiben. Sofort spurlos weg.
summerof69
Pöler
*
Beiträge: 101


« Antworten #5 am: Juli 28, 2006, 23:21 Uhr »

Ob sich Insekten oder Mikroorganismen daran delektieren? Oder die UV Strahlung die Plörre zerlegt?


Die Erfahrung zeigt, dass auch Mineralölflecken nach längerer Zeit (1 bis 2 Jahre) verschwinden. Mir ist im Übrigen aufgefallen dass im Sommer die Selbstreinigung deutlich schneller funktioniert.

Wenn ich einen Frischen Ölfleck habe, nehme ich eine alte Spülbürste, Spülmittel und Wasser. Ich habe den Eindruck, als ob das auch einigermaßen funktionieren würde.
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #6 am: Juli 29, 2006, 07:56 Uhr »

Hallo,

Zitat Jeepfahrer:
#Mal abgesehen davon, daß Auto waschen auf dem eigenem Hof nicht zuläßig ist,
schädigen Waschmittel jeder Art die Umwelt mehr als einige PÖL-Flecken .......#

Zu Deiner Information:
Autwaschen auf dem" eigenen Hof" ist nur dann nicht erlaubt, wenn keine entsprechenden Installationen vorhanden sind.
Dazu gehören z. Bsp. entsprechende Ablaufeinrichtungen und ein Ölabscheider!

Waschmittel jeder Art schädigen die Umwelt nur dann mehr als einige Pölflecken, wenn man unter einige Pölflecken etwas anderes versteht, als in dem von Dir selbst begonnenen Thread:

http://www.fmpo.de/index.php?topic=4520.0

Da hat Deine ansonsten recht lasche Umgangsweise mit Vorschriften (Spritleitung nicht gegen Durchscheuern gesichert verlegt)ja zu offensichtlich größerem Schaden geführt.

Ich gehe jetzt mal davon aus, daß die Beseitigung der von Dir verursachten Pölflecken/lachen auf öffentlicher Straße der Feuerwehr durch  Handauflegen und ohne Einsatz von chemischem Bindemittel gelungen ist.

Herzlichen Glückwunsch!!

Schöne Grüße

Lutz


Pöl-Susi
Gast
« Antworten #7 am: Juli 29, 2006, 18:52 Uhr »

 

Jeep und Faluppe gehen über die vollen 12 Runden !

     
DieterWank
Pöler
*
Beiträge: 1569


« Antworten #8 am: Juli 29, 2006, 20:11 Uhr »

daß die Beseitigung der von Dir verursachten Pölflecken/lachen auf öffentlicher Straße der Feuerwehr durch  Handauflegen und ohne Einsatz von chemischem Bindemittel gelungen ist.


Mir war mal Leitung abgesprungen und dann schön durcsh Dorf, netter Nachbar hat Polizei, Feuerwehr, .....
Aber wiel alle im Dorf dn Deppen nicht leiden können, ist es dann ohen was abgegangen. Habe selber etwas Ölfleckentferner vom Lidl und Sand aufgebracht, .. war dann grössere Sauerei als das Pöls selber.
__________________________________________________

Zum Thema Autowaschen: Weiss wer warum man bei Regen fahren (28 Grad, Gewitter, Spritzen in den letzten Winkel) aber nicht mit Schlauch und kaltem Wasser abspritzen darf?

Übrigens scheitert die in vielen Ländern übliche Geschäftsidee an der Ampel Scheiben zu waschen bei uns daran, dass Ölabscheider verlangt wird. Brüll.
Wie kaputt kann man ein Land regeln, bis nix mehr geht?
Jeepfahrer2003
Gast
« Antworten #9 am: Juli 30, 2006, 06:37 Uhr »




Dort wo es Pflastersteiene gibt, gibt es keinen Ölabscheider. In der Regel.
Würde ja nicht wirklich was bringen. Denn es fehlt ja schon am
undurchlässigen Beton.

Mal stelle sich mal vor, welche Mengen "Domestos" jährlich ins Klo
gekippt werden, weil Menschen zu faul sind, die Bürste zu
benutzen, aber des Kaiesers Sitz steril haben möchten ..............


Und : PÖL ist eben Gefahrenklasse o !
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS