Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Eigenbau PÖL-Anlage T4, eure Meinungen, Erfahrungen?!  (Gelesen 5919 mal)
chris1988
Pöler
*
Beiträge: 2


« am: März 15, 2012, 04:33 Uhr »

Hallo alle miteinander! Erstmal stelle ich mich vor: ich bin der Christian, 23 Jahre alt und komme aus Lüdinghausen im schönen Münsterland! Gestern habe ich mir endlich ein neues (altes) Auto gekauft, einen 95er T4 1,9 TD 50kW mit aktuell 172tsd auf der Uhr. Da ich viele Wochen geplant habe, mir ein günstiges, auf PÖL umrüstbares Fahrzeug zu holen, habe ich im Vorfeld schoneinmal überlegt wie und womit man am einfachsten (und günstigsten) selber eine gut funktionierende Zweitankanlage bauen kann. Dazu habe ich mir auch schon einige Komponenten besorgt. Aber nun ersteinmal zu meiner Idee:
Letztes Jahr habe ich das Vorhaben PÖL an einem alten Seat Terra mit einer Ein-Tank-Lösung getestet. Einzig habe ich soein Vecar Wärmetauscher sowie einen Zusatzfilter vor der ESP eingebaut. Ein paar Tausend km (allerdings doch überwiegend auf Diesel) lief der Wagen auch, bis er sich immer schwerer tat anzuspringen. Als ich ihn verkaufte sprang er irgendwann noch an, ich fuhr noch etwas nachtanken. An der Tanke dann nahezu Exitus. Da lief nix mehr. Erst nach ca 5km Anschleppen.
Da ich -im Nachhinein- irgendwo gelesen habe, dass Diesel bei einer Gewissen Temperatur die Schmierfähigkeit verliert, vermute ich, dass ich mir dadurch die ESP kaputt gemacht habe. -Der Wärmetauscher/ Zuheizer war längere Zeit montiert und hat somit auch den Diesel vorgeheizt.

Was mir nun bei den Do-It-Yourself Umbausätzen und auch bei den Umbauplänen/ Anleitungen im Netz aufgefallen ist, dass diese alle nur mit einem Wärmetauscher und 2 3/2 Wege Magnetventilen Arbeiten. Dies hieße ja, dass direkt am/ vorm Wärmetauscher zwischen Diesel und PÖL hin und hergeschaltet wird und somit auch der Dieselkraftstoff vorgewärmt wird, was in meinen Augen unsinnig ist. Meine Bedenken auch wegen der verminderten Schmierleistung heißen Diesels.
Meine Überlegung zum Umbau: direkt am PÖL-Tank sitzt als erstes ein Zuheitzer, danach ein Wasserabscheider und ein Kraftstoffvorfilter. Dahinter liegt eine Kraftstoffpumpe, die das PÖL zum Wärmetauscher fördert. Mein System verfügt zusätzlich zu den beiden 3/2 Wegeventilen noch ein 2/2 Wegeventil. Dieses sitzt zwischen Vor- und Rücklauf zwischen Wärmetauscher und den beiden 3/2 Wegeventilen. Geschaltet werden soll es so, dass schon während der Warmlaufphase auf Diesel die Pumpe am PÖL-Tank das PÖL durch den Zuheizer und durch den Wärmetauscher pumpt. Durch das in der Warmlaufphase geöffnete 2/2 Wegeventil wird das bereits etwas erwärmte PÖL nach dem Wärmetauscher durch isolierte Kraftstoffleitungen zurück in den PÖL-Tank gepumpt, um diesen zu erwärmen. PÖL-Tank ist übrigens ein 62-Liter Dieseltank in einem Holzkasten, gedämmt mit 30mm Styrodur rundum.
Wenn die Warmlaufphase nun abgeschlossen ist und das PÖL hinter dem Wärmetauscher ca 70 Grad?! hat, so lege ich einen Schalter im Armaturenbrett um: die 3/2 Wegeventile schalten auf PÖL um, das 2/2 Wegeventil macht dicht und das PÖL wird zwangsweise durch die ESP geführt. Parallel dazu wird die originale Kraftstoffpumpe abgeschaltet solange auf PÖL gefahren wird.
Nun meine Frage(n) an Euch Erfahrenere PÖLer: macht mein Umbauvorhaben wie ich es beschrieben habe Sinn?
Sollte ich noch darüber nachdenken, einen zusätzlichen E-Zuheizer vor der ESP einzubauen?
Auf der einen oder anderen Seite habe ich im Netz gelesen, dass das Fahren auf Pflanzenöl schädlich für den Motor sein kann, woanders steht, dass es problemlos wie Diesel gefahren werden kann ohne dass der Motor auf lange Sicht schaden nimmt. Beruflich bin ich auf den Wagen angewiesen und fahre jährlich ca 30tsd km und wollte ihn eigentlich die nächsten 4 bis 5 Jahre behalten. Wie sind da Eure Praxiserfahrungen?
Desweiteren stellt sich hieraus auch die Frage: wie sieht es mit Altpöl aus, z.B. Frittenöl, wenn dieses vorher gefiltert wurde? Ist es der Motorverträglichkeit mit neuem Rapsöl von z.B. Aldi gleich zu setzen oder hat es eine verminderte Schmierwirkung? Habt ihr da Erfahrungen?!

Viele Grüße aus Lüdinghausen

Christian

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: März 15, 2012, 07:43 Uhr »

Hallo,

entschuldige das ich mich nicht mit deinem Umbau auseinandersetze, da mir da zuviele Fehler drin sind.

Deine Kiste kann im Eintank betrieben werden.
Wenn du altes fährst, nimm einen Eckes WT, dicke Leitungen, neue 297er ESD und FB nach früh.
Wenn du Frisches fährst, kannst du den WT vergessen.
Deb Vecar wirfst du mal als erstes in die Tonne.

2 Tank ist schön, braucht man aber nicht, aber wenn du wllst, machst du halt vor der ESP das
3/2 Wege hin iund in den RL auch.

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #2 am: März 15, 2012, 10:37 Uhr »

Hallo Christian,

was Du da im Netz gefunden hast, hast Du entweder falsch interpretiert, oder es ist tatsächlich Humbug.
Als überzeugter Zweitanker würde ich Dir natürlich dazu raten, alleine wegen der Ausfallsicherheit. Nötig ist es, wie Konrad schrieb, nicht.
Was hindert Dich daran, die Magnetventile so zu plazieren, dass kein Diesel durch den WT gelangt?
Die Schmierfähigkeit des Diesel war vermutlich nicht der Grund für das Ableben Deines Seat. Ich schätze einfach, dass der irgendwo Luft gezogen hat, oder die Düsen fertig waren. Luft ist aber wesentlich wahrscheinlicher. So fertig können Düsen normalerweise nicht sein, dass er nicht mehr mit Dino anspringt.
Man sollte sich als Pöler nicht nur auf den Umbau konzentrieren, sondern auch um die grundlegende Funktionalität des Motors und dessen Komponenten.
So ein Auto will halt gepflegt werden.

Viele Grüße

Waldi
aumag
Pöler
*
Beiträge: 389

"Hängt die Schwätzer neben die Erkenntnis."M.Twain


« Antworten #3 am: März 15, 2012, 23:46 Uhr »

Moin Christian.

sagst Du mir Deinen Beruf bzw. Deine schulische Laufbahn?

Ich frage, weil Du einen interessanten Einwand gemacht hast.

Im Übrigen sollst Du richtig vorsichtig sein, was "da so im Internet steht", von daher hast Du Recht hier nachzufragen.

Beim ABL Motor Deines T4 kannst Du ganz ohne alle irgendwelche Nachrüstungen, Umbauten, VerkäuferwichtigtuerunbedingteinbauenmüssenTeile Pflanzenöl reinkippen und damit fahren.

UNTER folgenden Bedingunge: intakte Glühstifte (nennt man auch Glühkerzen), neuwertige Düseneinsätze oder besser neue Düsenstöcke (ESD), neuen Kraftstofffilter.

Wenn der T4 damit nicht anspringt (mehrmals vorglühen) oder nicht läuft kommste noch mal durch und dann helfen wir Dir.

herzlichen Gruß in meine "alte" Heimat
aumag

p.s. Hat  die KLJB Lüdinghausen immer noch so eine gute Volleyballmannschaft wie zu meinen Zeiten?
Damals spielten Cracks aus der Landesliga mit und wir haben se immer "geseekt gekricht"!


chris1988
Pöler
*
Beiträge: 2


« Antworten #4 am: März 16, 2012, 02:41 Uhr »

Hallo und vielen Dank für Eure Antworten! :)

@aumag:

Meine schulische/ berufliche Laufbahn: Realschulabschluss in 2005, danach eine 3-jährige Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (Dreher). Nach der Ausbildung bin ich unserem Betrieb übernommen worden und stehe nun an Verzahnungsmaschinen. An und für sich bin ich Technik-begeistert und "bastel" gerne, vorzugsweise an meinen Autos (75er Ford Ranchero).
Die Glühkerzen meines T4 sind vor knapp 10tsd km neu gekommen, wie es mit den Düsen aussieht weiß ich nicht. Werde diese dann vorher erneuern.
Die Grüße werde ich bestellen  Wink
Was den hisigen Sport so angeht kann ich Dir leider keine Auskunft geben, sorry  Sad

@waldi:
Die besagten Pläne im Netz, die ich gefunden habe, sehen in etwa so aus wie dieses hier: http://www.poel-tec.com/umruestung/2_tank.php
Jetzt, wo Ihr es sagt, hindert mich eigentlich nichts daran, die Ventile einfach vor der ESP zu platzieren. Durch mein 2/2 Wegeventil wollte ich eigentlich erreichen, dass das während der Warmlaufphase erwärmte PÖL den Tank vorwärmt.
Zweitank möchte ich einmal wegen der erhöhten Reichweite haben, und zum anderen da ich denke, dass der Kaltstart auf Pöl im Winter Probleme bereiten kann. Der Kaltstart war zumindest beim Terra eine Katastrophe. An und für sich bekommen meine Wagen die nötige Pflege und Wartung  Wink, blos war der Terra mehr oder weniger auf und abgeschrieben (1l Öl/1000km; 8l Diesel /100km)...

@Ölkonrad:
Wärmetauscher habe ich bereits, einen 20 Platten WT aus VA. Den Vecar Zuheizer habe ich umfunktioniert: er soll das kalte PÖL aus dem Tank durch einen 12mm Schlauch kriegen, nach der zweiten Schleife gehts mit 8mm Kraftstoffschlauch weiter. Diesen habe ich vor durch den Innenraum zu legen und mit Heizungsrohrisolierung zu isolieren.
Darf ich fragen, was Du mit "FB nach früh" meinst?

Viele Grüße

Christian
aumag
Pöler
*
Beiträge: 389

"Hängt die Schwätzer neben die Erkenntnis."M.Twain


« Antworten #5 am: März 16, 2012, 07:26 Uhr »

Moin Christian,

FB = Förderbeginn, wird hinten über die Zentralschraube an der Einspritzpumpe "abgegriffen". Kannst Dir einen Meßuhradapter selbst bauen  Razz  Razz - die Maschinen dafür sollten links und rechts neben Dir in der Halle stehen  Schubidu . . ..

Zum Förderbeginn einstellen findest Du unendlich viele Seiten im Netz - ist total einfach zu machen.
(Vergiss die Kuddelschraube - das ist banglabasteln).

Tipps:
Bosch, technische Unterrichtung, gelbe Reihe, Verteilereinspritzpumpe VE, (Bosch No.: 1987722014)
Besorg Dir einen "Hotteheizer" vom SamH hier aus dem Forum.
Und lass die Vorwärmungsplattenwärmetauschereinbauorgien weg.
ersetze den Original-Spritfilter - vorne im Radkasten-Blechloch - durch einen "einfachen" Filterkopf mit Schraubfilter, Stichwort "Eckes"-Hülse, bau den woanders und besser "kältegeschützt" im Motorraum ein - gut zugänglich (denk an Filterwechsel, nachts, auf AB  Verwirrt  Verwirrt).
Mach ein dickere Vorlaufleitungen rein.
evtl. KGR = kurz geschlossener Rücklauf - ach egal - lass wech - macht nur Ärger = "Luftwatz"
Fertig

Gruß
aumag
aumag
Pöler
*
Beiträge: 389

"Hängt die Schwätzer neben die Erkenntnis."M.Twain


« Antworten #6 am: März 16, 2012, 07:42 Uhr »

Sorry, Christian, ich nochmal,

Und glaub mir, ich seh Dir an, Du wirst enttäuscht sein, wie einfach es ist den ABL-T4 auf Pöl umzurüsten  Smile.

Aber mach mal!

"Keep it quick and simple!"  Q&S

Very Happy Gruß
aumag

p.s. Wenn Du "Langeweile" hast - schick mir PN.
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #7 am: März 16, 2012, 08:07 Uhr »

Hallo Aumag,

haste wieder deine Tabletten vergessen zu nehmen? Schubidu . . .
Küstenkuddelschraube ist genial und billich. Das letztere schätzen manche Pöler sehr.
Genauigkeit ist bis 2 Stellen hinterm Komma gleich als mitter Uhr.

Gruss
Konrad
aumag
Pöler
*
Beiträge: 389

"Hängt die Schwätzer neben die Erkenntnis."M.Twain


« Antworten #8 am: März 16, 2012, 08:29 Uhr »

Moin Konrad,

ja - schön, dass Du wach bist!
Die Kuddelschraube ist genial und besitzt dermaßen überschaubare Technik, dass sogar Du damit klar kommst  Razz.

Wie es allerdings mit der Bedienung und Einstellung eines RESP am OM 603 Mercedes in Deinem Fall aussieht entzieht sich meiner bescheidenen Kenntnis.  Sad  Sad

... und "versau" mir den Christian nicht, der Junge ist hochmotiviert, lass den sich einen Meßadapter zimmern, den bekommst Du nicht mal "in Groß und in Holz" hin.  Schubidu . . .

Wink  Wink Gruß
aumag
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #9 am: März 16, 2012, 08:47 Uhr »

Hallo Aumag,

warum soll er Meßuhr kaufen und sich alles dengeln, wenn du für 1€
die Schraube in jeder Schublade findest?

War übrigens dein 300stes Posting Glückwunsch! Bist gerade in die Altherrenriege
aufgestiegen und damit erkläre ich dir das nächste Mal wenn du kommen solltest,
wie eine Küstenkuddelschraube und ein orginal Positionsgeber von MB funktioniert.
Da du mittlerweile auch schon im fortgeschrittenen Alter bist, sollten wir das zügig machen,
bevor ich es deinen Erben zeigen muß. Schubidu . . .

So, jetzt gibbet von den Mods eine drauf.

Gruss
Konrad
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS