Anfängerfragen

Pflanzenöl tanken hört sich technisch erst einmal schwierig an. Als Anfänger steht man vor vielen neuartigen Problemen die es zu lösen gilt.
Ist mein Fahrzeug geeignet dafür? Wo bekomme ich Pflanzenöl her? Was muß ich am Auto umbauen und welche Risiken gehe ich ein?
All das ist Thema in diesem Board. Stellt Eure Fragen und wir werden gemeinsam Antworten finden.

Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
 
Autor Thema: Bezugsquellen für Filter Anlagen oder Teile ?  (Gelesen 8071 mal)
Tamara
Pöler
*
Beiträge: 52

Umrüsten für eine saubere Umwelt, weg vom Erdöl


« am: Mai 21, 2011, 10:53 Uhr »

Hallo,

ich vermisse in der FAQ etwas wie ein Bezugsquellen Tip nach Themen sortiert.

Auch das Thema Altpölfiltern beschäftigt einige.

Ich habe gestern mal gesucht und ein paar sachen gefunden.

Einmal in ebay einen Trichter wie ihn einige verwenden, wurde als Schaummischer gebaut...
http://cgi.ebay.de/ws/eBa...tem&item=280678884758

Dann habe ich nach einem Kerzenfilter gesucht um eine Druckfilterung zu machen.
http://www.causashop.de/i...e/causafine/causapure.php

Der 1 µm kostet 3,39 Euro
16 Stück/Packungseinheit also das sind dann 54,24 EUR plus Steuern sind es Brutto: 64,55 EUR

Was ich jetzt noch suche ist das passende Gehäuse dazu und eine gute aber Preislich nicht zu teure Pumpe.
Und es sollte wenig Platz brauchen da ich leider nicht so schön Platz habe wie ich auf manchen Bildern gesehen habe...
Ganze garagen vollen Filteranlage  Very Happy

Ich freue mich wenn ihr eure Tips abgebt und wenn das auch andere Hilft.

LG Tamara
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Mai 21, 2011, 11:58 Uhr »

Hallo,

gehe mal in die Suche und du wirst feststellen, daß Kerzenfilterung out ist.

Gruss
Konrad
dumpf
Pöler
*
Beiträge: 137


« Antworten #2 am: Mai 21, 2011, 14:44 Uhr »

Hallo,

gehe mal in die Suche und du wirst feststellen, daß Kerzenfilterung out ist.

Gruss
Konrad


Out?!?
Tamara wird feststellen dass das eine Meinung ist aber schwerlich ein Fakt.
Hilfreich waere zur Abwechslung mal ein konkreter Grund fuer diese Meinung,
nicht nur die gebetsmuehlenartige Wiederholung.

Ich z.B. habe seit 70000km gute Erfahrungen mit Kerzenfiltern,
sowohl in der Tankstelle als auch im Fahrzeug.

z.B. www.monopoel.de hat fast alles was man braucht.

dumpf
Tamara
Pöler
*
Beiträge: 52

Umrüsten für eine saubere Umwelt, weg vom Erdöl


« Antworten #3 am: Mai 21, 2011, 15:36 Uhr »

Konrad, danke für deine Meinung.

Bitte belege das mit einer Fundierten Begründung.
Ich sehe Technisch keinen Grund warum das nicht ein Guter Filter ist.

Ich habe etwas Gelesen von 5000L Filterleistung von einem der damit Altpöl Filter.

LG Tamara
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #4 am: Mai 21, 2011, 15:46 Uhr »

Bonjour Tamara.

Ich trete mal als Filterlaie an Konrad´s Stelle..
Es sollte dir doch bei einigermaßen kognitiver Belastbarkeit logisch erscheinen,das die Filterei immer eine mischkalkulatorische Angelegenheit ist..
Hast du Durchsatz,schleppst du Dreck mit ein..
Hast du keinen Dreck eingeschleppt,so hast du fast keinen Durchsatz..
Vor diesem klar verständlichen,wenn auch etwas grob überzeichnet dargestellten Sachverhalt sollte dir schon klar sein,das dieses Verfahren höchstens zur Grobreinigung Verwendung finden sollte.
Um erfolgreich ein betriebssicher darstellbares Betriebsmedium erzielen zu können,ist eine Separation durchaus angezeigt.

Schöne Grüße

  Martin
Tamara
Pöler
*
Beiträge: 52

Umrüsten für eine saubere Umwelt, weg vom Erdöl


« Antworten #5 am: Mai 21, 2011, 16:34 Uhr »

Hallo,

ich habe leider nicht viel Platz im Keller.
Es muss alles auf ca 1 qm passen und sollte einfach zu bedienen sein.

LG Tamara
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #6 am: Mai 21, 2011, 16:57 Uhr »

Hallo,

ich erläutere dir gerne auf einem Pölertreffen wie wir das früher so gemacht haben.
Nur soviel: früher habe ich eine Gerd Brenner(der Rolls Royce unter den Filteranlagen)
Kerzenfilterung gehabt. Nach 6 geschredderten ESP hatte ich die Nase gestrichen voll.

Nachstes WE ist im Frankenland z.B. eine Treffen.
Da kommt auch ein Schweizer hin. Shocked
Du kannst jedoch gerne auch zum 7. internationalen Neukirchen-Vluyner Pölertreffen
(siehe Veranstaltungskalender) kommen.
Dort werden mehrer Zentrifugen Live in Aktion  gezeigt. Bisher sind es 5 Stk.


Gruss
Konrad
Tamara
Pöler
*
Beiträge: 52

Umrüsten für eine saubere Umwelt, weg vom Erdöl


« Antworten #7 am: Mai 21, 2011, 17:10 Uhr »

Hallo Konrad,

Ich muss die nächsten wochen noch einiges Regeln und dann schau ich das der Umbau losgeht.

Gerne komme ich dann auf ein Treffen, doch weiss ich nicht obs die nächste zeit reicht.

Ich will anfangs Frisches PÖL fahren aber das Filtern ist eine Planung für die Zukunft.

Ich habe eine Zentrifuge auf youtube gesehen.
Wenn das Platzmässig geht gerne.


LG Tamara
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #8 am: Mai 23, 2011, 14:03 Uhr »

Moin zusammen,

nu' muss ich auch mal was dazu sagen:

Tamara, Du machst auf mich einen sehr enthusiastischen Eindruck. Du scheinst jemand zu sein, der sich wirklich Gedanken macht, und sehr selbstständig ist.
Aus den bisherigen Antworten kannst Du viel rauslesen, mit Insiderwissen, dass Du nicht haben kannst, könntest Du das auch verstehen.
Konrad hat sehr viel Erfahrung mit Altpölaufbereitung, und wahrscheinlich auch die ganze Hölle des Altpölens durchgemacht. Deshalb ist es nur allzu verständlich, dass er das momentane Optimum der Altpölerei, an dem er maßgeblich beteiligt war, auch zu präferieren sucht. Es ist richtig, dass "zentrifugiertes" (man verzeihe mir diesen Ausdruck) prinzipiell besser sein kann, als gefiltertes Altes. Vorausgesetzt, man macht es richtig.
Das heißt aber nicht, dass mit dieser Erkenntnis alle Filteranlagen obsolet sind.
Mit einer Zentrifuge kann man die Kraftstoffqualität gegenüber einer Filteranlage wesentlich erhöhen. Aber auch gefiltertes, je nach Herkunft ist durchaus bedenkenlos verfahrbar. Die wenigsten Altpöler separieren in Ermangelung eines geeigneten und bezahlbaren Separators. Die meißten filtern nach wie vor und ...    es geht.
Pölen ist immer eine Individuallösung. Und wenn es Deine Verhältnisse nicht hergeben, dann filtere! Entweder drucklos, oder aus Platzgründen im Kerzenfilter.
Das hat früher funktioniert, und funktioniert heute noch genauso gut. Laß Dich nicht irre machen! Beides geht.
Ein Treffen ist natürlich das Optimum des Erfahrungsaustausches. Man tauscht Informationen aus, die Du im Netz nicht finden wirst. Und früher oder später wirst Du es auch mal schaffen, auf einem aufzutauchen.
Aber es gibt auch noch das Forum (die Foren) die das ganz gut wett machen können.

Viele Grüße


Waldi
Tamara
Pöler
*
Beiträge: 52

Umrüsten für eine saubere Umwelt, weg vom Erdöl


« Antworten #9 am: Mai 23, 2011, 14:22 Uhr »

Hallo Waldi,

danke für deinen mutmachenden Post, ja ich versuche immer Unabhängig zu sein und das Beste zu finden was ich machen kann.
Traumhaft wäre es schon eine Filter Zentrifugen Kombi zu haben.
Das alles sind bisher Gedanken denn vorher kommt der Umbau.
Altpöl habe ich ja auch noch keines das ich Filtern muss.
Und ein Kerzenfilter ist wohl das bekannteste nach dem Kaffeefilter  Laughing

Darum auch mein Gedanke, der muss fein genug sein... und da habe ich mal google benutzt.
Wenn es eine Anleitung gäbe wie ich mir eine Günstige Zentrifunge Baue oder Kaufe gerne.

Was ich bisher gefunden habe sind 2 Arten von Zentrifugen.
Eine mit filterflies durch das das PÖL gedrückt wird, also wieder Druckfilter.
Die andere mit mehreren Tellern. Dabei gehts ums Gewicht der Stoffe, und so kenne ich Zentrifugen eigentlich auch.

LG Tamara
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS