Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Zahnriemen wechseln an einem J5  (Gelesen 4473 mal)
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« am: April 29, 2012, 14:26 Uhr »

Sali zämä

Ich habe gestern die Zahnriemen an meinem Womo gewechselt.
Motor: Citroen U25 2,5 lt Sauger, 75PS

Vorne rechts aufgebockt und den 5.ten Gang eingelegt damit ich den Motor durchdrehen kann. Beim entfernen der Zahnriemenabdeckungen macht man schon die ersten Erfahrungen mit den grosszügigen Platzverhältnissen. Shocked


Nach Anleitung auf die Markierungen gestellt. Die ESP hat keine Markierung, deshalb eigene Markierung angebracht. Da ich das Spezielwerkzeug zum Spannen des Riemens nicht habe, nachgemessen um wieviel sich der eingebaute Riemen durchdrücken lässt. Den neuen werde ich mit der gleichen Spannung einbauen. Ohne dieses Werkzeug lässt sich der Riemen nur umständlich spannen. Der Tip aus einem Forum: M5 Schrauben reinstecken, einen Schraubenzieher dazwischen und drehen, war mir zu Abenteuerlich. Also einen Spanner gebastelt.

Spanner aus Flacheisen und M5 Schrauben


Trockenübung, Spanner passt


Spanner im Einsatz

Etwas fummelig war das einsetzen der Feder in der Spannrolle des oberen Zahnriemens (Kurbelwelle - ESP)

Naja, irgendwie brachte ich die rein. Danach den Motor zweimal von Hand durchgedreht und nochmals alle Markierungen überprüft. Alles stimmt.
Motor gestartet, er nagelt immer noch so stark wie mit den alten Zahnriemen, somit habe ich nichts falsch gemacht. Trotzdem würde ich gerne einmal das ganze seriös nachmessen. Wer weiss, eventuell würde er dann weniger russen und nicht mehr so stark nageln. Leider ist mir der Aufwand zu gross.

In diesem Sinne, Tschüss bis zum nächsten: Mach und Berichte
Diesel Daniel
Pöler
*
Beiträge: 1228

Klimazone 7a


« Antworten #1 am: April 29, 2012, 20:52 Uhr »

Hallo Rico

Was lange währt wird endlich gut.
Auf die nächten 10 Zahnriemenjahre.

Von der Franzosenfraktion
Hochachtungsvolle Schrauber Grüsse

Daniel


PS: Weiterhin gute Fahrt mit dem im Jura oder sonst wo.
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #2 am: April 29, 2012, 23:26 Uhr »

Hallo Rico,

der Küstenkuddel hatte mal so eine Zündzeitpistole für Diesel.
Piezo Fühler an die Einspritzleitung und die OT Markierung mit
der Pistole angepeilt. Das Display sagte dir, wie der Einspritzbeginn liegt.
Müßte jede Werkstatt haben, so ein Gerät.

Gruss
Konrad
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS