Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Wartungsarbeiten am Mondeo MKIII  (Gelesen 2338 mal)
JOHEI
Gast
« am: Februar 25, 2012, 23:48 Uhr »

Uahhhh!

Hallo an alle,

eine spannende Arbeit ist geschafft.

Heute habe ich an meinem Mondeo (301.000 Kilometer) folgende Arbeiten verrichtet, und ich will sie beschreiben, falls es jemandem ähnlich geht.

Düsen gezogen, sollen diese Woche überholt werden. Relativ einfach. Hochdruckleitungen heruntergeschraubt, zur Seite gebogen, Dichtdeckel mittels Schraubenzieher hochgedrückt und abgezogen, Düsen gelockert und mittels Eigenbauabzieher gezogen.

Nun, nach 200.000 Kilometern und 2 defekten Glühkerzen (2 Winter) sahen die nicht besonders sexy aus. Diese gehen an einen Überholer meines Vertrauens zum Neuschnalzen.

So far, so good!

Nun aber zur Leiche, die ich im Herbst 2010 angerichtet hatte (abgedrehte Glühkerze):

eine abgerissene Glühkerze herausoperiert:

- vollends abgedreht (Kopf)
- Innenstift durch angeschweißte Mutter abgedreht und herausgezogen
- Bohrung mit innensitzendem Glühkerzenmantel aufgebohrt, bis innerer
  Teil der Restkerze lose
- in diesen Rest einen Gewindebohrer (M6) gedreht, bis Restkerze locker
- mit WD40 gedreht um weiter zu lockern
- Gewindebohrer mit Restkerze herausgezogen (Zange)
- tief durchgeatmet (Zigarillo)
- Gewinde im Zylinderkopf nachgeschnitten, Bohrer eingefettet, damit
  Schneidspäne hängen bleiben
- Bohrung ausgesaugt (Saubstauger)
- das Ganze mehrfach wiederholt
- tief durchgeatmet (Zigarillo), da Gewindebohrer nicht abbrach, immer schön vor-sichtig!
- neue Glühkerze mit Kupferpaste reingeschraubt

ganz ganz tief durchgeatmet (mehrere Zigarillos).

Danach die restlichen drei Glühkerzen geprüft: 2 OK, 1 (Nummer 4) ebenfalls im Arsche (man nehme ein Starthilfekabel, setze dieses an der Batterie auf PLUS und berühre damit die Glühkerze. Wenn es funkt, dann ist die OK, wenn nicht, dann ist diese SCHROTT)

Danach vorsichtig Glühkerze Nummer 4 gelockert, viel WD40, hin- und her- und her- und hin, bis das Ding doch herauskam.

Nun Bier, Brotzeit und Infos lesen!

Das habe ich mir verdient!

Grüße von Jochen

Laughing  Laughing  Laughing  Laughing
JOHEI
Gast
« Antworten #1 am: Februar 26, 2012, 00:01 Uhr »

Aheee!

Ich habe etwas vergessen.

Bei -13°C startete der Motor mit Dieselölzeugs immer noch mit 2 intakten Glühkerzen wie ein Strich-Achter.

Fttata, Fttata, Fttata, Fttata, Rääääääääämmmm.

Mit PÖL geht eben der Motor kapputt.

Das wußtet Ihr eh schon.

Ich wollte es ja nur noch mal gesagt haben! (301.000 Killemeder).

Alsbald wird er dann den 500.000 entgegenschnuckeln.

Hoßa, hoßa, täterääääää!

Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS