Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Undichte Einspritzpumpe MB 300d 88PS  (Gelesen 6031 mal)
Tommy
Pöler
*
Beiträge: 1


« am: Mai 15, 2011, 17:53 Uhr »

Hallo,
ich habe mir ein Womo auf MB 409d (Baujahr 1984) Fahrgestell gekauft.
Es hat einen 3 Liter Motor mit 88 PS der auch im 300d verwendung gefunden haben soll.
Direkt nach der Überführungsfahrt hatte der Wagen stark nach Diesel gerochen.
Am nächsten morgen hatte ich dann gesehen dass unter dem Fahrzeug ein Fleck war.
Ich habe mich unter das Fanrzeug gelegt und gesehen, dass an der ganz großen Schraube der Einspritzpumpe ein Tropfen Diesel hing.
Nach dem ich ihn weg wischte bildete dich ein neuer Tropfen.

Was kann das sein? Ich habe gelesen, dass es einige Dichtungen sein können, für die es einen Dichtungssatz geben soll.
Hat jemand Erfahrung?
Ich habe gelesen, dass es solche Dichtungssätze bei Monopoel geben soll habe auf dessen Seite allerdings keinen gefunden.


Gruß
Tommy
P.S. Wie fügt man hier eigentlich Bilder ein? Ich hatte von dem Dilämmer ein Foto gemacht.
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Mai 15, 2011, 17:58 Uhr »

HAllo,

vermutlich die Dichtringe für die Druckhalteventile.
Schau mal bei http://www.dieselcoupe.de.
Kann man, wenn man gute Ahnung aht selber amchen, sonst zum Boschdienst gehen.

Gruss
Konrad
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #2 am: Mai 15, 2011, 20:48 Uhr »

Hallo Tommy!

P.S. Wie fügt man hier eigentlich Bilder ein?


Kuck mal hier:
http://www.fmpo.de/faq/bi...egen-so-wird%27s-gemacht/

Schöne Grüsse Wink

Lutz
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #3 am: Mai 16, 2011, 16:08 Uhr »

Hallo Tommy.

So,zu deinem Fahrzeug:
Du hast nen Transporter aus der s.g. Bremer Baureihe,Serie T1.
Dein Motor hat die Baureihennummer 617.913
Einspitzpumpen gibt es 4 Modelle,2 für Automatik-Fahrgestelle,2 für Schaltgetriebe.
Ist Motornummernabhängig.
Wenn du die ermitteln könntest,ist es kein Problem,den genauen Pumpentyp zu ermitteln.
Da es sich tatsächlich um den Motortyp aus dem W123 ,hier KBA-NR 709-308 handelt,sollte es kein Problem sein,Dichtringe und Zubehör von Bosch zu beschaffen.
Dürfte allerdings etwas frickelig werden,wenn ich das recht in Erinnerung habe...
Ist weniger der ESP als solches geschuldet,sondern mehr der umgebenden Aufbaustruktur. Schubidu . . . Schubidu . . .

Schöne Grüße

    Martin
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS