Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2   Nach unten
 
Autor Thema: Stoßdämpferbruch  (Gelesen 6735 mal)
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« am: August 25, 2011, 13:13 Uhr »

Moin Männers,

(die hier anwesenden Frauen wird's wohl weniger interessieren  Wink Laughing)
wenn es sonst nichts Neues gibt, muss ich halt mal ein bißchen jammern.
2 Gründe hab ich.
1. Ich habe die Kamera in der Werkstatt vergessen, sodas ich das, was jetzt kommt, nicht mit Bildern unterlegen kann.
2. Mir ist am 210er hinten links der Stoßdämpfer gebrochen. Und zwar direkt unten, über dem Auge. Is ja eigentlich kein Auge in dem Sinne, sondern eine Aufnahme, die mit zwei schrauben im unteren Querlenker begestigt wird.
Man konnte noch fahren. Weggeknickt ist die Karosse nicht, weil sich der Querlenker ja immer noch auf dem Dämpfer abgestützt hat. Einzig, etwas schwammig hat er sich gefahren, und jedes Sclagloch hat übelste Geräusche produziert.
Also mal beim Freundlichen angerufen, und nach Preisen gefragt.
Dass die nicht billig sind, wusste ich ja vorher  Sad, aber
363,?? € + Märchensteuer.  Shocked Bin ich Krösus? Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
Taxiteile Berlin ruft 259,50 inclusive MWSt auf. Und das sind Sachs-Dämpfer Up.
Wenn man bedenkt, dass ich dann doch 2 Stück brauche, ist das immer noch viel in Summe.
Egal, da muss ich durch.
Hoffentlich kriege ich die schnell genug, dass ich die am WE reinnageln kann.

Viele Grüße

Waldi

PS: Bilder folgen.
Wahrscheinlich morgen.
Strichachtpöler
Pöler
*
Beiträge: 292


« Antworten #1 am: August 25, 2011, 15:42 Uhr »

Moin Waldi!

Mein Beileid zum gebrochenen Niveau-Dämpfer. Das ist aber ein merkwürdiges Schadensbild, was du da so beschreibst.
Ackerralley gemacht??  Wink

Hast du auch schon mal beim Schrott-Fritzen geschaut?? Eigentlich gehen die ja eher selten kaputt, deswegen sollten die doch einige im Lager liegen haben.
Nicht, das ab der Baureihe 210 irgendwo ne Sollbruchstelle oder ein Fertigungsfehler an den Ohren ist, damit man auch mal neue verkaufen kann neben den Blechteilen.....  Schubidu . . .


Alles wird gut!  Smile

Liebe Grüße
Jörg
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #2 am: August 25, 2011, 16:50 Uhr »

Servus Jörg,

Ackerralley? Nee, wirklich nicht.
Ich glaube nicht, dass das 'ne 210er Sollbruchstelle ist.
Dafür hat der zu lange zu gut gehalten.
Da ich ja eher zu der Sorte Mensch gehöre, die einen Fehler erst mal bei sich selbst suchen, befürchte ich, dass ich an der Sache schuld sein könnte. Leider fehlt mir die Phantasie, was ich falsch gemacht haben könnte.
Im Zuge der Entrostungsaktion haben mich meine Aktivitäten auch an die hintere obere Stoßdämpferaufnahmen geführt.
Die waren sowohl von der Radkastenseite her übelst verrostet, was man auf den ersten Blick gar nicht gesehen hat, als auch von der Innenraumseite. Dort war der -Ich nenne ihn mal- Gummiaufnahmebecher schlichtweg abgegammelt.
Den habe ich wieder instandgesetzt, und den ganzen Gammel entfernt.
Natürlich hatte ich den Dämpfer dabei raus, aber ich weiß echt nicht, was man beim Einbau mit gesundem Mechanikerverstand falsch machen kann Verwirrt.
Eigentlich sind's oben nur 2 Muttern (gekontert) und unten die beiden Schrauben im Querlenker.

Beim Schrotti wollte ich nicht schauen. Diese Kategorie Zeitgenossen wird mir immer unsympathischer, und schon gar bei Teilen, die ich dann brauche.
Wenn ich Neuteile verschaffe, kann ich nahezu sicher sein, dass ich die nächste Zeit Ruhe habe. Ich will mir mit dem Auto keine unnötigen Experimente erlauben, denn ich brauche ihn täglich.
OK, mal wieder Mopped fahren  hat was, aber nur, solange das Wetter passt.

Viele Grüße

Waldi
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #3 am: August 25, 2011, 21:20 Uhr »

Hallo Leute Wink Wink

Hm,das liest sich wie ne Reaktion auf ne Vorschädigung...
Wurde da am Dämpfer mal ne Biegelast erzeugt?


Schöne Grüße

  Martin
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #4 am: August 26, 2011, 14:09 Uhr »

Servus zusammen,

@ Martin: Alter. Dein Abstarktionsvermögen ist schon beeindruckend Up.
Oder ich kann mich so verständlich ausdrücken, dass man mich tatsächlich vertseht  Laughing.

Daran habe ich auch schon gedacht Martin, aber ich weiß wirklich nicht, woher die Biegebelastung kommen sollte.
Den Stoßdämpfer einzubauen, ist ein Kindergeburtstag. Das geht total spannungsfrei. Sollte es wirklich purer Zufall sein?

Hier sind mal ein paar Bilder. Ich habe den/die Dämpfer noch nicht ausgebaut. Das mache ich erst, wenn ich die neuen habe. Zur not könnte ich mich noch mit dem Auto fortbewegen, wenn es unbedingt nötig wäre.
Das hier ist der Blick von oben auf den Querlenker mit abgerissener unterer Befestigung:



Und so sieht das Ganze von der Seite aus. Unten sind die Beiden Schrauben erkennbar, mit denen der Dämpfer im Querlenker festgeschraubt wird. Da hat man keine Möglichkeit, was unter Spannung einzubauen.
Dieser verrostete Bruch ist kein Bruch. Das sieht nur auf dem Bild so aus Wink.




Aber da wir schon dabei sind.
Die vordere Befestigung des ganzen Hinterachsträgers macht mich stutzig. Die Hinterachse poltert ein bißchen, und das kommt nicht alleine vom Stoßdämpfer, denn der macht richtig viel Geräusche.
Ich vermute, dass da sonst noch irgendwie was lose ist. fragt sich nur, was.
So sieht die Befestigung von der Seite aus:


Und genau dieser Abstand zwischen dem Teller und dem Achskörper irritirt mich. Ich weiß jetzt echt nicht mehr, ob das so muß, und ein Vergleichsfahrzeug habe ich momentan nicht zu Hand.

Das Bild lässt vermuten, dass der Teller lose ist.
Ist er aber nicht.
Schraubt man den Teller mit sammt dem Bolzen ab, bietet sich einem dieses Bild:



Hier würde ich behupten, dass sich da was bewegt, was sich nicht bewegen darf.
Ist da die ganze Silentbüchse im Eimer?
Denn, so festgeknallt, wie das Ganze war, hat der Teller press auf der inneren Büchse aufgesessen.

Ich hatte vor zwei Jahren im Winter die ganze Hinterachse draußen. aber da war mir nichts aufgefallen. Wahrscheinlich, weil ich auch nicht drauf geachtet hatte.
Auf der anderen Seite sieht es übrigens genauso aus.



Hat da einer 'ne Idee dazu?

Ich weiß nicht. Im nicht aufgebockten Zustand und mit Rad drauf kann man da eher nichts erkennen.
Pöltier, könntest Du mal an Deinem Nobel-Hobel schauen, wie es da aussieht?
Aber nur, wenn es keine allzugroßen Umstände macht.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke, dass die Achsen von 124er und 210er sehr ähnlich sind.
Wie sieht's da aus?

Viele Grüße

Waldi
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #5 am: August 26, 2011, 14:44 Uhr »

Hallo Waldi Wink Wink

I do,what i can,you know?? Wink Wink
Sieht imho nach nen Sekundärbruch aus,s.h.,ratenweises strukturelles Versagen,wie nen Schertorsionsbruch..
Ne visuelle Vergrößerung der Bruchzone könnte Aufschluß bringen..
Da es sich metallurgisch gesehen um Vergütungsstahl handelt,der nicht gehärtet ist,lässt die Duktilität des Material ein sukzessives Versagen der strukturellen Integrität zu...
Du schreibst,das du die HA raus hattest..
Da evtl nen vergessenen Montage- oder Demontagefehler begangen,der zu einer Überforderung des Bauteils geführt haben könnte??

Und ansonsten sind die Topflager der vorderen HA-Befestigung völlig erledigt...
Lastwechselpoltern?? Schubidu . . . Schubidu . . . Schubidu . . .

Schöne Grüße

   Martin
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #6 am: August 26, 2011, 15:21 Uhr »

Hi Martin,

ich bin bei Leibe nicht unfehlbar, aber an (De)Montagefehler glaube ich eher nicht.
Mir ist wirklich nichts bewusst, was damals irgendwie schwergängig war, oder vermeintlich nicht gepasst hätte.
Die visuelle Vergrößerung folgt, wenn ich die Dämpfer ausbaue. Vielleicht morgen.
Dass die Topflager fertig sind kann ich mir schon vorstellen. nach fast 400tkm ist das auch nicht unbedingt verwunderlich.
Ich weiß  halt nur nicht, wie die neu aussehen.
Ich schätze mal, dass ich die nur original von MB bekomme. Und billig werden die nicht sein.
Lastwechselpoltern?
Nee, eigentlich nicht. Eher nur das ganz normale Schlaglochpoltern.
Was viel schlimmer ist, ist dass ich wahrscheinlich die komplette HA wieder ausbauen muss, um die zu wechseln.
Und dazu habe ich im Augenblick weder Lust noch wirklich Zeit.
Naja, sooo lebenswichtig ist das ja nicht.

Viele Grüße

Waldi
PölTier
Pöler
*
Beiträge: 1104

OM606 D30LA rockt


« Antworten #7 am: August 26, 2011, 17:19 Uhr »

Moin Waldi.

Ich versuch mal Bilder zu machen wenn ich die entsprechenden Stellen bei mir finde.
Mein Turbo-Esel ist ja auch nicht mehr taufrisch.

Gruß
Michael
Strichachtpöler
Pöler
*
Beiträge: 292


« Antworten #8 am: August 26, 2011, 17:45 Uhr »

Moin Waldi!

Die Topflager bekommste eigentlich überall. Viele Sachen vom W124 passen auch bei deinem Auto. Soo teuer sind die nicht.

Habe vor dem Schweizer Pölertreffen sämtliche Topflager, Bulleneier und Hinterachstreben an meiner Kutsche ausgetauscht. Ich meine, so ein Satz war gar net so teuer, ich meine jedenfalls unter 70 € in Taxi-Qualität. Sahen sauber verarbeitet aus und gingen schön stramm mit Selbstgebauten Einziehwerkzeug rein. War zwar 2 Tage stramme Arbeit, aber man hat den Unterschied definitiv gemerkt. Wenn du eh an der HA am werkeln bist, mach es mit, dann sollte da längere Zeit Ruhe sein. Auf der Bühne ging das ganz gut.


Ah, ich sehe grad: http://www.te-taxiteile.c...hstraeger-Satz-W210-gross

Gruß
Jörg
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #9 am: August 26, 2011, 20:53 Uhr »

Hallo Leute Wink Wink

@ Jörg:
Das Bild gibt Aussentorx wieder..
Entspricht der Bolzentyp der Realität??
Wenn ja,was für ne SW??

@Waldi:

Ich kann mich da Jörg nur anschliessen..
Taxiteile.de ist echt ne guter Schuppen.. Up Up
Hab mir da u.a. beide Querlenker im Sparset bestellt..
War nen Schnapper...

Schöne Grüße

  Martin
Seiten: [1] 2   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS