Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Schutzgasschweißgerät, Benennung (Ersatzteil?) der Schweißdrahteinführung  (Gelesen 4056 mal)
fritz_haarmann
Pöler
*
Beiträge: 55

Eßt Euer Gemüse!


« am: Juli 12, 2013, 15:05 Uhr »

Hallo, allerseits!

Ich frag hier auch nochmal, vielleicht kann mir jemand helfen. Wie heißt das Gegenstück zur Stromdüse an einem Schutzgasschweißgerät? Der Schraubeinsatz der in das Schlauchende eingesetzt wird, welches sich im Inneren des Schweißgerätes befindet und durch dieses der Schweißdraht nach dem Antrieb eingeführt wird (sozusagen die "Schweißdrahteinführung)? Ich weiß zur Ersatzteilsuche leider nicht die korrekte Benennung des Teils.

Bei meinem zugegebenermaßen schon etwas älteren Schweißgerät ist das Teil verschlissen und durch den dadurch laufenden Schweißdraht schon etwas "ausgefräst", sodaß es hier gelegentlich zum äußerst nervigen Drahtstau kommt und die Führung ohnehin unsauber wird. Dieses kleine Einschraubteil würde ich gerne durch ein Neuteil ersetzen, weiß aber die korrekte Benennung nicht (und auch nicht, wo ich suchen sollte, siehe weiter oben). Es ist eine kleine Messing-Verschraubung ich glaube M6.

Das Schweißgerät ist übrigens ein Einhell SGA 142 Turbo, und ich verwende 0,8er Draht. Vielleicht weiß zufällig auch jemand, wo es die Teile als Ersatz gibt. Die "äußeren" Stromdüsen am Handstück gibt's in jedem Baumarkt, das was ich suche natürlich wie so oft nicht. Handelt es sich eventuell gar um ein Normteil?

Die Einhell-Internetseite kann man gelinde gesagt vergessen. Voll mit neudeutschem (und pseudoenglischem) Marketinggedöns - aber finden tut man nix - schon gar nicht Service für ältere Produkte aus ihrem Hause. Wie so oft.






Vielleicht kennt jemand gar ein Lieferant für dieses Kleinteil?



Vielen Dank und viele Grüße,
Oli.

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: Juli 12, 2013, 15:57 Uhr »

Hallo,

ich würde einfach zum nächsten Schlosser gehen,
der auch ein WIG Gerät hat. Ist sicherlich nicht
Einhell, aber 0,8er Draht verwendet der vielleicht auch.
Mein Schlosser umme Ecke hat jedenfalls alle Teile für seine
Schweißgeräte als Ersatzteil vorrätig.
Und dann würde ich vergleichen.

Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #2 am: Juli 12, 2013, 21:22 Uhr »

Hallo Olli,

entweder telefonierst Du Dich bei Einhell durch, oder Du versuchst es im Schweißfachhandel.
Ebay und das Internet sind voll davon, und ab und zu findet man auch wirklich Betriebe, die was taugen.
Es gibt z.B. eine Firma SAT in Mannheim. Die sind zwar Messer-Grießheim-lastig, haben aber viele andere Ersatzteile und vor allem auch "Universal-Billigteile". Verstehe mich bitte nicht falsch. Ich habe für mein MG- Uniwig200 auch ein Universal-Billig-Schlauchpaket drauf. Das Originale wäre teurer geworden, als ich für die ganze Maschine inkl. Reparatur bezahlt habe. Schweißtechnik ist nicht mehr so exklusiv, wie sie früher mal war. Heute schweißen Edi und Bledi und dementsprechend ist der Markt aufgestellt.

Ich würde das Ding als Drahteingangsdüse bezeichnen, aber das ist sicherlich auch falsch.

Viele Grüße

Waldi
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #3 am: Juli 13, 2013, 00:33 Uhr »

Hallo Leute Wink Wink
Ich würde das Ding komplett umbauen..
Auf nen Wechselkopf mit seperatem Schlauchpaket.
Sind Normbaugruppen und universell verwendbar.
Habs auf nen Merkle und nen Röwag.
Hat den Vorteil,das ich die Schlauchpakete mit dem Draht wechseln kann..
Hier:
Drahtseele für MAG(Baustahl)
Teflonssele für MIG(Edelstähle,z.B. 1.4316..)

Schöne Grüße

  Martin
falupe
Global Moderator
*
Beiträge: 1911


« Antworten #4 am: Juli 14, 2013, 22:37 Uhr »

Hallo Oli!

Hallo, allerseits!

Ich frag hier auch nochmal, vielleicht kann mir jemand helfen. Wie heißt das Gegenstück zur Stromdüse an einem Schutzgasschweißgerät? Der Schraubeinsatz der in das Schlauchende eingesetzt wird, welches sich im Inneren des Schweißgerätes befindet und durch dieses der Schweißdraht nach dem Antrieb eingeführt wird (sozusagen die "Schweißdrahteinführung)? Ich weiß zur Ersatzteilsuche leider nicht die korrekte Benennung des Teils.

Bei meinem zugegebenermaßen schon etwas älteren Schweißgerät ist das Teil verschlissen und durch den dadurch laufenden Schweißdraht schon etwas "ausgefräst", sodaß es hier gelegentlich zum äußerst nervigen Drahtstau kommt und die Führung ohnehin unsauber wird. Dieses kleine Einschraubteil würde ich gerne durch ein Neuteil ersetzen, weiß aber die korrekte Benennung nicht (und auch nicht, wo ich suchen sollte, siehe weiter oben). Es ist eine kleine Messing-Verschraubung ich glaube M6.



Ich meine, das Ding heißt Drahteinlaufnippel oder Drahteinlauftülle.

Viel Erfolg bei der Suche!

Schöne Grüsse

Lutz

Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS