Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Rostschutz --> Leinöl  (Gelesen 9008 mal)
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« am: November 01, 2014, 12:04 Uhr »

Sali zähme

Wie heisst das Zeug genau?
Leinöl oder Leinölfirnis?
Ich brauche so was für mein Wohnmobil, da hat es einiges das ich damit einpinseln muss.
Wenn ich die genaue Bezeichnung habe werde ich das schon irgendwo kaufen können.

Liebe Grüsse
Rico
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: November 01, 2014, 12:10 Uhr »

Hallo Rico,

keinen Leinölfirnis.
Leisamenöl aus dem Lebensmittelbereich oder für kleines Geld bei Ibää oder von der Raiffeisengenossenschaft.

http://www.ebay.de/itm/Le...r&hash=item2582ba4b19

Gruss
Konrad
Manuel (ER)
Pöler
*
Beiträge: 251


« Antworten #2 am: November 02, 2014, 01:22 Uhr »

Hi Rico,

wenn am Wohnwagen Rostplatten hängen macht es Sinn diese zu entfernen. Es gibt Rostplatten wo das Leinöl recht lange mit viel Mühe und Anstrengung kriechen muß bis es bis auf den noch vorhanden Stahl dringt. Wenn das Öl dort nicht hinkommt tut es möglicherweise Wasser. Mit der Drahtbürste bürsten kann gesunden Stahl gefährden, ich würde einfach mit einem Hammer das grobe ein bischen abklopfen. Solange das Öl bis an den Stahl kriecht sollte das Öl helfen können.

Grüße,
Manuel
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: November 02, 2014, 18:28 Uhr »

Hallo Manuel,

stimmt. wenn Placken sind soll man diese mit einem Spachtel abschaben.
Wichtig ist, daß das Metall nicht mit Drahtbürsten und Co. rostfrei gemacht wird.
Dieser Rost(Flugrost) bildetr mit dem Leinsamenöl eine Symbiose.
Ohne Rost mit Leinsamenöl kein Rostschutz.

Gruss
Konrad
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #4 am: November 02, 2014, 21:07 Uhr »

Sali zämä

Vielen Dank für die Infos.
Es geht nicht um fast durchgerostete Teile. Ich will nur dort wo schon deutlich Flugrost zu sehen ist diesem Treiben einen Riegel vorschieben.
Das Zeug ist bei uns ja Schweineteuer. Da werde ich zu gegebener Zeit (vor Meisenheim  Wink) mal schauen ob ich etwas via Ebay kaufen kann.

Liebe Grüsse
Rico
aumag
Pöler
*
Beiträge: 389

"Hängt die Schwätzer neben die Erkenntnis."M.Twain


« Antworten #5 am: November 04, 2014, 23:34 Uhr »

hallo Freunde,

ich erprobe seit 8 Jahren meine selbstgebauten oder selbstgedrehten oder - vom Verwerter geborgenen - gesandstrahlten Werkzeuge mit ALDI- Olivenöl zu balsamieren.
Das funzt, hier unter 160m üM überdacht, super!
Ich nehme also manchmal - wenn ich etwas sinnvolles tue - z.B. einen 70mm Maulschlüssel in die Hand, drehe damit eine SW70 Mutter an einer 40mm Ringfeder-LKW-AHK fest und denke dann, boah, der Schlüssel sieht aber noch gut aus (so leicht grüngrau) und hat keinen Flugrost.
Ich finde Olivenöl ist das Balsam der Antike wie auch heute.

Ein Freund von mir war mit Rommel in el-Alamein - der kannte das mit dem Olivenöl - ich war 43 vor Stalingrad und kannte nur den "in die Schuhe pinkeln"-Trick.

Gruß
aumag

p.s. morgen mache ich Euch mal Bilder von den potenziellen "Roststellen" an aktuellen deutschen Militärfahrzeugen, wo man den ägyptischen Olivenhain - auch durch´s Internet - schmecken kann!
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #6 am: November 05, 2014, 08:34 Uhr »

Hej Aumag,

der Unterschied zu Leinsamenöl ist, daß Leinsamenöl ein trocknendes Öl ist.
Da wird nix grün, du Grüner.
Den kannste allerdings mit dem Strom vom Dach auch neu verchromen. Ist schicker.

Gruss
Konrad
Manuel (ER)
Pöler
*
Beiträge: 251


« Antworten #7 am: November 06, 2014, 09:32 Uhr »

Hallo,

am Wochenende hab ich mein KFZ nochmal genauer angeschaut. Die Bremssättel welche im Frühjar mit Leinöl eingepinselt wurden sind jetzt schwarz und sehen so aus als würden diese nicht weiter rosten. An ein paar kleinen Stellen haben sich Rostplacken abgelöst, diese habe ich erneut eingepinselt. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:

Wenn man eine rostige Stelle einpinsel, und dann mit einem Meisel oder Schraubendreher versucht weiteren Rost abzupickeln, kann es passieren das Rost abblättert und die Stelle wieder "trocken" wird. Geschieht dies nicht, sprich es blättert nichts ab oder es bleibt "öl-nass" dann ist alles gut und das ganze hält auch längerfristig.

Auch an den im Frühjahr eingepinselten Stellen habe ich das getestet, und die meisten Stellen blieben schwarz.

Grüße,
Manuel
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS