Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
 
Autor Thema: Neuen Dieselfilter entdeckt  (Gelesen 4792 mal)
joepearl
Pöler
*
Beiträge: 31


« am: September 03, 2013, 16:01 Uhr »

Hallo zusammen,

ich hab neulich günstig ein paar Dieselfilter angeboten bekommen.
Nach einer Recherche passen die auf den Standard-Filterkopf (auch Eckes) und haben die "neue" Multigrade-Technologie von Mann-Hummel.
Durch mehrere Filterlagen soll eine längere Standzeit erreicht werden.
Außerdem sind sie auch für Direkteinspritzer zugelassen. Filtern also recht gut.

Ich hatte/habe ja auch Probleme mit meinem Pöl (leider ein paar kleine Schwebstoffe drin).
Der letzte Filter (Baldwin) hat jetzt ca. 3000 gehalten, bis die Unterdruckanzeige bis auch -0,4 Bar ging.
Bis jetzt hat der WDK725 eine sehr gute Durchflussleistung (Bild im Standgas nach Warmfahren mit Wärmetauscher).
Ich werde berichten, wenn auch dieser Filter dicht ist.
Vielleicht erreiche ich ja eine noch bessere Standzeit mit meinem Pöl.

Was haltet ihr von den Filtern?






Grüße,
Joe
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #1 am: September 03, 2013, 16:59 Uhr »

Hqallo,

wie wäre es mit Filtern bevor es in den Tank geht?

Gruss
Konrad
joepearl
Pöler
*
Beiträge: 31


« Antworten #2 am: September 03, 2013, 17:11 Uhr »

Habe ich doch schon versucht.
Hatte ja noch nen Kerzenfilterhalter. (mit 1my Wickelfilter)
Bin jetzt immerhin von 500km auf 3000km Standzeit (DiFi) gekommen!

Aber Du hattest schon recht, Kerzenfilter sind wohl nicht so das wahre!

Grüße,
Joe
Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #3 am: September 03, 2013, 19:41 Uhr »

Hallo,

hab letztens meinen Balduin gewechselt.
50 000km hatter gemacht. Shocked Shocked Shocked
Nee, hab keine Null zuviel.
Und da war der Druck statt 0,45 nur noch 0,3bar.


Gruss
Konrad
waldi
Pöler
*
Beiträge: 738


« Antworten #4 am: September 04, 2013, 11:57 Uhr »

Moin Konrad,

ich habe ja seit geraumer Zeit auch 'nen Balduin drin. Am Anfang war das ja eine echte Offenbarung, doch dann ist er ziemlich schnell zu gegangen.
Der geneigte Leser wird natürlich fragen, was für eine Plörre ich mittlerweile verfahre, aber es ist das Frische, was ich seit eh und je verfeuere. Wenn ich jetzt den Rücklauf aufmache, ruckelt mein Stern wie blöde.
Ich kann ihn auch nicht mehr an den offrnrn RL gewöhnen, wie ich das mit dem SCT vorher konnte.
Ich versteh's echt nicht. Der Balduin ist gerade mal 5000 km drin, und mit den Zicken hat er schon nach ca. 1500 km angefangen.
An den 60 Liter von Ricos Kraftstoff von Interlaken kann's nicht liegen, denn schon auf dem Weg in die Schweiz hat er geruckelt.
Außerdem war Ricos Pöl m.M.n. sehr klar. Ich hab' da schon wesentlich schlimmeres gesehen.
Ich muss wirklich sehen, dass ich mal 'ne Soganzeige verbaut kriege. Aber andersherum ist die nicht wirklich nötig.
Der Unterschied zwischen öffnen und schließen des RL spricht für sich.
Luft kann ich mittlerweile 100%ig ausschließen.
Ist aber egal. Ich wollt's nur mal loswerden, bevor hier keiner mehr was schreibt  Schubidu . . . .
Das ist auch kein Schlechtreden von Balduin oder anderen Filtern. Sowas läge mir fern, da ich mich momentan immer noch nicht in der Lage sehe, die Sachlage objektiv zu beurteilen.


Viele Grüße

Waldi

Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #5 am: September 04, 2013, 12:43 Uhr »

Hallo Waldi,

hmm, ich könnte mir höchstens vorstellen, daß sich
irgendwas gelöst hat. Hattest du nicht mal mit RME rumexperimentiert?
Einfacher Test. Filter raus, leer laufen lassen, in das Mittelloch einen leicht konisch
geschliffenen Schlauch reindrehen und pusten. Gehts leicht, ist es nicht
der Filter, gehts schwer ist Filterdicht.

Wie gesagt, ich fahr die Dinger seit 10 Jahren und bin total begeistert.

Soganzeige wäre allemal nicht schlecht. ist doch in ner Stunde drin.

Gruss
Konrad
Rico
Pöler
*
Beiträge: 300


« Antworten #6 am: September 04, 2013, 20:50 Uhr »

Sali ämä
An den 60 Liter von Ricos Kraftstoff von Interlaken kann's nicht liegen, denn schon auf dem Weg in die Schweiz hat er geruckelt.
Uff, vielen Dank für diesen Satz. Beim lesen der ersten Zeilen deines Beitrags stand mir schon der Angstschweiss auf der Stirn.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Rico
aumag
Pöler
*
Beiträge: 389

"Hängt die Schwätzer neben die Erkenntnis."M.Twain


« Antworten #7 am: September 05, 2013, 00:16 Uhr »

sali, salü, sala, Zebulon is wieder da!

"Filter raus, leer laufen lassen, in das Mittelloch einen leicht konisch
geschliffenen Schlauch reindrehen und pusten. Gehts leicht, ist es nicht
der Filter, gehts schwer ist Filterdicht."

Konrad, das ist innova-tief, aber Manuel ´les Rückspülen und der Filter ist wieder frei geht wirklich anders: (und jetzt pass auf:)

Man bläst volle Pulle mit tie Lippen in das Loch inner Mitte und wenn dann die Schose durch deine Nase, Dich ausse Ohren wieder rauskommt, ja, dann war der Filter noch gut!

So
aumag


Ölkonrad
Pöler
*
Beiträge: 1799


« Antworten #8 am: September 05, 2013, 07:52 Uhr »

 Up
Arpit
Pöler
*
Beiträge: 81


« Antworten #9 am: September 05, 2013, 09:22 Uhr »

Hi Aumag,
kannst du bitte ein Foto machen oder besser einen Film,
und das mal demonsterieren wie du das machst.
Ich kann es mir gerade nicht vorstellen.

Schubidu . . .

Cu. Pit
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS