Rapsölpreis
   Übersicht   Gallery Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
 
Autor Thema: Erfahrungen mit Kühlerreiniger?  (Gelesen 13458 mal)
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« am: April 11, 2009, 00:46 Uhr »

Hi,

hat jemand Erfahrungen mit diesem oder ähnlichem Zeug gemacht?
Kann man damit Möl und Ölkohlepartikel lösen, die wahrscheinlich von einem ZKD-Schaden stammen und von denen der Kühler wohl annähernd dicht ist?
Habe gerade einen Kia Pride am Wickel, dem es nach ein paar km Fahrt warm ums Herz wird. Bevor ich da ans Eingemachte gehe, muss das ganze Kühlsystem erstmal irgendwie gereinigt werden.

Schöne Grüße
Sam
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #1 am: April 11, 2009, 01:49 Uhr »

Hallo Sam Wink Wink

Wie wäre es mit ner Ladung Kaltreiniger..
Und anschliessend zum Kalklösen nen Schwung Zitronensäure??
Ne Kombilösung wäre evtl. WC-Reiniger..

Schöne Grüße

  Martin
Ricardo
Global Moderator
*
Beiträge: 1671

Achtung veraltete Technik, bitte nicht übernehmen!


« Antworten #2 am: April 11, 2009, 09:42 Uhr »

Moin
Ne Kombilösung wäre evtl. WC-Reiniger..

Schöne Grüße

  Martin

WC-Reiniger, ja der kommt bestimmt gut wenn der Kühler schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat!
Martin ich hab hier ein Abflußrohr aus Messing liegen, das gänzlich von WC-Reiniger weggefressen wurde.
Was meinst Du was der mit solch dünnen Kühlerlamellen macht?

Pölige Grüße
Bernd
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #3 am: April 11, 2009, 10:07 Uhr »

Moin.

Ja nee, iss klar...Hotte steht mit der WC-Ente am Kühler und steckt sie in den Deckel...! Laughing

Das Hauptproblem scheint mir weniger Kalk zu sein, sondern schmierige Ölkohleablagerungen. Ich habe gestern einen etwa 30 cm langen zölligen Schlauch (vom Zylinderkopf zum Kühler) ausgebaut, weil der sowieso leichte Perforationserscheinungen Shocked aufwies. An dessen innerer Wandung sitzt so viel von dem Zeug, dass man wohl alleine aus diesem kleinen Schlauch einen ganzen Esslöffel voll davon herauskratzen könnte. Egal, wie die weitere Reparatur aussieht: Das Zeug, mit dem sicher auch der Kühler annähernd dicht ist, muss erstmal irgendwie raus.

Schöne Grüße
Sam
Frankenpöler
Pöler
*
Beiträge: 668


« Antworten #4 am: April 11, 2009, 22:06 Uhr »

Moin.

Ja nee, iss klar...Hotte steht mit der WC-Ente am Kühler und steckt sie in den Deckel...! Laughing


Ich hau mich weg und beiß in die Tischkante.

Sam, you made my day. rofl

Gruß
Martin Klaus
Pöler
*
Beiträge: 2524

Wer Visionen hat,soll zum Arzt gehen.(H.Schm.)


« Antworten #5 am: April 12, 2009, 16:43 Uhr »

Hallo Sam Wink

Wie wäre es mit nen Reiniger aus dem Gastrobedarf??
Entweder in Richtung Backofenreiniger oder evtl nen hochwirksamen Fettlöser..

Hab öfter Kettensägen aus meiner "Kundschaft" zur Instandsetzung..
Die sind sowas von verharzt und verklebt von Kettenölrückständen.. Shocked Shocked Shocked
Die werden dann mit Backofenreiniger benetzt und im Extremfall über Nacht stehen gelassen..
Danach normal abspülen und gut..

Schöne Grüße

  Martin
ingmar
Pöler
*
Beiträge: 73


« Antworten #6 am: April 15, 2009, 17:08 Uhr »

Sam,

Sehe hier ein beschreibung wie man kuhlsystemen spult....auf die Amerikanische Mercedes weise.
http://www.dieselgiant.co...mercedes_citrus_flush.htm

Grusse,
Ingmar
SamHotte
Global Moderator
*
Beiträge: 4790

Vollgaspöler - Klimaschutz durch "global dimming"


« Antworten #7 am: April 15, 2009, 22:26 Uhr »

N'Abend!

Danke für die Hinweise, aber die Sache hat sich mittlerweise erledigt.
Ich habe oben verlinktes Zeug von Liqui Moly beim Teiledealer meines Vetrauens besorgt (~ 5,-- € die Dose) und in den Kühler gekippt. Vorher habe ich damit noch einen Versuch an dem ausgebauten Schlauch in einem alten Kochtopf mit Tauchsieder gemacht. Also es entfernt schon allerlei Schlonz, aber zaubern kann es auch nicht.
Wie auch immer...zum empfohlenen 30-minütigen Einwirken dieses Zeugs habe ich eine Probefahrt mit dem Elefantenrollschuh gemacht Shocked und die Büchse anschließend für klinisch tot erklärt. Demnächst steht die HU bei der Karre an und es müsste dafür zusätzlich so viel Geld reingesteckt werden (Auspuff, Bremsen, Traggelenke, etc.), wie man für ein höherwertiges Fahrzeug mit frischem TÜV berappen müsste. Also wird dieser KIA in die ewigen Jagdgründe oder nach Afrika ziehen und durch einen (noch echten) Nissan Micra ersetzt. Wink

Schöne Grüße
Sam
Marcusfenix
Pöler
*
Beiträge: 6


« Antworten #8 am: April 15, 2014, 10:38 Uhr »

Ich verwende eigentlich stehts den Gematec K59, den kann man bei ebay kaufen und kostet pro Liter nur 2,70€. Mit diesem Kaltreiniger konnte ich das ganze Fett und Öl, ohne dabei anderen Komponenten zu schaden umweltfreundlich entfernen. Nach dem aufsprühen musste ich nur 5 Minuten warten und konnte gleich mit dem säubern beginnen, so dass auch hartnäckiger Schmutz ziemlich einfach weg ging.
Seiten: [1]   Nach oben
 
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines | Sitemap Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS